PDF DOWNLOAD

Die Normalität ist beinahe zurück, zumindest für diesen Sommer. O.k., nicht was Fahrzeugverfügbarkeiten und Lieferzeiten betrifft (mehr dazu in dieser Ausgabe ab Seite 14 und 20), aber im Bereich der Veranstaltungen. Und natürlich warnt Karl Lauterbach schon wieder vor einem Corona-Herbst. Vielleicht kommt dieser schon Ende des Sommers – dank BA.4 und BA.5. Und ja, die Affenpocken gibt es inzwischen auch noch. Dennoch bleibt abzuwarten, wie sich die Zahlen tatsächlich entwickeln. 

Zumindest im Juni war alles wie früher: Am 1. + 2. Juni dieses Jahres fand mit „Flotte! Der Branchentreff“ in Düsseldorf das „Klassentreffen“ der Fuhrparkbranche statt. Wir haben uns über die mehr als 1.200 Fachbesucher sehr gefreut; das entspricht über 20 Prozent Wachstum gegenüber 2021. Damit lagen wir wieder fast auf dem Vor-Corona-Niveau von 2019. Auch wenn es in unserer Branche natürlich eher auf Qualität ankommt, denn eine Messehalle mit kostenfreiem Catering und großem Netzwerkabend mit Livemusik bis 2 Uhr nachts bekommt man natürlich einfach gefüllt – uns geht es aber um die „richtigen“ Besucher.

Und die „richtigen“ Besucher waren da: Nur 6,5 Prozent der Fachbesucher verantworteten bis zu 10 Fahrzeuge, 66 Prozent der Fachbesucher hatten einen Fuhrpark von mehr als 100 Fahrzeugen im Portfolio. Aus dem Gebiet der Postleitzahl 4, wo laut Dataforce die meisten Fuhrparks in Deutschland ansässig sind, kamen rund 30 Prozent aller Fachbesucher, weitere Schwerpunkte waren die Postleitzahlregionen 5 bis 8.

Die Fachbesucher durften sich freuen, dass fast alle Hersteller und Leasinggesellschaften sowie zahlreiche Dienstleister rund um die Fuhrparkorganisation anwesend waren. Schwerpunkt war wie schon letztes Jahr die Elektromobilität, dieses Thema wird die Fuhrparkleiter die nächsten Jahre auch nicht mehr loslassen: Die Politik hat nun mal beschlossen, dass der Antrieb der näheren Zukunft elektrisch ist, und unterstützt das mit viel Geld in Form von Kaufprämien, Förderung der Infrastruktur, Kfz-Steuerbefreiung, reduziertem geldwerten Vorteil für den Dienstwagennutzer und der THG-Quote als Schmankerl obendrauf. Einen ausführlichen Messerückblick gibt es übrigens in der nächsten Ausgabe des „Flottenmanagement“.

Apropos „Flottenmanagement“: Wir sind jetzt schon 20 Jahre alt und haben auf unserer Messe ausgiebig am Netzwerkabend gefeiert. Einen kleinen Rückblick auf 20 Jahre „Flottenmanagement“ finden Sie ab Seite 28.

Ralph Wuttke 
Chefredakteur