PDF DOWNLOAD

Zweieinhalb Jahre nach Produktionsstart seiner Fertigungsstätte in Rácalmás (Ungarn) rollt Hankook Tire seinen zehnmillionsten Reifen aus europäischer Fertigung vom Band. Mit mehr als 1.200 Beschäftigten produziert die Fabrik derzeit rund 15.000 Reifen am Tag. In zahlreichen Spezifikationen für PKWs, SUVs, Kleinbusse und Leicht- LKWs. Im Zuge des gestiegenen Produktionsbedarfs will Hankook weitere 230 Millionen Euro in die Erweiterung der Fabrik investieren, um zukünftig über 30.000 Reifen am Tag produzieren zu können. Als zehnmillionster Reifen verließ ein Hankook Ventus V12 evo das Band (siehe Bild: Vize-Präsident Sang-Il Lee, Geschäftsführer der ungarischen Fabrik und Péter Lantos, Leiter der Reifeninspektion). Neben dem Reifenwerk betreibt das Unternehmen in Europa auch ein eigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum. In Hankooks European Technical Center (ETC) in Langenhagen, nahe Hannover, forschen und entwickeln über 40 Ingenieure und Techniker in enger Zusammenarbeit mit der Fabrik in Ungarn um Reifen zu entwickeln, die speziell die Anforderungen der europäischen Märkte treffen. Zur Zeit rüsten Autohersteller wie unter anderem Audi, Ford, Hyundai, Opel, Renault oder Volkswagen ihre Fahrzeuge mit Hankook-Reifen aus.