Welcher ist der beste Reifen fürs Abenteuer? Auf diese einfache Frage gibt es keine einfache Antwort, aber jede Menge zu erzählen. © Marcus Jahn In der zweiten Folge von RIDE, dem Reisepodcast von MOTORRAD, besprechen Thorsten Dentges und Markus Biebricher die vieldiskutierte Frage: Welcher ist der beste Reifen fürs Abenteuer? Hierfür geht es runter von der Straße. Aber nicht nur. Thorsten und Markus, die Reisejournalisten der Zeitschriften MOTORRAD und RIDE, erinnern sich an lange und kurze Reisen über Sand, Schotter oder matschige Pisten. Jeder Reifen ist ein Kompromiss und was im Gelände gut ist, muss nicht automatisch schlecht auf Asphalt sein. Aber muss es für die Marokko-Tour gleich ein betonharter Michelin Desert sein, den man allein kaum von der Felge gezogen bekommt? Ist der TKC 80 von Continental immer noch empfehlenswert? Warum schwören so viele auf den Heidenau K 60 Scout? Oder geht das alles eigentlich auch mit der uncool aussehenden Serienbereifung?Grip ist auch nicht alles, denn wer auf eine längere Tour geht, muss sich auch mit der Haltbarkeit beschäftigen. Oder die Reifen unterwegs wechseln, vor allem, wenn man einen Montagsreifen erwischt. Aber wo kriegst du in der Atacama-Wüste jetzt einen neuen Reifen her ...?Hört einfach rein und sagt uns eure Meinung. Schickt uns einfach eine E-Mail an podcast@motorradonline.de.