Wer sich über den verschobenen Kinostart des neunten Teils der Filmreihe hinwegtrösten möchte, kann das Muscle Car nun selbst zusammensetzen – dank Lego Technic. © LEGO System A/S Eigentlich sollte der neunte Teil der Filmreihe "The Fast and the Furious" im Mai weltweit in den Kinos anlaufen. Daraus wird nichts: Wegen des Coronavirus wurde der Starttermin auf April 2021 verschoben (mehr dazu lesen Sie hier). Doch Fans von Dom Toretto und Co. können sich über die Wartezeit hinwegtrösten: Lego Technic bringt das Fast and Furious-Kultauto schlechthin, Dom Torettos 1970er Dodge Charger R/T, als Bausatz mit der Nummer 42111 auf den Markt.Mit V8, Lachgas und Wheelie-FunktionVorbestellungen nimmt Lego ab sofort entgegen, am 27. April 2020 kommt das aus 1.077 Teilen bestehende Muscle Car im Maßstab 1:13 weltweit in den Handel. Es ist im zusammengebauten Zustand 39 Zentimeter lang, 16 Zentimeter breit und elf Zentimeter hoch. Die Motorhaube lässt sich öffnen und bringt den mächtigen V8-Motor mit beweglichen Kolben zum Vorschein. Die Radaufhängungen sind ebenso originalgetreu nachempfunden wie die Lenkung, die Lachgas-Flaschen im Kofferraum und der Feuerlöscher im Cockpit. Mit dem Modell lassen sich aber auch die Stunts aus den "The Fast and the Furious"-Filmen nachspielen. Allen voran der Wheelie, den der Charger aufgrund seiner enormen Kraft immer wieder mal auf der Leinwand gezeigt hat. Dafür lässt sich eine Verstrebung aus dem Unterboden ausklappen, die dafür sorgt, dass der Dodge seine Front anhebt.Der Fast and Furious-Charger aus dem Lego Technic-Programm kostet 99,99 Euro.