Der vollelektrische ZEEKR X – ein urbaner kompakter Luxus SUV

<p>Der ZEEKR X ist auf Abenteuer innerhalb und außerhalb der Stadt ausgelegt: außen kompakt, innen geräumig und luxuriös. Mühelos vereint er Luxus, Komfort, Reichweite und Leistung mit modernster Technik und nachhaltigen Materialien.</p>

Der vollelektrische ZEEKR X – ein urbaner kompakter Luxus SUV

1 /1

Der vollelektrische ZEEKR X – ein urbaner kompakter Luxus SUV

Der ZEEKR X, geschaffen für Abenteuer innerhalb und außerhalb der Stadt, überzeugt durch ein puristisches, perfekt umgesetztes Design. Hinter seinen kompakten Außenmaßen verbirgt sich ein geräumiger, luxuriöser Innenraum mit Technologien und Ausstattungsmerkmalen, die sonst nur in größeren Fahrzeugen zu finden sind. Dazu zählen ein Augmented-Reality-Head-up-Display, ein superschnelles 5G-Infotainmentsystem und Massagesitze, die mit nachhaltigen PU-Stoffen bezogen sind.

Das Fahrzeug kann eigenständig einparken, sodass auch die engste Parklücke ausreicht. Im Fahrbetrieb beschleunigt das zweimotorige, allradgetriebene Privilege-Modell dank 315 kW (428 PS) und 543 Nm an unmittelbar bereitstehendem, mitreißendem Drehmoment in nur 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Alle ZEEKR X Modelle verfügen über eine Lithium-Ionen-Batterie mit 69 kWh, die im einmotorigen, heckgetriebenen Long Range-Modell eine Reichweite von bis zu 445 km (WLTP) ermöglicht. (ZEEKR X: kombinierter Stromverbrauch in kWh/100 km: 16,5-17,5; kombinierte CO2-Emissionen in g/km: 0). Während sich die Batterie mit der Gleichstrom-Schnellladefunktion mit maximal 150 kW in unter 30 Minuten von 0 auf 80 Prozent aufladen lässt, erlaubt das serienmäßige 22-kW-Wechselstrom-Bordladegerät ein vollständiges Aufladen der leeren Batterie in nur vier Stunden.

LUXURIÖSE NACHHALTIGKEIT

Der brandneue ZEEKR X ist ein kompakter Luxus-SUV für den urbanen Lifestyle und die Großstädte von heute – der perfekte Begleiter für Abenteurer, die neue Herausforderungen suchen und Neues entdecken wollen.

newspaper_img

Aktuelles Magazin

Ausgabe 6/2023

Mit einer Länge von 4.432 mm, einer Höhe von 1.566 mm, einem Radstand von 2.750 mm sowie kurzen Überhängen vorne und hinten bietet der ZEEKR X die perfekten Abmessungen für dichten Stadtverkehr, wo er mit seinem attraktiven Äußeren die Blicke auf sich zieht.

Zum attraktiven Design tragen auch verborgene Details bei. So sind etwa die rahmenlosen Türen sehr schlicht und elegant. Um ihre klare, ansprechende Ästhetik zu unterstreichen, sind die Dichtungsleisten der Fenster verdeckt, sodass ein fast nahtloser Übergang zwischen Blech und Glas entsteht. Die Außenspiegel sind ebenfalls rahmenlos, was zu einer kleineren Stirnfläche führt. Diese verringert zusammen mit den eingelassenen Türgriffen den Luftwiderstand und trägt beim ZEEKR X zum niedrigen cw-Wert von nur 0,28 bei, was der Reichweite und der Ästhetik zugutekommt.

Trotz der kompakten Außenmaße bietet der elegant gestaltete Innenraum vorne wie hinten extrem viel Platz. Hier werden die Vorteile der besseren Raumnutzungsmöglichkeiten, die der vollelektrische Antriebsstrang und der lange Radstand der SEA-Plattform bieten, voll ausgenutzt. Luxuriöse Details wie Massagesitze, die im Privilege-Modell angeboten werden, und ein Yamaha-Surround-Sound-Audiosystem mit 13 Lautsprechern tragen zum entspannten Wohlbefinden bei.

