PDF DOWNLOAD

Leistung satt? Nicht beim Peugeot 5008 HDI FAP 110 – aber dafür gibt es Platz satt, obwohl der Franzose mit knapp 4,53 Metern Länge nach außen ein kompaktes Bild abgibt. Die typische Sitzposition – weit entfernt von der Windschutzscheibe – sorgt für einen luftigen Raumeindruck. Eine flach ansteigende Mittelkonsole setzt außerdem ein architektonisches Zeichen und erweist sich darüber hinaus als ergonomisch günstig. Sämtliche Schalter, die sie beherbergt, sind optimal erreichbar inklusive der praktischen Zehner-Tastatur. Für Flottenkunden bietet der Hersteller den Van auch mit einem attraktiven Businesspaket an – in diesem Fall sind Bluetooth-Freisprechanlage, Navigationssystem und Panorama-Glasdach serienmäßig zum Kundenvorteil von rund 1.000 Euro netto.

Mit dem weich laufenden 1,6-Liter Commonrail-Diesel ist der 5008 angemessen motorisiert, wenngleich er kein Temperamentbündel darstellt. Sechs sauber abgestufte Gänge sorgen für angenehmes Fahren – mit etwas Anlauf schafft der Löwe knapp 200 Sachen. Ordentlich verarbeitete Materialien erhalten die Freude am Produkt; kommode Stühle lassen den Selbstzünder auch auf langen Strecken nicht schlappmachen. Dabei nimmt sich der gegen 672 Euro netto auch siebensitzige Allrounder gerade einmal etwas mehr als fünf Liter je 100 km aus dem Tank mit dem wertvollen Energie-Elixier. Ab 23.564 Euro netto steht der 5008 1,6 HDI Businessline zur Verfügung – ein fairer Kurs. Wer noch ein bisschen Kleingeld im Budget hat, sei eingeladen, sein Kreuzchen beim Headup-Display (327 Euro) oder der Sonderlackierung (ab 445 Euro) zu machen.