Hankook & Company, die Holdinggesellschaft von Hankook Tire & Technology, hat eine Reihe von Führungskräften ernannt, die das Engagement der Gruppe signalisieren, Wachstum und Innovation in einem sich dynamisch verändernden Geschäftsumfeld zu beschleunigen. Die neuen Positionen sind seit dem 1. Januar 2022 wirksam.

Die bedeutendste Veränderung ist die Ernennung des bisherigen CEO, Hyunbum Cho, zum Chairman von Hankook & Company. Der vorherige Vorstandsvorsitzende Yangrae Cho, der Hankook zum sechstgrößten Reifenhersteller der Welt geführt und das Image der Marke als führendes globales Reifenunternehmen gestärkt hat, wird zum Ehrenvorsitzenden der Gruppe berufen.

Hyunbum Cho kam 1998 zu Hankook und begann seine Laufbahn zunächst als Leiter der Marketing Division und der Business Strategy Division. Als CEO von Hankook war Cho maßgeblich daran beteiligt, das Wachstum des Unternehmens auf dem Weltmarkt voranzutreiben und das Premium-Image der Marke zu etablieren. So übernahm er federführend die Verantwortung bei der Sicherung von Großinvestitionen in China, Ungarn und den USA und erweiterte das Portfolio der Produktionskapazitäten des Unternehmens auf acht Standorte weltweit. Im Ergebnis verzeichnete Hankook im Jahr 2020 einen Gesamtumsatz von 6,45 Billionen KRW (4,79 Milliarden EUR) und belegte inmitten einer durch COVID-19 verursachten volatilen Wirtschaft Rang sechs auf der Liste der größten Reifenmarken der Welt.

Unter der Führung von Hyunbum Cho entwickelte sich Hankook zu einer offenen, horizontalen Organisation. Er schuf ein autonomes Arbeitsumfeld, das Kreativität und Innovation fördert, und stärkte das Engagement des Unternehmens für ESG (Environmental Social Governance), indem er sich direkt um alle damit verbundenen Initiativen kümmerte. Darüber bewies Cho ein Gespür für neue Wachstumsfelder und Geschäftsmöglichkeiten, wie zuletzt im November 2021 durch den Erwerb eines 57-prozentigen Anteils an der Preciseley Microtechnology Corporation, einem kanadischen Unternehmen für Mikromechanik (MEMS). Chos erweiterte Rolle als Chairman von Hankook & Company ermöglicht es ihm, die Wettbewerbsfähigkeit des Kerngeschäfts weiter zu stärken und die Gruppe in die Zukunft zu führen.

Gleichzeitig gab Hankook die Ernennung von drei Executive Vice Presidents, drei Senior Vice Presidents und 14 Vice Presidents bekannt, die das Unternehmen weiterhin durch die Herausforderungen der anhaltenden Pandemie und einer unbeständigen Weltwirtschaft führen sollen.

Bonhee Ku wird zum Executive Vice President befördert, was seine Verdienste um die Leitung der technologischen Innovation bei Hankook, einschließlich der Entwicklung der nächsten Generation von EV- und UHP-Reifen (Ultra-High-Performance-Reifen), widerspiegelt. Sanghoon Lee, der derzeit die Europa-Zentrale leitet, wird ebenfalls Executive Vice President, nachdem er ein dynamisches Wachstum im UHP-Reifensegment von Hankook in Europa, dem größten Markt des Unternehmens, erreichen konnte.