Als zukunftsorientierte, fortschrittliche, rein elektrische Marke hat sich ZEEKR entschlossen, den Innenraum komplett vegan zu gestalten. Anstelle von traditionellem Leder sind die Sitze mit luxuriösem und nachhaltigerem PU-Stoff mit weicher Haptik bezogen. Perforationen in den Bezügen sorgen für zusätzlichen Komfort.

INFOTAINMENT UND VERNETZUNG

Das intelligente, 5G-fähige digitale Cockpit des ZEEKR X bietet Spitzentechnologie, eine Fülle vernetzter Funktionen und intuitive Bedienelemente, mit denen jede Fahrt angenehmer und bequemer wird. Herzstück ist dabei ein Qualcomm 8155-Chip, der die nötige Rechenleistung für blitzschnelle Reaktionen und außergewöhnliche Funktionen aufweist. Over-the-Air-Software-Updates sorgen dafür, dass das System immer auf dem neuesten Stand bleibt und mit der Zeit auch durch neue Funktionen erweitert und verbessert wird.

Die 8,8 Zoll große HD-Instrumentengruppe und der „schwebende“ 14,6-Zoll-HD-Touchscreen bieten gestochen scharfe Bilder. Ergänzt werden sie durch ein 24,3 Zoll messendes Augmented-Reality-Head-up-Display (AR-HUD) – ein Ausstattungsmerkmal, das sonst eher in Fahrzeugen aus höheren Segmenten zu finden ist. Das bei allen Modellen serienmäßige AR-HUD kann zum Beispiel Navigationsanweisungen oder Warnungen der Assistenzsysteme auf die Windschutzscheibe projizieren, um den Fahrer oder die Fahrerin besser zu unterstützen und so die Sicherheit zu erhöhen.

Das Infotainmentsystem profitiert außerdem vom ZEEKR Voice Assistant. Diese intelligente, KI‑gestützte Technologie versteht Sprachbefehle in natürlicher Sprache und ermöglicht so die mühelose Bedienung zahlreicher Fahrzeugfunktionen wie Navigation, Klima und Medienwiedergabe – so kann die Straße immer im Blick behalten werden, und die Hände können am Lenkrad bleiben. Darüber hinaus lassen sich per Gestensteuerung zum Beispiel Musikstücke in der mit 13 Lautsprechern ausgestatteten Surround-Sound-Audioanlage von Yamaha überspringen.

Im geparkten Zustand stehen mehrere vordefinierte Komfortmodi zur Verfügung: Im Theater Mode beispielsweise werden die Sitze automatisch in die ideale Position zum Musikhören gebracht. Im Pet Mode sorgt die Klimaregelung für eine optimale Temperatur im Innenraum; zudem informiert eine Meldung auf dem Touchscreen Passanten darüber, dass es den Haustieren im Fahrzeug gut geht.

Beruhigend ist auch das Life Detection-System, das Kinder oder Haustiere schützt, die versehentlich im verschlossenen Fahrzeug zurückgelassen werden. In einem solchen Fall wird der Fahrer optisch auf dem Display in der B-Säule gewarnt.

Als weiteres Sicherheitsmerkmal wird der sogenannte Sentinel Mode angeboten: Ist der ZEEKR X geparkt und verriegelt, wird damit ein Video von der Fahrzeugumgebung aufgenommen, falls verdächtige Aktivitäten festgestellt werden. Nur der Fahrer oder die Fahrerin kann auf die Aufnahmen zugreifen, die auf einem speziellen USB-Gerät gespeichert werden. 

LADUNG UND EFFIZIENZ

Im ZEEKR X kommt die markeneigene, ultramoderne Elektromotor- und Batterietechnologie zum Einsatz, wodurch ein ausgewogenes Verhältnis von großer Reichweite, hoher Effizienz und hervorragender Leistung erzielt wird.

