PDF DOWNLOAD

Wie lässt sich der Kraftstoffverbrauch herunterbrechen? Leichtbau? Motortechnische Maßnahmen? Sicher, aber derartige Lösungen sind teuer. Volkswagen greift nun in die Trickkiste und verspricht, dass der Passat Variant BlueMotion 0,7 Liter je 100 Kilometer weniger verbrauchen soll als die konventionelle Version – und das mit recht simplen Mitteln: Strömungsoptimierter Kühler, längere Getriebeübersetzung (ab dem 3. Gang) sowie spezielle Reifen mit geringerem Rollwiderstand sollen kräftig Energie einsparen. Nach einem Sparmodell sieht dieser Passat optisch allerdings nicht aus, das muss selbst der Autokenner konzedieren.

Auch der Fahreindruck darf eher als agil denn fade bezeichnet werden. Der 105 PS Pumpe-Düse-Motor hat mit dem rund 1,5 Tonnen wiegenden Variant keine Probleme. Selbst im langen dritten Gang zieht der Selbstzünder noch merklich in die Vertikale, sobald der Drehzahlmesser kurz vor der 2.000-Touren-Marke steht. Außerdem ist der Passat ein leiser Tourer – optimal für die Langstrecke, was durch das niedrigere Drehzahlniveau nur verstärkt wird. Die Gangempfehlungen helfen zusätzlich beim Sparen: Wer früh schaltet und die Drehzahl nicht über 2.500 Rotationen schwappen lässt, wird an der Tankstelle ganz sicher belohnt und entlastet die Umwelt: Mit 137 g CO2 je Kilometer.