Der neue Hilux kommt mit einem starken neuen 2.8-Liter-Antrieb und geänderter Aufhängungsgeometrie Im Training zur Dakar Rallye letztes Jahr in Spanien hatten die Motorsport-Legenden Fernando Alonso und Marc Coma die Gelegenheit, einen Vorserien-Prototyp des neuen Toyota Hilux zu testen – parallel zum Rallye-Raid Hilux von TOYOTA GAZOO Racing, mit dem sie dann bei ihrer ersten gemeinsamen Teilnahme die Rallye bis ins Ziel absolvierten. Eine Rallye, die als einer der härtesten Motorsportanlässe der Welt gilt. Die jüngste Ausführung des weltweit beliebtesten Pickup kommt mit einem neuen 2.8-Liter-Antrieb sowie einer neuen Aufhängungsgeometrie – und wird sich so den Ruf von legendärer Qualität, Robustheit und Langlebigkeit weiterhin sichern.Nach dem Test auf einer herausfordernden Spezialprüfung für Rallyefahrzeuge sagte Fernando: „Der Hilux ist eine Ikone, deren Fan ich schon immer war. Als ich den neuen Hilux zum ersten Mal sah, wirkte er spektakulär. Es war eine Freude, das neue Fahrzeug im schwierigen Umfeld einer Rallyeprüfung zu testen und bis an seine Grenzen zu fordern.Der neue 2.8-Liter-Motor läuft richtig gut und die neue Aufhängung fühlt sich super an. Auch wenn du den Hilux bis ans Limit fährst, bleibt er komfortabel. Ich denke, dieser neue Hilux könnte unschlagbar werden.“Der einzigartige Test erfolgte gemeinsam mit dem Dakar-Rallye-Team von TOYOTA GAZOO Racing – ganz nach dessen Philosophie „immer bessere Autos zu schaffen“. Fernando ist zweimaliger Le-Mans-Sieger, Titelverteidiger der FIA Langstreckenmeisterschaft mit TOYOTA GAZOO Racing, zweimaliger Formel-1-Champion und Gewinner der 24 Stunden von Daytona. Dazu kommt Marc, fünffacher Dakar-Gewinner auf Motorrad und sechsfacher FIM Cross-Country-Rallye-Weltmeister. Neben dem Test setzten die beiden ihr intensives Training für die Dakar Rallye 2020 fort, in der sie dann bei ihrer erstmaligen gemeinsamen Teilnahme auf den respektablen 13. Rang fuhren.