Klaus Zellmer wird mit Wirkung zum 1. Juli 2022 zum neuen Mitglied des Vorstands der ŠKODA AUTO a.s. bestellt, um im Anschluss, wie nach tschechischem Recht vorgesehen, vom Vorstand zum neuen Vorsitzenden gewählt zu werden. Zellmer folgt damit auf Thomas Schäfer, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender der ŠKODA AUTO a.s. Ende Juni abgibt. Schäfer leitet als Chief Operating Officer seit 1. April 2022 zusätzlich das operative Geschäft der Marke Volkswagen und übernimmt zum 1. Juli 2022 ihren Vorstandsvorsitz. Gleichzeitig zieht er dann als Markenchef in den Konzernvorstand ein und wird Leiter der Markengruppe Volumen.

Murat Aksel, Aufsichtsratsvorsitzender ŠKODA AUTO, sagt: „Thomas Schäfer hat das Unternehmen sicher durch zwei extrem herausfordernde Jahre geführt und gleichzeitig mit der NEXT LEVEL – ŠKODA STRATEGY 2030 einen klaren Zukunftsplan formuliert. ŠKODA AUTO ist heute elektrifizierter, digitaler und internationaler als je zuvor. Mit der gelungenen Einführung des Elektromodells ENYAQ iV und weiteren geplanten E-Modellen, der Übernahme von Regionen- und Plattformverantwortung für den Volkswagen Konzern sowie dem erfolgreich umgesetzten INDIA 2.0-Projekt hat Thomas Schäfer die Basis für eine vielversprechende Zukunft der Marke ŠKODA gelegt. Dafür danke ich ihm im Namen des gesamten Aufsichtsrats.“ Murat Aksel ergänzt: „Gleichzeitig freue ich mich, dass wir einen unserer profiliertesten Manager für ŠKODA AUTO gewinnen konnten. Klaus Zellmer verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Industrie. In dieser Zeit hat er sich nicht nur als absoluter Autofachmann ausgezeichnet, sondern auch großen strategischen und unternehmerischen Weitblick bewiesen. Ich bin davon überzeugt, dass er zusammen mit dem Vorstandsteam alles daransetzen wird, die erfolgreiche Entwicklung von ŠKODA AUTO weiter konsequent voranzutreiben.“

Der studierte Diplom-Betriebswirt Klaus Zellmer startete seine berufliche Laufbahn 1997 als Vorstandsassistent bei der Porsche AG, wechselte 1999 zur Porsche France in die Vertriebsnetzentwicklung und übernahm danach die Gebietsleitung für Nordamerika. Im Jahr 2000 verantwortete er als Projektleiter den Aufbau der Bereiche Vertrieb und Marketing im Rahmen der Neuansiedlung des Porsche-Werks in Leipzig. Nach der Leitung des Kundenzentrums im Porsche-Werk wurde Zellmer 2007 Leiter Marketing bei Porsche Deutschland. 2010 folgte der Wechsel in den Vorsitz der Geschäftsführung. 2015 ging Zellmer als President & CEO zu Porsche Cars North America nach Atlanta, USA. Seit 15. September 2020 ist Klaus Zellmer Vorstand für Vertrieb, Marketing und After Sales der Marke Volkswagen Pkw und hat in dieser Zeit maßgeblich dazu beigetragen, Volkswagen konsequent an den Bedürfnissen der Kunden organisatorisch, digital und nachhaltig auszurichten.