Die Lithium-Ionen-Batterie mit 69 kWh besteht aus NMC-Zellen von CATL, die eine optimale Energiedichte und Haltbarkeit gewährleisten. Sie ist platzsparend im Boden untergebracht, um den Innenraum zu vergrößern und den Schwerpunkt des Fahrzeugs zu senken, was den fahrdynamischen Eigenschaften zugutekommt. Die Batterie, für die eine Garantie von acht Jahren oder 200.000 km gilt, wird am Ende ihrer Lebensdauer gemäß den EU-Richtlinien recycelt.

Eine effizienzsteigernde Technologie ist die serienmäßig in die Klimaregelung integrierte Wärmepumpe. Indem sie der Außenluft Energie entzieht und damit – zusätzlich zur elektrischen Heizung – den Innenraum beheizt, wird die der Batterie entnommene Energiemenge reduziert. Das trägt dazu bei, die reale Reichweite im Winter deutlich zu erhöhen.

Mit dem serienmäßigen, leistungsstarken 22-kW-Wechselstrom-Ladegerät dauert ein vollständiger Ladevorgang etwa vier Stunden, sodass das Aufladen zu Hause schnell und bequem erfolgt. Über das Menü auf dem Touchscreen kann außerdem die Start- und Endzeit des Ladevorgangs passend zu den eigenen Reiseplänen oder dem geltenden Stromtarif gewählt werden. An öffentlichen Ladestationen lässt sich die Batterie mit der 150-kW-Gleichstrom-Ladefunktion des ZEEKR X in weniger als 30 Minuten von 0 auf 80 Prozent aufladen. Vor Erreichen einer Ladestation, die im Navigationssystem als Ziel festgelegt ist, wird die Batterie automatisch auf die optimale Temperatur für hohe Ladegeschwindigkeiten vorgewärmt.

In Zusammenarbeit mit Plugsurfing bietet ZEEKR seinen europäischen Kunden einen maßgeschneiderten öffentlichen Ladeservice für Elektrofahrzeuge an: ZEEKR Charge. Mit diesem Service lässt sich der ZEEKR X an über 550.000 Ladepunkten in 27 europäischen Ländern aufladen. So lassen sich die am besten geeigneten Ladestationen gezielt aufsuchen. Die Bezahlung kann dabei sofort erfolgen – ganz gleich, wer die Ladepunkte besitzt und betreibt.

SICHERHEIT

Der ZEEKR X ist mit sieben Airbags ausgestattet. Die Frontairbags reichen seitlich um die Insassen herum und bieten so einen besseren Rundumschutz für den Kopf, während die Seitenairbags bis zur A-Säule reichen und so geformt sind, dass keine Lücken entstehen. Zudem halten diese Airbags den Druck auch nach dem Aufblasen noch sechs Sekunden lang aufrecht, was das Risiko weiterer Verletzungen durch einen zweiten Aufprall wirksam verringert.

Ergänzend zu diesem beeindruckenden Maß an passiver Sicherheit sind für den ZEEKR X 19 hochentwickelte Fahrerassistenzsysteme erhältlich. Dazu zählen Adaptive Cruise Control, Highway Assist, Front and Rear Collision Mitigation Support, Lane Keep Assist, Evasive Maneuver Assist, Front and Rear Cross Traffic Alert und Door Open Warning.

