SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020
Auf THE TIRE COLOGNE herrschte reges Treiben
Die Hersteller hatten auf ihren Ständen zum Teil groß aufgefahren

Gelungene Premiere

Auf der THE TIRE COLOGNE drehten sich die Räder der internationalen Reifenbranche in diesem Jahr erstmals in Köln. Von Ende Mai bis Anfang Juni strömten mehr als 16.000 Fachbesucher aus 113 Ländern in die Domstadt, um sich bei den 533 Ausstellern über Neuheiten in den Segmenten Reifen und Räder, Kfz-Services und Werkstattbedarf, Reifenrunderneuerung sowie Altreifenverwertung und -entsorgung zu informieren und auszutauschen. Flottenmanagement war als Medienpartner ebenfalls mit vor Ort.

Das neue Konzept der Messegesellschaft Koelnmesse soll vor allem Handel, Fuhrparkleiter sowie die Reifen- und Werkstattbranche ansprechen. Partner der THE TIRE COLOGNE ist der Bundesverband Reifenhandel- und Vulkaniseur- Handwerk (BRV). Peter Hülzer, bis Ende 2017 dessen geschäftsführender Vorsitzender, hatte sich vergangenes Jahr wie folgt geäußert: „Die Modernität und Flexibilität des Kölner Geländes und die erstklassige weltweite Vernetzung der Koelnmesse machen mich sicher, dass wir unsere internationale Perspektive hier verwirklichen können.“

Und dies sollte sich bestätigen: An der ersten THE TIRE COLOGNE beteiligten sich 533 Anbieter und weitere 70 Marken aus 40 Ländern, davon rund 68 Prozent aus dem Ausland. So waren unter anderem die zwanzig umsatzstärksten Unternehmen der aktuellen „Reifenweltrangliste“ vor Ort anwesend. Die stärksten internationalen Beteiligungen kamen aus Italien, den Niederlanden, Großbritannien und der Türkei sowie aus China, Indien, Taiwan und den USA. Katharina C. Hamma, Mitglied der Geschäftsführung der Koelnmesse, zog ein durchweg positives Fazit: „Den ‚Reifenwechsel‘ nach Köln hat die THE TIRE COLOGNE erfolgreich gemeistert. Die Performance war bestens: Besucherqualität, Veranstaltungskonzept, neue Ausrichtung und das großzügige Hallenangebot des Standorts Köln überzeugten Aussteller und Besucher.“ Auch Stephan Helm, Vorstandsvorsitzender des BRV, war voll des Lobes: „Die neue Stärke der THE TIRE COLOGNE mit den internationalen Konferenzen ‚Global Retreading Conference‘ und ‚Future Tire Conference‘ und der Erweiterung um die Themen Digitalisierung, Recycling und Flottenmanagement hat nachhaltige Impulse gesetzt und unsere Entscheidung für eine neue Branchenplattform in Köln noch einmal mit Nachdruck bestätigt. Eine beachtliche Erstveranstaltung.“

Fokus auf neue Bereiche
Neben den klassischen Segmenten Reifen und Räder, Kfz-Services und Werkstattbedarf, Reifenrunderneuerung sowie Altreifenverwertung setzte die THE TIRE COLOGNE, wie oben bereits von Helm erwähnt, in diesem Jahr vor allem auch auf die Bereiche Digitalisierung, Recycling sowie Flottenund Fuhrparkmanagement. So gab es unter anderem Fachvorträge und Expertenrunden auf den Sonderflächen Digital Reality, dem Recycling Forum und in der Tire Fleet Lounge. Am ersten Messetag fand zudem die „Global Retreading Conference“ – eine internationale Konferenz für die Runderneuerungs- Branche – statt. Referenten aus der ganzen Welt brachten den rund 130 Kongressteilnehmern wichtige Trends und Entwicklungen der Branche näher.

Über zwei Tage erstreckte sich die „Future Tire Conference“, der über 110 Kongressteilnehmer beiwohnten. Dabei stellten Top-Experten der Branche die entscheidenden Trends und Entwicklungen von morgen vor und diskutierten die Chancen und Herausforderungen der Reifenindustrie. Und auch hier im Fokus: die Auswirkungen der Digitalisierung von Reifendesign, -herstellung und -lieferung sowie der Blick auf die Fortschritte in den Materialwissenschaften und Verarbeitungstechnologien. Des Weiteren enthielt das Kongressprogramm Sessions zu globalen Markttrends, effizienten Produktionsstätten, Nachhaltigkeit und den wachsenden Ansprüchen der Verbraucher.

Weitere Highlights
Wer zwischen Messeständen, neuen Produkten und Vorträgen auf der Suche nach etwas emotionaler Abwechslung war, der kam bei den spektakulären Drift-Shows der Unternehmen Falken und Syron Tires sowie der Motorrad-Stuntshow auf seine Kosten. Neben Mut und Präzision bedurfte es hier auch hervorragenden Materials, das den Stuntfahrern aber selbstredend zur Verfügung stand. Wer auch einmal selbst tätig werden wollte, konnte am Reifenwechsel-Simulator seine Fähigkeiten zeigen und damit in die Welt der Formel 1 hineinschnuppern.

Keine Messe ohne Party. So hatten die Veranstalter am Abend des zweiten Messetags wieder einige besondere Schmankerl zur TIRE-Party parat. Über 800 Gäste feierten und netzwerkten ausgelassen bis tief in die Nacht.

Fazit
Die Fachbesucher zeigten sich von der Veranstaltung angetan. So waren gemäß einer Befragung über 80 Prozent mit dem Ausstellungsangebot der THE TIRE COLOGNE sehr zufrieden und über 90 Prozent würden Geschäftsfreunden den Besuch der Veranstaltung empfehlen. Darüber hinaus wurde die übersichtliche Struktur der Messe positiv hervorgehoben. Alle Interessenten sollten sich jetzt schon den Termin der nächsten THE TIRE COLOGNE vormerken. Sie findet vom 9. bis 12. Juni 2020 in der rheinischen Metropole statt.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden