Hyundai bringt seinen neuen Kleinwagen i20 auch mit ordentlich Power auf die Straße. Die Koreaner verraten nun die ersten Details der "N"-Version. Nach dem Kompaktwagen i30 N rüstet Hyundai auch den neuen i20 auf. Die im Herbst debütierende dritte Generation kommt in der N-Variante auf den Markt und tritt gegen VW Polo GTI oder Ford Fiesta ST. Der potente Kleinwagen dürfte Anfang 2021 erhältlich sein. nGenaue Details nennen die Koreaner noch nicht. Um im Wettbewerbsumfeld mithalten zu können, dürfte der i20 N mit dem 150 kW / 204 PS starken 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo aus dem Hyundai-Kia-Konzern vorfahren. Die Kraftübertragung erfolgt über ein manuelles Sechsganggetriebe oder wahlweise über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Der i20 N dürfte mit dem 150 kW / 204 PS starken 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo aus dem Hyundai-Kia-Konzern vorfahren.© Foto: Hyundai Wie erste, noch getarnte Bilder andeuten, erhält der Kleinwagen im Vergleich zum Serienmodell eine markantere Front mit großem Kühlergrill und einer geänderten Lichtgrafik vorne und hinten. Der Sportler verfügt zudem über die in diesem Segment üblichen Insignien wie große Alufelgen, Tieferlegung, Sportfahrwerk sowie eine Doppelendrohranlage. Rote Bremssättel weisen auf eine verstärkte Bremsanlage hin. nPreise nennt Hyundai für den i20 N noch nicht. Man kann jedoch davon ausgehen, dass sich der sportliche Fünftürer an den Vorgaben der Wettbewerber orientieren und mindestens 25.000 Euro kosten werden wird. (SP-X)