PDF DOWNLOAD

Für das Event hatte sich Hyundai mit dem Bilster Berg Drive Resort ein ganz besonderes Ambiente herausgesucht. Dahinter verbirgt sich unter anderem eine im April 2013 eröffnete Test- und Präsentationsstrecke am Ortsrand vom ostwestfälischen Bad Driburg, entworfen vom Star-Architekten Hermann Tilke. Zudem bietet das Resort mit einem Offroad-Kurs ein weiteres Highlight.

Im an die Strecke grenzenden Clubhaus wurden die knapp 30 Teilnehmer mit einem Mittagsbuffet empfangen. Im Anschluss daran stellten Steffen Dittmar (Leiter Vertrieb Großkunden und Gebrauchtwagen) und Oliver Gutt (Leiter Produktmanagement) den weiteren Ablauf und die einzelnen Modelle kurz vor.

Am Nachmittag standen dann ausgiebige Testfahrten auf dem Programm. Für das in zwei Gruppen aufgeteilte Teilnehmerfeld ging es zum einen in einen „Offroad-Parcours“ nahe der Strecke, zum anderen begab man sich „onroad“. Aufgrund der schwierigen Witterungsbedingungen (starker Wind und Dauerregen) entschied man sich jedoch gegen Testrunden auf dem anspruchsvollen Kurs am Bilster Berg. Stattdessen dienten die Landstraßen in der Umgebung zum Ausfahren der Gefährte. Für den „Offroad- Parcours“ standen die SUVFahrzeuge Santa Fe und ix35 bereit. Neben Schlammpfützen, Geröll, Sand und Matsch mussten auch steile Hänge und schweres Geäst überwunden werden.

„Durch dieses interaktive Erlebnis soll bereits hier eine Bindung zwischen dem Auto und dem Fahrer entstehen“, erklärt Steffen Dittmar. „Für uns ist es wichtig, den Fuhrparkleitern bei solchen Events unsere komplette Modellpalette zu präsentieren. Dafür bietet das Bilster Berg Drive Resort hervorragende Möglichkeiten“, so der 43-Jährige weiter. 2015 sei ein wichtiges Jahr für Hyundai, im Flottenbereich wolle man weiter wachsen.

Als besonderes Highlight waren auch der neue Hyundai i20 und der Transporter H350 vor Ort. Letztgenannter hatte auf der IAA Nutzfahrzeuge seine Premiere und wird Mitte 2015 bei den Händlern stehen. Dittmar sieht ihn vor allem in den Fuhrparks der Größenordnung 1 bis 50. Das Modell wird in den Varianten Kastenwagen, Fahrgestell und Kleinbus erscheinen. „Der H350 ist sehr nutzerorientiert, seine Ausmaße passen einfach (Anm. der Red.: Maße des Laderaums: 3.780 mm lang, 1.795 mm breit und 1.955 mm hoch, passend für beispielsweise fünf Europaletten). Hinzu kommt seine sehr ansprechende Optik“, erläutert Dittmar.

Abgerundet wurde der Tag mit einem Barbecue in gemütlicher Runde. Dabei konnten sich Teilnehmer und Verantwortliche unter anderem über die Fahrzeuge und Erkenntnisse aus den Testfahrten austauschen. Nach dem offiziellen Ende sorgten die Kaltgetränke, die im nahe gelegenen Hotel Gräflicher Park & Spa auf die Teilnehmer warteten, für einen gelungenen Ausklang.