Elektroflotten werden für Unternehmen jeder Größenordnung zunehmend interessant. Vor allem die Planung und Realisierung der geeigneten Ladeinfrastruktur stellt dabei Fuhrpark- oder Liegenschaftsverantwortliche vor komplexe und neue Aufgaben.

Bundes- und Landesfördermittel schaffen in diesem Kontext zurzeit sehr günstige Voraussetzungen, Ladepunkte aufzubauen und E-Mobilitätskonzepte – auch im Zuge des Employer-Branding – im Unternehmen zu realisieren. Insbesondere auch das aktuelle Konjunkturpaket der Bundesregierung verspricht hierfür zusätzliche Fördermittel. Laut Medienberichten scheint festzustehen, dass rund 500 Mio. Euro für die Einrichtung privater Ladepunkte bereitgestellt werden.

Als Projektpartner und Anbieter von ganzheitlichen Lösungen gibt die TankE GmbH nun wertvolle Praxistipps für den Aufbau von Ladeinfrastruktur im Unternehmen. Das neu aufgelegte Whitepaper verschafft Unternehmen einen praxisorientierten Überblick von Planung und Dimensionierung der Maßnahmen, über Bau und Realisierung bis hin zum Betrieb von Ladepunkten.

„In unseren Kundengesprächen stellen wir fest, dass Fuhrparkentscheider sich aktuell intensiv mit der Umstellung auf Elektromobilität im Unternehmen beschäftigen, dabei ist die Aufbringung von Lademöglichkeiten am Unternehmensstandort und ggf. bei Mitarbeitern zuhause eine nicht zu unterschätzende und komplexe Aufgabe“, so Thilo Jakobs, Produktmanager der TankE GmbH. „Mit dem neuen Whitepaper geben wir praktische Hilfestellungen für die Planung und Umsetzung der passenden Ladeinfrastruktur am Beispiel von Förderprogrammen und Checklisten.“

Auch nach Errichtung der Ladeinfrastruktur bleibt die TankE GmbH ein verlässlicher Servicepartner. Als Joint Venture der RheinEnergie AG und SPIE Deutschland & Zentraleuropa kümmert sich das Unternehmen mit einem qualifizierten Team und einem deutschlandweiten Service-Netzwerk an über 200 Standorten um passende Rundum-Lösungen im Bereich der E-Mobilität.

Das Whitepaper kann unter folgendem Link abrufen werden: https://www.b2b-whitepaper.tanke.io/