PDF DOWNLOAD

Umweltschutz im Fuhrpark bedeutet nicht nur, bei der Fahrzeugauswahl auf CO2-optimierte Motorisierungen zu achten. Dass auch der Reifen einen gewissen Anteil am Verbrauch ausmacht, sollte mittlerweile hinlänglich bekannt sein. Druck ist eine Sache, aber auch das gesamte Reifenkonzept kann ökologisch sein. Eine besondere Auszeichnung erhielt der auf der Reifenmesse in Essen präsentierte neue Ganzjahresreifen Hankook Optimo 4S. Ihn ziert ab sofort als derzeit einzigen Reifen weltweit der Blaue Engel, der seit 30 Jahren als Inbegriff für umweltfreundliche Produkte gilt. Dieses Gütesiegel erhalten Produkte, die sich im Vergleich zu anderen, dem gleichen Gebrauchszweck dienenden Produkten durch ihre besondere Umweltfreundlichkeit auszeichnen.

Bei einem Reifen zählen für die Vergabe vor allem die umweltbeeinträchtigenden Faktoren Rollwiderstand für den Kraftstoffverbrauch sowie das Abrollgeräusch, dann darf er aber in Sachen Sicherheit, also Bremsleistung bei Nässe sowie Aquaplaningverhalten, und Abrieb gleichwertigen Produkten in nichts nachstehen. Bereits Ende der 90er Jahre versuchte ein Reifenhersteller den Vorstoß, trat aber alsbald wieder den Rückzug an, obwohl sein Produkt die Kriterien des Deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichen e.V. (RAL) erfüllt hatte. Die Zeit war wohl noch nicht so reif wie heute für Umweltschutz und vor allem Spriteinsparungen. Heute stehen die Zeichen auf Veränderung, der Liter Diesel kostet mit 1,50 Euro brutto mehr als doppelt so viel wie damals vor Ökosteuer, Mehrwertsteuererhöhung und Co.. Kein Wunder, dass die Verantwortlichen bei Hankook stolz auf ihre Entwicklung und die jüngst verliehene Auszeichnung sind: „Gerade unsere anspruchsvollen und umweltbewussten europäischen Kunden werden die Vorzüge des Optimo 4S zu schätzen wissen. Mit dem Ganzjahresreifen demonstrieren sie Umweltbewusstsein und sparen Kraftstoff, ohne auf Sicherheit zu verzichten“, erklärt Seung-Do Jin, Executive Vice President und Europa Chef von Hankook Tire. Auch Dr. Thomas Holzmann, Vizepräsident des Umweltbundesamtes, freut sich über die Vorbildfunktion, die Hankook eingeht, und empfiehlt Autofahrern, Reifenhändlern sowie Einkäufern und Beschaffern in Industrie, Gewerbe und im öffentlichen Dienst, beim Kauf von Pkw-Reifen auf das Umweltzeichen Blauer Engel zu achten. Die technischen Voraussetzungen versprechen laut Herstellerangaben sowohl gute Fahreigenschaften bei Schnee (mit Schneeflockensymbol) und auf regennasser Fahrbahn durch eine gegenüber den Vorgängermodellen um 50 Prozent erhöhte Lamellendichte, durch die für den Schneeeinsatz optimierte Innenseite sowie eine vergrößerte Auflage im Laufflächenbereich. Auch auf trockener Fahrbahn will der Optimo 4S Lenkpräzision und sportlichen Fahrspaß ermöglichen. Der Einsatz einer Hybrid-Silica- Laufflächenmischung mit neuartigen Hybrid Polymer-Ketten soll verantwortlich sein für niedrigen Rollwiderstand und Kraftstoffeinsparung. Der Reifen ist ab Sommer in insgesamt 41 Größen von 175/70 R 13 T bis 235/45 R 17 UHP erhältlich. Bei Redaktionsschluss stand die Entscheidung der EU-Kommission noch aus, ob im Rahmen der CO2-Minderungsstrategie auch eine Obergrenze für Rollwiderstand eingeführt werden soll. Wie es auch kommt, der Hankook- Reifen hilft Kraftstoff zu sparen und will ganzjährig für angemessenen Straßenkontakt sorgen, ohne nur ein Kompromiss zu sein. Auch der entfallende Reifenwechselaufwand reduziert natürlich CO2-Emissionen. Wenn schon Grün, dann mit Blauem Engel.