Peugeot-Geschäftsführer Haico van der Luyt gibt die Vertriebsverantwortung an Florian Kraft ab. Der bisherige Nissan-Manager verfügt über große Branchenerfahrung im In- und Ausland. Peugeot Deutschland hat einen neuen Vertriebsdirektor. Mit sofortiger Wirkung leitet Florian Kraft alle Vertriebsaktivitäten der Löwenmarke auf dem hiesigen Markt. Der Automanager übernimmt die Aufgaben von Peugeot-Deutschland-Chef Haico van der Luyt, der die Position bislang in Doppelfunktion innehatte.nWie der Importeur am Montag in Rüsselsheim mitteilte, war Kraft zuvor mehrere Jahre in verschiedenen Führungspositionen bei Nissan tätig. Er verfüge über eine ausgeprägte Vertriebserfahrung im In- und Ausland. "Florian Kraft ist ein international erfahrener Manager, der den deutschen Automobilmarkt bestens kennt und die Marke Peugeot in Deutschland weiter stärken wird", sagte van der Luyt.nKraft startete seine Karriere bei Total Deutschland und verantwortete dort die Optimierung der Logistikprozesse. Im Anschluss wechselte er als stellvertretender Programmmanager zu Renault und arbeitete in dieser Funktion in Paris und Seoul. Nach Stationen bei der Behörde für nukleare Sicherheit in Straßburg und bei der französischen Botschaft in Moskau stieg Kraft bei Nissan ein, zunächst als General Manager in Dubai und Yokohama. Zuletzt verantwortete er beim Nissan Center Europe die Sparte Netzwerkentwicklung und Kundenzufriedenheit. (rp)