PDF DOWNLOAD

Dass Škoda sich auch im Flottengeschäft im Spitzenfeld der Importeure etabliert hat, liegt sicherlich einerseits an der technischen und strukturellen Verbundenheit im Volkswagen Konzern. Andererseits bieten die Tschechen mittlerweile ein umfangreiches Portfolio mit sechs Modellreihen, in dem Kombiversionen in den wesentlichen Klassen, eine Nutzfahrzeugversion des Roomster wie auch ein User Chooser- taugliches SUV nicht fehlen. Hinzu kommt der bereits vorgestellte Kleinwagen Citigo unterhalb des Fabia, der als Schwestermodell von VW up! und Seat Mii im Frühsommer 2012 auf den Markt kommen soll.

In der kleinsten Klasse, dem Fabia, setzt Škoda auf Dreizylinder-Otto-Motoren, die mit einer Finanzleasingrate von 130 Euro pro Monat bei 20.000 jährlichen Kilometern netto starten. In den Gesamtkosten steht der kleine 44 kW/60 PS-Motor als günstigster mit 319 Euro bei 20.000 Jahreskilometern da. Schon bei 30.000 jährlich gefahrenen Kilometern lohnt sich der kleinste Selbstzünder, der in den monatlichen Gesamtkosten mit 413 Euro um 3 Euro günstiger fährt als der kleinste Otto-Motor. Der Octavia rechnet sich bei 30.000 km als Limousine in der 77 kW/105 PS- Benziner-Variante, als Kombi jedoch in der gleich starken Diesel-Version. Roomster und Superb sind in der mittleren Laufleistung jeweils mit dem kleinsten Selbstzünder am günstigsten. Beim Yeti liefern sich die kleinste Benziner- und die kleinste Diesel- Motorisierung ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Gesamtkosten von 564 Euro.

Wer auf die Ladedaten schaut, kommt am Roomster nicht vorbei, der maximal rund 1.810 Liter fasst, jedoch nur etwa 530 kg zuladen darf. In den Superb Combi hingegen passen 1.835 Liter beziehungweise an Ballast 638 kg. Auch der Yeti fasst 1.760 Liter oder in Form von Ladung 620 kg. Die in unseren Kalkulationen ermittelten Restwerte ergeben bei 30.000 jährlichen Kilometern gute Werte von 41 bis 42 Prozent für fast alle Motorisierungen des Fabia Combi, der Yeti liegt mit denselben Laufleistungen mit 44 Prozent für den Yeti 2.0 TDI Active (81 kW/110 PS) sowie für den Yeti 2.0 TDI 4x4 Ambition (103 kW/140 PS) ebenfalls sehr gut da.