SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Weltpremiere: Neue Ladelösung von innogy

0 2019-02-04 1169

Weltpremiere auf der E-world: MIt einer innovativen Ladelösung will innogy den Kundennutzen verbessern. Das einfache und intuitive Bedienkonzept bei maximaler Zuverlässigkeit steht im Fokus ebenso wie Sicherheit im Betrieb und intelligente Vernetzung. Die Geräteauslieferung erfolgt ab April 2019.

Weltpremiere zur E-world 2019 (5. bis 7. Februar in Essen) bei innogy eMobility Solutions: Erstmals zeigt der führende Technologieanbieter für Ladelösungen seine neue Generation von Ladestationen aus eigener Entwicklung. Einfache und schnelle Bedienung, zuverlässig und sicher im Betrieb, unkompliziert und günstig bei der Installation – diese Kundenwünsche stehen im Fokus der Lösung. Sie wurden in einem modularen Produktkonzept umgesetzt und stellen den Fahrer eines Elektrofahrzeuges und seine Wünsche in den Mittelpunkt. Aber auch den Anforderungen des Betreibers von Ladelösungen wird durch konsequente Vernetzung und optimale Integration in Softwarelösungen Rechnung getragen.

Martin Herrmann, COO Retail der innogy SE: „Mit der strikten Ausrichtung auf smarte Ladeprodukte stellen wir unsere Rolle als einer der führenden Technologieanbieter einmal mehr unter Beweis. Die jetzt vor der Markteinführung stehende Ladepunkte-Generation ist ein Aufbruch in eine völlig neue Ära.“

Das neue Produktportfolio für das Laden mit bis zu 22 kW Wechselstrom besteht insgesamt aus drei unterschiedlichen Varianten. Sie können jeweils als wandhängende Box oder freistehend auf einer Stele installiert werden. Ob mit Monitor, Leuchtpiktogrammen oder lediglich mit LED-Ring: die Bedienung ist für den Kunden immer intuitiv, der Ladestatus schnell erkennbar. Alle Produktvarianten sind intelligent vernetzt, basieren auf standardisierten Kommunikationsprotokollen und lassen sich einfach mit IT- Systemen vernetzen. In Kombination mit der Softwarelösung eOperate von innogy lässt sich so ein verlässlicher und auf allen Ebenen sicherer Betrieb darstellen, was vor allem im Geschäftskundensegment einen maximalen Nutzen darstellt.

Elke Temme, COO der innogy eMobility Solutions GmbH, ergänzt: „Wir haben bei der Entwicklung der neuen Generation drei wesentliche Kriterien in den Fokus gestellt: Intuitive Bedienung, maximale Intelligenz sowie absolute Sicherheit und Verlässlichkeit: Die Bedienung der Hardware ist völlig intuitiv, alle Varianten sind mit Kommunikation ausgestattet und können so im Betrieb optimal administriert und gewartet werden. Das modulare Konzept erlaubt eine kostengünstige Installation und Updatefähigkeit auch im Hardwarebereich.“

Dies birgt für den Kunden viele Vorteile: Von der Möglichkeit der Fernbedienung der Ladetechnik über das Smartphone, über das Angebot einer Vielzahl von Freischalt- und Bezahlvarianten an den Ladepunkten, bis hin zur einfachen Überprüfung der Ladevorgänge für Nutzer und Betreiber von Ladeangeboten. Dieses Angebot richtet sich deshalb auch an verschiedenste Kundengruppen. Unternehmen, Ladenetzbetreiber, Stadtwerke oder auch Privatkunden können mit optimalen Produktlösungen bedient werden und finden auf sie zugeschnittene Features. Seien es Installationsvorteile aufgrund des modularen Konzepts, der Zuschnitt auf jegliche Wetterbedingungen, Konnektivität und Netzwerkfähigkeit durch WLAN- oder Bluetooth-Funktion (ab eBox professional auch über Mobilfunk), die Integration eines SmartMeter zur eichrechtskonformen und kWh-genauen Abrechnung oder die intelligente Vernetzung mit dem innogy-Backend für leistungsfähige IT-Services wie Lastmanagement – alles kann optimal bedient und integriert werden.

