PDF DOWNLOAD

Bernhard Bauer (49) ist seit dem 1. Oktober neuer Geschäftsführer der Seat Deutschland GmbH. Vor seinem Wechsel zu Seat arbeitete er seit 2003 in verschiedenen Führungspositionen für die schwedische Marke Volvo, zuletzt rund vier Jahre als Geschäftsführer bei Volvo Car Germany (Köln). Bernhard Bauer folgt auf Manfred Kantner (48), der seit dem 1. Oktober den Vertrieb der Marke Volkswagen Pkw in der Region Indien/Fernost leitet.

Seit dem 1. Oktober hat Sylvia Lier die Position der Vorsitzenden der Geschäftsleitung von DB FuhrparkService, DB Rent und DB Mobility Service Austria inne. Zusätzlich zum Vorsitz verantwortet sie neben der Markt- und Geschäftsentwicklung den gesamten Vertrieb und das Marketing aller Mobilitätsprodukte der drei Gesellschaften. Sylvia Lier ist bereits seit 2012 bei DB FuhrparkService und DB Rent tätig und wurde 2013 zur Geschäftsführerin berufen.

Zum 1. November wurde die Verantwortlichkeit im Vertrieb an Direktabnehmer der BMW Group Deutschland neu organisiert. Martin Thiel verantwortet diesen Bereich seit diesem Zeitpunkt zusätzlich neben dem Privatgeschäft, für das er bereits seit 2009 verantwortlich zeichnet. Ziel dieser Umstellung ist es, die Vertriebsverantwortung der Marke BMW in Deutschland zu bündeln, um Prozesse und Abläufe effizienter zu gestalten.

Gert Fischer verstärkt seit dem 1. Oktober das Vertriebsteam der Radservicekette 4Wheels. Innerhalb des Spezialisten für Services rund ums Rad übernimmt Fischer die Position des Vertriebsleiters Räderhotels. Zuvor leitete Gert Fischer den Bereich Key Account Lease/Fleet/Rental bei der Carglass GmbH.

Der Aufsichtsrat der TÜV Rheinland AG hat Dr. Michael Fübi (47) mit Wirkung zum 1. Januar 2015 zum neuen Vorsitzenden des Vorstands berufen. Der promovierte Ingenieur wurde im Jahr 2010 in die Geschäftsführung der RWE Technology berufen, deren CEO er seit 2012 ist. Zudem ist Michael Fübi derzeit auch Vorsitzender des Vorstands des VGB Power Tech (europäischer technischer Fachverband für die Strom- und Wärmeerzeugung).

Thomas Goll leitet seit dem 1. November den Bereich Flottenmarketing und Verkauf kleine und mittlere Flotten bei Ford. Zuvor war er bereits als Leiter Rental, Mitarbeiterverkäufe und Remarketing bei dem Autohersteller tätig. Thomas Goll folgt auf Peter Canisius, der zu Ford France gewechselt ist.

Zum 5. November hat Albéric Chopelin (38) als Generaldirektor in Deutschland die Leitung der Marken Peugeot, Citroën und DS sowie der Zentralbereiche übernommen. In seiner neuen Funktion berichtet er direkt an Denis Martin, Europachef von PSA Peugeot Citroën. Albéric Chopelin arbeitet bereits seit 1996 in der Automobilbranche. Im Jahr 2009 wechselte der studierte Betriebswirt zu PSA Peugeot Citroën.

Im September wurde Uwe Seitz (57), Geschäftsführer der Unternehmensberatung Semase, zum 1. Vorsitzenden des Arbeitskreises Fuhrparkmanagement Bodensee (AFB) ernannt. Er folgt damit auf Roland Wiggenhauser, der Ehrenmitglied des Vereins bleibt. Seitz war bislang Geschäftsführer beim AFB, dieses Amt übernimmt nun Uwe Rehorsch.

Sascha Kaehne (39) ist ab sofort Iveco Business Director bei der Iveco Magirus AG und in dieser Funktion für die Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständig. Er folgt in dieser Position auf Gianalberto Lupi, der in Ulm künftig für das Schwerfahrzeug- Business in Europa zuständig sein wird. Zuletzt war Kaehne bei Iveco als „Bus Business Leader“ für die Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständig.

Allan Rushforth ist künftig für den weltweiten Vertrieb von Nissan verantwortlich. Rushforths neuer Arbeitsplatz ist die Nissan-Zentrale in Yokohama, von wo er direkt an Chief Planning Officer Philippe Klein berichtet. In der Vergangenheit hatte Rushforth unter anderem für BMW und die Volkswagen Gruppe gearbeitet. Zuletzt war er Europa- Chef von Hyundai.

Der Bereich After Sales von Kia Motors Deutschland wird künftig von Udo Bub geführt. Der 50-Jährige hat bei der deutschen Kia-Tochter mit Wirkung zum 1. November die Position des Director After Sales übernommen. Bub kommt von der Fiat Group Automobiles Germany AG, wo er zuletzt für alle Marken des Fiat-Konzerns die After-Sales-Bereiche Technical Service und Customer Care verantwortete.