PDF DOWNLOAD

Mit dem in Stockholm präsentierten „Concept XClass“ hat Mercedes-Benz einen ersten Ausblick auf die Erweiterung seines Produktportfolios gegeben. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars: „Mit dem Pickup von Mercedes-Benz schließen wir eine der letzten Lücken in unserem Portfolio. Unser Ziel: Wir wollen jedem Kunden genau das zu seinem Einsatz passende Fahrzeug bieten.“ Mittelgroße Pick-ups sind nicht mehr nur als reine Arbeitstiere gefragt, sondern werden als vielseitige Fahrzeuge für die berufliche und private Nutzung immer gefragter. Mit der X-Class sollen daher die Stärken eines Pick-ups wie Robustheit, Belastbarkeit und Geländegängigkeit mit den Komponenten Komfort, Agilität und Fahrdynamik kombiniert werden. Damit soll sich das Fahrzeug auch für den urbanen Lifestyle und als Familienfahrzeug eignen. Die Markteinführung ist für Ende 2017 in den Kernmärkten Europa, Lateinamerika, Südafrika und Australien geplant. In einer Produktionsgemeinschaft mit der Renault-Nissan Allianz wird der Pick-up ab 2018 in den Werken in Barcelona (Spanien) und Cordoba (Argentinien) vom Band laufen.