0 Kommentare

Zeichenbegrenzung: 0/2000

newspaper_img

Aktuelles Magazin

Ausgabe 6/2023

countdown-bg

Der nächste „Flotte!
Der Branchentreff" 2024

Ähnliche Artikel

E-Pkw

Perfekter Reisebegleiter: Der neue Opel Astra Sports Tourer Electric mit Original-Zubehör

<p>Egal wohin die Reise geht – der neue Opel Astra Sports Tourer Electric ist das ideale Reisegefährt für die ganze Familie. Er bietet viel Platz, flexible komfortable wie praktische Lösungen für sämtliches Gepäck und vor allem ausdauernden lokal emissionsfreien Fahrspaß.</p>

E-Pkw

Neuer MAXUS Euniq 6 startet in Deutschland

<p>MAXUS baut sein Modellportfolio im Pkw-Segment weiter aus: Ab sofort ist der neue MAXUS Euniq 6 als erstes SUV der Marke auf dem deutschen Markt ab 53.490,50 Euro (UVP inkl. 19 % MwSt.) erhältlich.</p>

E-Pkw

BMW bringt weitere Antriebsoptionen in i5 und iX2

<p>BMW wird ab März für die vollelektrischen Modelle i5 und iX2 jeweils eine zusätzliche Antriebsvariante anbieten. Beim i5 ist dies der neue i5 xDrive40 mit Allradantrieb, das Angebot des iX2 wird um einen Fronttriebler ergänzt.</p>

E-Pkw

Polestar 4 ist jetzt in Europa erhältlich

<p>Der Polestar 4 ist ab sofort offiziell in Europa und Australien erhältlich. Nach dem Produktionsstart und den ersten Auslieferungen in China Ende 2023 beginnt nun der Online-Verkauf mit einem Einstiegspreis ab 61.900 Euro<sup>[1]</sup>. Der Produktionsstart für die europäischen Märkte ist für Mitte 2024 geplant und die ersten Auslieferungen werden ab August erwartet.<sup>[2]</sup></p><p><br><br>&nbsp;</p>

E-Pkw

Die Kunst des Designs: Erster Blick in den Innenraum des luxuriösen voll-elekrischen Jeep® Wagoneer S

<p>Die Marke Jeep<sub>®</sub> blickt auf ihre legendäre Geschichte, während sie ihre elektrifizierte Zukunft gestaltet.</p>

Ausgewählte Artikel

Home

Spar-Kultur

<p> <img alt="" src="/files/UserFiles/MBNL.jpg" style="width: 200px; height: 133px; " /></p> <p> <strong>Sparen ja, lautet die Devise des neuen Mercedes ML &ndash; aber bitte nicht an Leistung und Luxus. &Uuml;berm&auml;&szlig;ige Emissionen indes haben im modernen Automobilbau nichts zu suchen, daher bieten die Schwaben das Einstiegsmodell der M-Klasse wieder als Vierzylinder an, dessen 204 Pferdchen aber relativ leichtes Spiel mit dem 2,2-Tonner haben. F&uuml;r Genie&szlig;er bleiben ML 350 BE sowie ML 350 BlueTEC.</strong></p> <p> Sch&ouml;n zu wissen, dass man die schwere M-Klasse nun auch wieder als Vierzylinder kaufen kann; die moderne Technik erlaubt auch beim Dieselmotor schwindelerregende spezifische Leistungen: Satte 204 Pferdchen aus strenggenommen 2,1 Litern Hubraum sind eigentlich eine kleine Sensation. Damit sprintet der ML 250 BlueTEC binnen neun Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h &ndash; das ist eine Ansage. Noch erstaunlicher aber ist, dass man den Brocken mit runden sechs Litern Kraftstoff je einhundert Kilometer bewegt bekommt &ndash; bei gemischter Fahrweise. Wer bereit ist, etwa sieben Liter zu verbrennen, bekommt Laufkultur in Reinform: Dann werkelt der wohlbekannte Dreiliter unter der wuchtigen Haube. Ganze 258 PS schickt der V6 in den Antriebsstrang und erf&uuml;llt wie sein kleinerer Bruder ebenfalls die anspruchsvolle Euro 6-Norm.</p> <p> Per Hand schalten? Die Zeiten sind endg&uuml;ltig vorbei, stattdessen gibt es sieben Fahrstufen und einen geschmeidig arbeitenden Drehmomentwandler als Anfahrkupplung. Geradezu giftig fallen die Spurtqualit&auml;ten des 350ers aus (7,4 Sekunden bis 100 km/h) &ndash; davon merkt man in der luxuri&ouml;s ausstaffierten Wohnstube aber nur wenig. Wie in Watte gebettet str&ouml;mt die menschliche Fracht mit dem ausladenden Mercedes in den Tempokorridor; er eliminiert dabei Schlagl&ouml;cher, ignoriert Bodenwellen und packt Kehren besser als mancher Kleinwagen &ndash; der aktive Wankausgleich (3.100 Euro netto) macht es m&ouml;glich. Mit dem richtigen R&uuml;stzeug (Offroad-Paket f&uuml;r 1.900 Euro netto) &uuml;berwindet der ML so manche Hindernisse &ndash; schlie&szlig;lich gibt es in diesem Fall analog zum rustikalen Bruder G drei mechanische Sperren sowie eine Gel&auml;ndeuntersetzung.</p>

Artikel

Hessische Businessdestination

<p> Zuwachs f&uuml;r die B&amp;B Hotels: Am 9. September 2011 hat das B&amp;B Hotel Frankfurt City-Ost seine Pforten er&ouml;ffnet. Es ist das f&uuml;nfte Haus der franz&ouml;sischen Economy-Hotelkette in Hessen und das dritte in Frankfurt, liegt zentrumsnah an der Hanauer Landstra&szlig;e und ist dadurch f&uuml;r G&auml;ste sowohl von der Innenstadt, die sich in drei Kilometer Entfernung befindet als auch von Hauptbahnhof oder Flughafen aus schnell zu erreichen. Ebenfalls nicht weit entfernt ist das Messegel&auml;nde der hessischen Stadt. 170 modern ausgestattete, klimatisierte Zimmer, kostenloses W-LAN, Sky-TV sowie Parkpl&auml;tze direkt am Hotel machen das haus f&uuml;r Gesch&auml;ftsreisende interessant. Ab 49 Euro ist eine &Uuml;bernachtung im Einzelzimmer, ab 59 eine &Uuml;bernachtungsm&ouml;glichkeit im Doppelzimmer buchbar. Die Kosten f&uuml;r das Fr&uuml;hst&uuml;cksbuffet liegen bei 6,90 Euro pro Person. Mit der Er&ouml;ffnung des Hauses hat die Hotelkette ihren 42.sten bundesweiten Standort erschlossen. Die B&amp;B Hotels gelten als am schnellsten wachsende Economy-Hotelkette Deutschlands.</p>

