In Groß Mackenstedt bei Bremen, direkt an der A 28, Ausfahrt 25, und am Dreieck Stuhr gelegen, steht ab sofort eine der komfortablen Drive-through-Stationen von Fastned. Die Station mit Durchfahrtsprinzip macht umständliches Rangieren obsolet und den Ladevorgang deutlich sicherer. An drei Hyperchargern mit insgesamt sechs Ladepunkten können E-Autos mit bis zu 300 kW laden. Für den Hunger zwischendurch befinden sich gleich nebenan eine KFC- und eine McDonald’s-Filiale.

Fastned passt die Konzeption der Schnellladestationen standortspezifisch an. In Boppard-Buchholz wurde eine Pit-Stop-Station umgesetzt, an der die Schnellladesäule frontal oder rückwärtig angefahren wird. An der A 61, Ausfahrt 41, direkt an der B 327, sind nun ebenfalls drei Hypercharger mit sechs Ladepunkten ansteuerbar. Die Station wird vom ortsansässigen Hotel Restaurant Nikopolis flankiert, wo bei einem Boxenstopp die mediterrane Küche genossen werden kann.

Quantität mit Qualität

„Die Eröffnung der beiden neuen Stationen in Boppard und Groß Mackenstedt beschließt ein erfolgreiches Jahr für Fastned in Deutschland. Wir konnten 2021 13 Schnellladestationen in sechs Bundesländern mit insgesamt 62 Ladepunkten eröffnen“, resümiert Michiel Langezaal, CEO von Fastned. Bei all dem Wachstum bleibt aber die Qualität nicht auf der Strecke. Laden bei Fastned soll reibungslos funktionieren und für alle einfach und komfortabel zugänglich sein. „2022 wollen wir weiter wachsen, speziell in Deutschland auch personell, denn wir benötigen qualifizierte und engagierte Mitarbeitende, um sowohl die Anzahl der neuen Stationen als auch die Qualität des Ladevorgangs konstant hoch zu halten. Zudem freuen wir uns immer über Grundstücksvorschläge für neue Fastned-Stationen“, so Langezaal weiter.