Der amerikanische Zweiradanbieter Greenger Motors hat zwei neue Kinder-Crosser ins Programm genommen, die auf reinen Elektroantrieb setzen. © Greenger Motors Greenger Motors wurde 2017 von Simon Zhu gegründet und hat sich auf elektrisch angetriebene Zweiräder spezialisiert. Zunächst wurden die Modelle nur in den USA vermarktet, jetzt sollen die Fahrzeuge aber auch in Asien, Kanada, Australien und Europa angeboten werden.ZIelgruppe Kinder zwischen fünf und neun JahrenFrisch für den Offroad-Nachwuchs im Alter von fünf bis neun Jahren sind die Modelle G12-R und G12-S ins Programm gerutscht. Beide Modelle setzen auf einen Rahmen aus Aluminium-Rohren. Vorne arbeitet eine Telegabel mit 100 Millimeter Federweg. Das hintere Zentralfederbein kommt auf einen Arbeitsweg von 125 Millimeter und lässt sich in der Vorspannung einstellen. Verzögert wird mit 190er Scheibenbremsen an beiden Rädern.Den Antrieb übernimmt ein 2 kW starker Elektromotor, der sich aus einer 48V 13Ah Lithium-Ionen-Batterie speist. Das R-Modell darf knapp 42 km/h schnell rennen, die S-Version ist auf 45 km/h limitiert. Die Reichweite mit einer Batteriefüllung soll zwischen 25 und 40 Kilometern liegen. Völlig ausreichend, wenn man sich nur auf einem Cross-Rundkurs bewegt. Und mit dem eingebauten Ladegerät soll der Akku nach 3,5 Stunden bereits wieder voll geladen sein. Das Gewicht der G12-Modelle mit einer Sitzhöhe von knapp 60 Zentimetern wird mit 36,5 Kilogramm angegeben. Die Piloten dürfen bis zu 60 Kilogramm auf die Waage bringen. Angeboten werden die Modelle G12-R ab rund 1.600 Dollar, die S-Version kostet 100 Dollar mehr.