Zum 1. Juli übernimmt Roland Gagel die Position des Senior Vice President Automotive bei der TÜV Süd-Mobilitätssparte. Er folgt auf Alexander Kraus, der künftig für den Bereich Mobility Industry zuständig ist. Roland Gagel ist seit 1. Juli 2020 neuer Senior Vice President Automotive der Division Mobility bei TÜV Süd. Er übernimmt die Position von Alexander Kraus, der fortan für den Bereich Mobility Industry zuständig sein wird und neben den Bereichen Automotive und Hochautomatisiertes Fahren nun auch die Geschäftsfelder Remarketing, Mobility Consulting und Human Diagnostics verantwortet. Das teilte der Prüfspezialist am Mittwoch in München mit.n"Automanager mit TIC-Erfahrung - diese Kombination findet man nur selten in der Branche. Roland Gagel bringt beides mit und ist nicht nur damit eine ideale Besetzung für die Nachfolge von Alexander Kraus. Mit seiner langjährigen Erfahrung in allen internationalen Automärkten setzen wir mit ihm auch ein klares Signal für unser Engagement auf den Märkten weltweit", sagte Patrick Fruth, CEO der Division Mobility.nGagel startete seine Karriere 1995 bei GM/Opel in Rüsselsheim und wechselte 2011 zu SGS Transportation, wo er zuletzt ein globales Management-Team mit P&L-Verantwortung leitete. Der 51-Jährige will Synergien zwischen den einzelnen globalen Standorten schaffen und durch mehr Flexibilität und Effizienz für die Kunden für mehr Wachstum sorgen.n"Im Zentrum unserer Arbeit stehen der Ausbau des internationalen Geschäfts und die Stärkung unserer Beziehungen zu global operierenden Kunden wie OEMs oder aber auch neuen Mobilitätsdienstleistern. Die Themen der klassischen Homologation und Typgenehmigung, Emissionsmessung und Prüfung und Zertifizierung des automatisierten Fahrens stehen dabei besonders im Fokus. Wir sind uns sicher: Die Internationalisierung wird – gerade in diesen schwierigen Zeiten – langfristig auch das Geschäft in Europa stärken", erklärte Gagel. (tm)