Home

Boxenstopp leicht gemacht

<p> Team Reifen-Union steigt bei COPARTS ein:&nbsp;Leistungsstarkes Full-Service-Netzwerk bietet&nbsp;Spitzenqualit&auml;t an 1.200 Stationen&nbsp;</p> <p> &nbsp;</p> <p> Autofahrer, Fuhrparkbetreiber und&nbsp;Leasingunternehmen k&ouml;nnen ab sofort auf eines der gr&ouml;&szlig;ten Service-&nbsp;Netzwerke Deutschlands zur&uuml;ckgreifen. Die &bdquo;team Reifen-Union GmbH +&nbsp;Co. Top Service Team KG steigt zum 1. September als KG-Gesellschafter&nbsp;bei der COPARTS Autoteile GmbH Fachgruppe Reifen/Autoservice ein.&nbsp;Damit entsteht ein leistungsstarker Verbund freier Kfz-Teile- und Reifen-&nbsp;H&auml;ndler mit fast 1200 Service-Stationen.&nbsp;</p> <p> Reifen-Know-how, Mechanik, Autogas, mobile Kommunikation und mehr:&nbsp;Die neue Kooperation ist ein Plus f&uuml;r den Kunden. &bdquo;Die Dienstleistungs-&nbsp;Angebote der jeweiligen Partnerbetriebe werden ausgebaut&ldquo;, sagt Gerd&nbsp;W&auml;chter, Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer des Top Service Teams. Synergie-Effekte gibt&nbsp;es auch in den Bereichen Einkauf, Logistik und Marketing. Ulrich&nbsp;Wohlgemuth, Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer der COPARTS Autoteile GmbH: &bdquo;Die&nbsp;Zusammenarbeit er&ouml;ffnet unseren Werkstattpartnern die M&ouml;glichkeit, sich&nbsp;innerhalb einer wettbewerbsstarken Region zu differenzieren.&ldquo;&nbsp;</p> <p> Auch in den Kundengruppen Flotte und Leasing k&ouml;nnen sich beide&nbsp;Unternehmen nun st&auml;rker positionieren. COPARTS konnte mit Hilfe der&nbsp;Tochtergesellschaft Global Automotive Service (G.A.S.) bereits erste&nbsp;Abschl&uuml;sse unterzeichnen und gro&szlig;e Fuhrparks in ihr Netzwerk steuern. &nbsp;</p> <div> <p> &bdquo;Mit fast 400 Reifen-Fachbetrieben zus&auml;tzlich steht der G.A.S. nun eines&nbsp;der dynamischsten und kompetentesten Reifen-Netzwerke Deutschlands&nbsp;zur Verf&uuml;gung&ldquo;, erkl&auml;rt G.A.S.-Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer Andreas Brodhage. &bdquo;Es&nbsp;gibt keine Kfz-Dienstleistung, die wir unseren Kunden nicht anbieten&nbsp;k&ouml;nnen.&ldquo;&nbsp;</p> <p> Das Kerngesch&auml;ft ist in Deutschland, der Blick geht nach Europa. Die&nbsp;Leistungsbausteine der G.A.S. k&ouml;nnen &uuml;ber die GROUPAUTO&nbsp;INTERNATIONAL (COPARTS GmbH) und das l&auml;nder&uuml;bergreifende&nbsp;Netzwerk des Top Service Teams auch &uuml;ber Deutschland hinaus&nbsp;angeboten werden. &nbsp;</p> <p> Das Top Service Team ist als Kooperation von 18 Inhaber gef&uuml;hrten,&nbsp;Hersteller unabh&auml;ngigen Betrieben mit &uuml;ber 380 Service-Stationen eine&nbsp;der gr&ouml;&szlig;ten Kfz-Servicegemeinschaften Deutschlands. COPARTS ist eine&nbsp;der leistungsst&auml;rksten Organisationen im Automotive Aftermarket. Der Verbund PROFISERVICE WERKSTATT umfasst 800 freie Full-Service-&nbsp;Werkst&auml;tten. Die TOP Service Team Filialen werden k&uuml;nftig zentral &uuml;ber&nbsp;die G.A.S. einkaufen und von den COPARTS Gesellschaftern beliefert.</p> <p> Mit fast 400 Reifen-Fachbetrieben zus&auml;tzlich&nbsp;steht der G.A.S. nun eines der dynamischsten&nbsp;und kompetentesten Reifen-Netzwerke&nbsp;Deutschlands zur Verf&uuml;gung. Es gibt keine&nbsp;Kfz-Dienstleistung, die wir unseren Kunden&nbsp;nicht anbieten k&ouml;nnen&ldquo;, sagt Andreas&nbsp;Brodhage, Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer der Global&nbsp;Automotive Service (G.A.S.)&nbsp;</p> </div>

Aktuelles

Keine Reservierung von kurzen Kennzeichen für künftige Neuzulassung eines anderen Kfz

