PDF DOWNLOAD

Wenngleich Hubraum eine schöne Sache ist – man kommt auch mit wenig davon aus und wird an der Tankstelle belohnt. Das zeigt der 190 PS starke Audi A6 2,0 TDI ultra einmal mehr, dem lediglich viereinhalb Liter Sprit genügen, was ihm die Effizienzklasse A+ beschert. Wer möchte, bekommt den Zweiliter neuerdings sogar mit 150 PS, aber in der stärkeren Ausführung bereitet er freilich mehr Fahrspaß bei gleichem Verbrauch. Sobald 400 Nm Spitzendrehmoment über die Vorderräder herfallen, was übrigens schon ab 1.750 Umdrehungen eintritt, überzeugt der Ingolstädter mit kräftigem Vortrieb. Das weich schaltende Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen dürfte die erste Wahl für Langstrecken-Nutzer sein und ist den Aufpreis von netto 1.891 Euro allemal wert.

Der behutsam weiterentwickelte Businessklässler mutet ab sofort einen Tick potenter an, was an den trapezförmigen Auspuff-Endrohren liegt. Zahlreiche Optimierungen, wozu beispielsweise leichte GFK-Federn zählen, machen den Audi attraktiver denn je. Mindestens 34.537 Euro netto sind für die 190 PS starke Variante zu entrichten; der Aufpreis für den Kombi beträgt netto 2.101 Euro. Sämtliche Varianten kommen mit Klimaanlage, Radio, Tempomat sowie Xenonlicht daher. Eine nicht enden wollende Liste für Sonderausstattungen bieten unzählige Möglichkeiten, den A6 zu individualisieren. Empfehlenswert sind die neuartigen LED-Matrix-Scheinwerfer (2.042 Euro netto), die mit Hilfe einer Kamera entgegenkommende Fahrzeuge erkennen und einzelne Leuchtsegmente ausschalten können, um stets Blendfreiheit zu gewährleisten. Ohne Frage muss auch das umfangreiche Navigationssystem mit Flash-Speicher an Bord: Kostenpunkt 2.840 Euro netto.