PDF DOWNLOAD

Flottenmanagement: Herr Olbrich, Hankook ist in Deutschland auf einem guten Weg, und auch zunehmend als Erstausrüster unterwegs. Wie entwickelt sich das Geschäft in Deutschland für Hankook in deutschen Fuhrparks?

Olbrich: In der Tat ist Hankook Tire als Erstausrüster von unter anderem Volkswagen, Ford, Opel und Audi bereits gut aufgestellt. Dadurch erhalten wir natürlich auch viele Anfragen aus Fuhrparks, denn die Fahrer und Fuhrparkleiter sehen ja, welche Reifen bei der Auslieferung auf ihrem Fahrzeug sind. Auch die durchweg guten Testergebnisse unserer Reifen helfen uns im operativen Geschäft, auch und gerade im Fuhrparkbereich. Wir stehen derzeit mit einer der größten Flotten Europas in sehr vielversprechenden Verhandlungen und hoffen, hier bald zu einem erfolgreichen Abschluss zu kommen. Unser Wachstum ist derzeit einzig durch Kapazitätsprobleme limitiert. Aber 2011 wird die zweite Ausbaustufe unseres Werkes in Ungarn fertiggestellt und unsere dortige Produktionskapazität auf über 10 Millionen Reifen verdoppelt sein. Das Werk ist übrigens von Volkswagen mit „A“ zertifiziert worden – der Höchstnote, die bei der strengen Auditierung durch den Volkswagen Konzern vergeben wird.

Flottenmanagement: Warum würden Sie einem Fuhrparkleiter empfehlen, sich für Hankook- Reifen zu entscheiden?

Olbrich: Ein gravierendes Argument ist, dass wir – nachlesbar in vielen Tests – Premiumqualität zu einem fairen Preis bieten. Hankook Produkte sind ehrliche Produkte. Schwächen der Vergangenheit bei Verfügbarkeit und Distribution, haben wir inzwischen behoben und sind bei den großen Reifenhandelsketten wie Point- S oder der Team-Union Reifen / Top Service Team gelistet. Da diese Reifenhandelsketten in ganz Europa arbeiten, sind auch unsere Produkte sowie der Service europaweit verfügbar. Derzeit liefern wir weltweit bereits in über 180 Länder. Hankook Tire ist ein technikverliebtes Unternehmen. Anders als unsere Wettbewerber investieren wir derzeit jährlich fünf Prozent unseres Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Seitens der EU kommen auf die Hersteller noch eine Menge Anforderungen zu, Stichwort Labeling beispielsweise. Dafür sind wir längst gerüstet. Ein Teil unserer Forschung und Entwicklung sitzt übrigens in Deutschland, und das hat seinen guten Grund: Wir entwickeln nämlich unsere Produkte in den Märkten für die Märkte. Und das wirkt sich positiv auf die Produktqualität und auf die Erfüllung der regionalen Anforderungen aus.

Flottenmanagement: Für welche Fahrzeugkategorien werden Ihrer Erfahrung nach in Fuhrparks vor allem Hankook-Reifen eingesetzt, welche Vorteile bietet Hankook dem Fuhrparkleiter?

Olbrich: Wir decken im Flottengeschäft alle Teilbereiche ab. Hankook-Reifen werden mit allen Fahrzeugen gefahren, mit PKW, Transportern und auch mit LKW. Unser Vorteil ist unsere Qualität und das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Fuhrpark geht es nun einmal ganz deutlich um Kosten-effizienz. Dabei muss die Qualität natürlich auch stimmen, denn ein kaputter Reifen bedeutet auch Kosten: Wir haben exzellente Testberichte vorzuweisen, und unsere Marktanteile steigen. Bei Allwetterreifen etwa liegen wir in Deutschland schon jetzt auf Platz zwei. Das ist ein Wachstumssegment. Wir empfehlen zwar grundsätzlich den Wechsel von Sommer- und Winterreifen. Aber der Markt fragt nach Allwetterreifen, wir haben hier erstklassige Produkte und gerade die Fuhrparks schätzen diese Reifenart wegen der Kostenersparnis.

Flottenmanagement: Über welche Vertriebswege sprechen Sie Fuhrparks derzeit an?

Olbrich: Wie erwähnt sind wir seit zwei Jahren bei den großen Handelsgruppen gelistet. Übrigens nicht nur bei den unabhängigen, sondern auch bei den an Hersteller gebundenen Reifenhandelsgruppen, auch hier bekommen Sie also Hankook-Reifen. Was uns sicherlich hilft, ist der stetig steigende Bekanntheitsgrad von Hankook. Wie im ADAC-Reifenmonitor nachzulesen ist, sind wir mittlerweile in der Nähe der bekannten Top-5-Marken und das spricht sich auch bei den Fuhrparkleitern herum. Letztlich entscheidet die Produktqualität – natürlich in Verbindung mit einem fairen Preis.

Flottenmanagement: Welche Produktneuheiten gibt es aus dem Hause Hankook aktuell zu melden? Was gibt es neues für PKW und leichte Nutzfahrzeuge?

Olbrich: Wir präsentieren hier auf der IAA mit dem Hankook Concept Blue gerade einen innovativen und umweltfreundlichen Konzeptreifen für VANs: Das ist eine neue Konstruktion mit niedrigem Rollwiderstand und geringem CWWert bei gleichzeitig hoher Leistungsfähigkeit. Mit der neuen Reifendimension 195/45 R20 nehmen wir bereits künftige Trends vorweg, denn dieser Reifen ist ideal für Elektro- und Hybridfahrzeuge geeignet – er verbraucht schlicht weniger Energie. Sicherheit steht für Hankook dabei an erster Stelle: Die Kombination von großem Durchmesser und einer besonders griffigen Laufflächenmischung sorgt trotz des geringen Energieverbrauchs dafür, dass hinsichtlich der Reifen-Performance keine Abstriche gemacht werden müssen.