<p> Das Oberverwaltungsgericht des Saarlandes hat mit Beschluss vom 30.5.2011 &ndash; 1 A 37/11 &ndash; den Berufungszulassungsantrag einer Kl&auml;gerin zur&uuml;ckgewiesen, die die Verpflichtung des Landkreises Saarlouis &ndash; Stra&szlig;enverkehrszulassungsbeh&ouml;rde - begehrte, ihr im Falle der Abmeldung des derzeit auf sie zugelassenen Kraftfahrzeugs dessen &bdquo;kurzes&ldquo; (zweistelliges) Kennzeichen f&uuml;r das dann zuzulassende Fahrzeug &ndash; unabh&auml;ngig von einer bauartbedingten Erforderlichkeit - erneut zuzuteilen. &Uuml;ber das Begehren der Kl&auml;gerin hatte das Verwaltungsgericht noch auf der Grundlage der bis 7.4.2011 geltenden Fahrzeug-Zulassungsverordnung entschieden und ihre Klage abgewiesen, da die beh&ouml;rdliche ablehnende Entscheidung ermessensfehlerfrei ergangen sei. Zur Begr&uuml;ndung seiner nunmehr ergangenen Entscheidung hat das Oberverwaltungsgericht im Wesentlichen ausgef&uuml;hrt, dass das Begehren der Kl&auml;gerin wegen dessen Zukunftsbezugs nach der zum 8.4.2011 in Kraft getretenen &Auml;nderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung zu beurteilen sei. Danach d&uuml;rften zwei- und dreistellige Erkennungsnummern nur noch solchen Fahrzeugen zugeteilt werden, f&uuml;r die eine l&auml;ngere Erkennungsnummer nicht geeignet sei. Ausnahmen lasse die &Auml;nderungsverordnung &ndash; im Gegensatz zum alten Recht &ndash; nicht mehr zu. Die Neuregelung sei als geltendes Recht ab Inkrafttreten von den Beh&ouml;rden anzuwenden. Eine Rechtsgrundlage f&uuml;r die zwischenzeitlich ergangene Anordnung der Landr&auml;tin, die Neuregelung f&uuml;r den Bereich des Landkreises auszusetzen, gebe es nicht. Der Beschluss ist nicht anfechtbar.</p> <p> <em>OVG Saarland, Beschluss vom 30.05.2011, Az. 1 A 37/11 (Pressemeldung des Gerichts)</em></p>

Aktuelles

Unverhältnismäßige Abschleppanordnung

<p> Ist aufgrund der konkreten Umst&auml;nde des Einzelfalls sicher, dass der Fahrer eines verkehrsordnungswidrig abgestellten Fahrzeugs in K&uuml;rze die St&ouml;rung/Behinderung selbst beseitigen wird, so ist eine Abschleppanordnung in der Regel nicht verh&auml;ltnism&auml;&szlig;ig, da durch das Abschleppen des Fahrzeugs die St&ouml;rung/Behinderung erkennbar allenfalls um einige Minuten verk&uuml;rzt werden k&ouml;nnte. Dies gilt selbst dann, wenn sich der St&ouml;rer vors&auml;tzlich &uuml;ber eine ihm gegen&uuml;ber m&uuml;ndlich ergangene Anordnung hinwegsetzt. Eine Abschleppanordnung darf nicht aus Gr&uuml;nden der General- oder Spezialpr&auml;vention getroffen werden.</p> <p> <em>Hamburgisches Oberverwaltungsgericht, Urteil vom 08.06.2011, Az. 5 Bf 124/08</em></p> <p> <strong>Die Entscheidung kann in der Rechtsprechungsdatenbank des Hamburgischen Oberverwaltungsgerichts kostenlos im Volltext abgerufen werden: <a href="http://rechtsprechung.hamburg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml?form=bsIntExpertSearch&amp;neuesuche=Neu&amp;st=ent&amp;sm=gercont&amp;desc=text&amp;query=+&amp;desc=norm&amp;query=+&amp;desc=court&amp;query=OVG+Hamburg">http://rechtsprechung.hamburg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml?form=bsIntExpertSearch&amp;neuesuche=Neu&amp;st=ent&amp;sm=gercont&amp;desc=text&amp;query=+&amp;desc=norm&amp;query=+&amp;desc=court&amp;query=OVG+Hamburg</a> </strong></p>