Ralf Benecke fungiert ab sofort als Vorstand Qualität und Kundenservice. Die neu geschaffene Direktion bündelt Technik, Training und Kundenbetreuung. Die Renault Deutschland AG hat Ralf Benecke zum neuen Vorstand Qualität und Kundenservice berufen. Wie der Importeur am Montag in Brühl mitteilte, verantwortet der 40-jährige Manager mit sofortiger Wirkung die Bereiche der zum 1. Oktober 2019 neu geschaffenen Direktion Qualität und Kundenservice. Diese bündelt die zuvor getrennten Direktionen Qualität & Kundendienst sowie Kunde. Darunter fallen die Bereiche Technik, Renault Institut (Training) und Kundenbetreuung.nBenecke ist seit 2007 für die Renault-Organisation tätig. Nach Stationen in den Bereichen Technik, Produktmarketing und Vertriebsaußendienst wurde er Ende 2014 Abteilungsleiter Strategische Projekte von Renault Deutschland. Mitte 2016 wechselte er als Marketingleiter zur RCI Banque Deutschland.nVon April 2018 bis September 2019 führte der Wirtschaftsingenieur als Mitglied des Renault-Direktionskomitees die Direktion Kunde. In seiner neuen Funktion berichtet er direkt an Importeurschef Uwe Hochgeschurtz. Der bisherige Vorstand Qualität und Kundendienst, Frank Lagarde, hat eine neue Führungsaufgabe beim französischen Mutterkonzern in Paris übernommen. (AH)