Schnell wie ein Sportwagen, sparsam wie die Kompaktklasse: Im neuen Cayenne Turbo S E-Hybrid will Porsche zwei Tugenden vereinen, die kaum zusammenpassen. Das hat allerdings seinen Preis. Porsche legt beim Cayenne noch einmal nach und bietet seinen Geländewagen jetzt auch wieder als Turbo S an. Genau wie der Panamera bekommt der Geländewagen einen vier Liter großen V8-Benziner, der zugunsten des niedrigeren Normverbrauchs mit einem E-Motor und einem Lithium-Ionen-Akku kombiniert wird. Kleiner Verbrauch trotz großer Leistung Der Durchschnittsverbrauch liegt laut Hersteller im besten Fall bei 3,7 Liter (85 g/km CO2). Das Datenblatt nennt Preise ab 172.604 Euro für den konventionellen Cayenne und ab 176.293 Euro für das Coupé. Der V8-Benziner allein leistet demnach 550 PS, die in der Achtgang-Automatik integrierte E-Maschine hat 136 PS und die Systemleistung liegt bei 680 PS. Das sind 30 PS mehr als im Urus, dem ersten SUV der Sportwagenmarke Lamborghini. Bis zu 40 Kilometer abgasfrei Abgasfrei fahren: Die elektrische Reichweite beträgt bis zu 40 Kilometer, so der Hersteller. (Quelle: Hersteller) Mit einem vereinten Drehmoment-Maximum von 900 Nm beschleunigen die beiden Motoren den Zweitonner binnen 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und sorgen für 295 km/h Spitze. Übernimmt der Stromer alleine, schafft der Cayenne bis zu 135 km/h und kommt bis zu 40 Kilometer weit. Zum elektrischen Zusatzantrieb gibt es für das Topmodell obendrein eine deutlich erweiterte Serienausstattung, so Porsche weiter: Wankstabilisierung, Luftfederung und Keramikbremsen zum Beispiel sind dann bereits ab Werk an Bord.  Porsche Cayenne: Das SUV wird zum CoupéGebrauchte SUV: Diese fünf Modelle empfiehlt der TÜVBMW X7: So viel kostet Deutschlands größtes SUVMit dem Turbo S E-Hybrid bringt Porsche auch den um einen Partikelfilter ergänzten Cayenne E-Hybrid zurück: Er kombiniert für Preise ab 91.684 Euro einen drei Liter großen V6 mit den identischen E-Komponenten, kommt auf eine Systemleistung von 462 PS und verbraucht ab 3,1 Litern (70 g/km COs).