Live-Produktvorstellungen auf der E-world, Messe Essen:

  • Dienstag, 05.02.2019, 14 Uhr, innogy Stand Halle 3,100 (Elke Temme, COO, und Stefan von Dobschütz, CCO, innogy eMobility Solutions GmbH)

  • Donnerstag, 07.02.2019, 11 Uhr, innogy Stand Halle 3,100 (Norbert Verweyen, CTO, und Christian Müller-Winterberg, Head of Hardware Development, innogy eMobility Solutions GmbH) 

Forschung für den ökoneutralen Luftverkehr

0 2019-08-22 38

Die Luftfahrtbranche steht vor dem Hintergrund des Klimawandels verstärkt im Fokus gesellschaftlicher Debatten. Innovationen hin zu einem klimafreundlicheren Luftverkehr rücken dabei immer mehr in den Vordergrund. Anlässlich der Nationalen Luftfahrtkonferenz am 21. August 2019 in Leipzig präsentiert das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) seine Kompetenzen und Forschungsarbeiten in den Bereichen alternative Treibstoffe, elektrisches Fliegen, unbemanntes Fliegen und Atmosphärenforschung. Die DLR-Forschungsflugzeuge HALO, Do-228 D-CFFU sowie der Fliegende Hubschraubersimulator EC-135 FHS sind vor Ort.

Neues Kamerasystem

0 2019-08-19 60

Das hochautomatisierte und autonome Fahren stellen eine Vielzahl an Herausforderungen an Entwickler, Designer und Ingenieur. Ein großer Fragekomplex, denen sich die Experten widmen müssen, dreht sich um den Wechsel von selbstfahren und gefahren werden. Der Zulieferer Continental hat nun ein Kamerasystem entworfen, das den Wechsel vom automatisierten zum manuellen Fahren und umgekehrt sicher gestalten soll.

Volocopter in Stuttgart

0 2019-08-16 88

Am Samstag 14. September und Sonntag 15. September 2019, jeweils ab 11 Uhr, werden rund um das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart technische Innovationen und nachhaltige Verkehrskonzepte zur Mobilität der Zukunft präsentiert. Dazu gehören Angebote wie Car Sharing, Elektrofahrzeuge und mobile Zukunftskonzepte. Der Eintritt ins Mercedes-Benz Museum ist an diesen Tagen frei.

Neueste Mobilitätstrends erleben

0 2019-08-16 79

Im September verwandelt sich Frankfurt erneut von der Main- in die Mobilitäts-Metropole. Die IAA, Europas führende Mobilitätsplattform, lädt vom 12. - 22. September Familien, Fachbesucher, (E)-Mobilitäts-Experten und alle Interessierten ein, die Zukunft der Mobilität schon heute zu erleben. Die IAA Experience bringt viele verschiedene Erlebnisangebote auf das Gelände, zum Beispiel einen E-Move Track für E-Bikes und E-Scooter, ein autonom fahrendes Shuttle, Outdoor Parcours oder die Kids World. Mit den vier Säulen, die die IAA tragen, bietet die IAA Experience damit neben der IAA Conference, der IAA Exhibition und der IAA Career vielfältige Interaktionsmöglichkeiten.

3D-Effekt für Fahrzeugdisplays

0 2019-08-16 51

Schöner, größer, bunter: Digitale Anzeigen erobern die Fahrzeuginnenräume. Denn Fahrer und Passagiere wollen auch im Auto nicht auf das Anzeige- und Bedienerlebnis verzichten, dass sie von Smartphone, Fernseher und Co. kennen. Mehr noch: In den Cockpits der Zukunft übernehmen digitale Displays eine Schlüsselrolle für das Zusammenspiel von Fahrer und Fahrzeug. Bosch trägt diesem Trend mit seinen neuen 3D-Display-Produkten Rechnung. 

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden