SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Staatliche Förderung für Elektromobilitätsprojekt

0 2019-04-01 600

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützt das Projekt "i-rEzEPT" finanziell im Rahmen der Förderrichtliche Elektromobilität. Das von Nissan gemeinsam mit den Fraunhofer-Instituten für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM ins Leben gerufene Projekt lotet Chancen und Geschäftsmodelle aus, die die Integration von Elektrofahrzeugen in öffentliche und private Stromnetze bietet. Nissan stellt für das Projekt unter anderem die Fahrzeuge und die Lade-Infrastruktur zur Verfügung.

„i-rEzEPT“ steht für „intelligente rückspeisefähige Elektrofahrzeuge zur Eigenstrommaximierung und Primärregelleistungsmarkt-Teilnahme“ und soll im Rahmen von Feldtests zeigen, dass sich Elektrofahrzeuge mit dem Stromnetz sowie mit Immobilien jeglicher Art (z.B. Ein-/Mehrfamilienhäuser, Gewerbegebäude) koppeln lassen. Die Batterien der Elektrofahrzeuge können dabei als Pufferspeicher für überschüssige Energie etwa aus lokalen regenerativen Quellen dienen: Solarenergie, die auf den Dächern von Einfamilienhäusern und Quartieren gewonnen wird, lässt sich so in den privaten Elektrofahrzeugen der Anwohner zwischenspeichern. 

Zugleich könnten E-Fahrzeuge zukünftig am finanziell attraktiven Primärregelleistungsmarkt teilnehmen. Ab einer kritischen Masse von rückspeisefähigen Elektrofahrzeugen kann eine Bereitstellung von Primärregelleistung und damit eine zuverlässige Energieversorgung garantiert werden. Mit dem Projekt wollen die Partner herausfinden, wie hoch die kritische Masse in Abhängigkeit der Fahrzeugnutzung und des jeweiligen Gebäudes ist.

Für das Rückspeisen von Energie in lokale oder öffentliche Stromnetze benötigen Elektrofahrzeuge prinzipiell eine bidirektionale Ladetechnologie, oft auch als Vehicle-to-Grid (V2G) Technologie bezeichnet. Der Nissan Leaf bringt diese technischen Voraussetzungen mit: Er kann nicht nur Strom aus dem Netz beziehen und in der Traktionsbatterie speichern, sondern bei Bedarf auch wieder zurückspeisen.

„Bei der Elektromobilität geht es nicht nur um die Frage, wie wir möglichst sauber und umweltverträglich von A nach B kommen“, erläutert Nissan Geschäftsführer Guillaume Pelletreau. „Wir brauchen ein ganzheitliches Konzept, das alle Akteure auf dem Strommarkt und in der Energieversorgung berücksichtigt. Elektroautos mit bidirektionaler Ladetechnik wie unser Nissan Leaf spielen dabei eine wichtige Rolle. Wir freuen uns darauf, diese Rolle mit Hilfe unserer Projektpartner und der Unterstützung durch die Bundesregierung zu erforschen.“

Das Projekt „i-rEzEPT“ wird im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität mit insgesamt 2.391.517,30 Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Das gesamte Projektbudget des Konsortiums beläuft sich auf 3.839.059 Euro. Die NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie koordiniert und steuert die Förderrichtlinien Elektromobilität des BMVI.

Neues Geotab-Telematikgerät

0 2019-06-25 19

Geotab führt sein neues Telematik-Gerät, das GO9-Gerät, ein. Als neuestes Produkt der mehrfach ausgezeichneten Flottenmanagement-Produktfamilie von Geotab unterstützt das GO9 Unternehmen dabei, ihre Flotten noch effizienter zu verwalten. Mit einem genaueren GPS, verbesserten Beschleunigungssensoren und optimiertem Support für Fahrzeugdaten sowie Daten von neuen Fahrzeugmodellen und insbesondere elektrischen Fahrzeugen, wurde das GO9 so konzipiert, dass Unternehmen umfangreiche und wertvolle Informationen damit abrufen können.

VW und Industriepartner setzen auf CNG-Mobilität

0 2019-06-25 24

Der Volkswagen Konzern und die Industriepartner aus den Bereichen Gasversorgung, Netz- und Tankstellenbetrieb geben bei den 3. CNG Mobility Days in Berlin (25./26. Juni 2019) einen Überblick über die augenblickliche Situation und die Zukunft von CNG. Gleichzeitig stellen die Marken des Volkswagen Konzerns ihre neuesten CNG-Modelle im Pkw-, Lkw- und Bussegment vor. 

Lösen sie das Stau-Problem?

0 2019-06-21 48

Sind Roboterautos möglicherweise nicht die Lösung, sondern das Problem? Im Hinblick auf den Verkehr in Innenstädten gehen einige Experten jedenfalls davon aus. Sind autnome Fahrzeuge also gar keine so gute Idee?

Lidl und Kaufland starten strategische Partnerschaft mit VW

0 2019-06-19 61

Lidl und Kaufland entwickeln ihre E-Mobilitätslösungen strategisch weiter und gehen mit der Kooperation im Rahmen des E-Carsharing-Programms WeShare von Volkswagen den nächsten Schritt: Die beiden Händler bauen ihre E-Ladeinfrastruktur in Berlin auf 70 Ladesäulen mit 140 Ladepunkten an den Lidl- und Kaufland-Filialen aus. Gleichzeitig soll die effiziente Auslastung der Ladesäulen signifikant ansteigen.

H₂-Tankstellennetz wächst

0 2019-06-19 86

Das Wasserstoff (H₂)-Tankstellennetz in Deutschland wächst weiter: Air Liquide hat Mitte Juni im Beisein von Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, eine neue Wasserstoff-Station in Düsseldorf-Holthausen eingeweiht.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden