Der deutsche Customizer Holger Breuer, auch bekannt als HB-Custom, hat einen schicken Scrambler auf Basis der Honda NX 650 Dominator auf die Räder gestellt. © Holger Breuer (HB-Custom). Die Honda NX 650 Dominator erfreute sich ihrerzeit durchaus großer Beliebtheit. Vor allem der Motor und die Alltagstauglichkeit des Bikes sorgten bei Fans für Zuspruch. Auch andere, kleinere Hersteller scheinen von den Grundtugenden der Dominator angetan zu sein. So verwendet der französische Hersteller Mash beispielsweise den Antrieb der Dominator in überarbeiteter Form in seiner recht neuen Dirt Track 650. Auch bei Customizern dient die NX 650 gerne als Basismotorrad, wie im Fall der hier vorgestellten Honda NX 650 Dominator "Nr. 35" von HB-Custom, die sich nach den Umbaumaßnahmen als schicker Scrambler präsentiert.Made in GermanyHinter HB-Custom steckt der deutsche Umbauspezialist Holger Breuer, der bereits zahlreiche Custom-Bikes auf die Räder gestellt hat. Bei der "Nr. 35" setzt Breuer auf eine Honda NX 650 Dominator des Jahrgangs 1996. Der Einzylinder-Motor der Custom-Honda mit 644 cm³ leistet nach wie vor 44 PS. Die Kolben und Ventile des Motors wurden aus Haltbarkeitsgründen allerdings durch neue Bauteile ersetzt. Zudem entschied sich Breuer dafür, den Vergaser zu wechseln und anstelle des Originals den Flachschiebervergaser Mikuni TM40 zu installieren. Bei der Auspuffanlage setzt Breuer auf eine Zwei-in-Eins-Lösung. Um auch die Elektronik auf den aktuellen Stand der Dinge zu bringen, wurde eine sogenannte Joost Elektronik B-Box eingebaut, mit der sich selbige kontrollieren lässt.Rein optisch ist nicht mehr allzuviel von der ursprünglichen Domi zu erkennen. Das Chassis und die Federelemente konnten vom Basis-Bike in leicht modifizierter Form übernommen werden. Die ursprünglichen Räder wurden durch 17-Zöller ersetzt, auf denen der TKC8 von Continental draufgezogen wurde. Bei den Bremsen setzt der deutsche Tuner aus Husum auf Komponenten von Brembo und Magura. Beim Tank bediente sich Breuer bei der Yamaha XT 500. Um die schicke braune Sitzbank zu installieren, musste ein Hilfsrahmen installiert werden. Optisch passend sind die Handgriffe im selben braunen Farbton gehalten. Ansonsten erstrahlt der Honda-Umbau in weißen, goldenen, grünen und schwarzen Farbtönen. Ein LED-Rundscheinwerfer von Koso rundet die klassische Scrambler-Optik ab. Der Umbau soll ungefähr 90 Tage in Anspruch genommen haben.