Das beim neuen Hankook Dynapro MT2 zum Einsatz kommende, „Terrain Strike Tread“ getaufte Design der Lauffläche wurde mit Hilfe von 3D-Simulationssoftware gestaltet. Das aggressiv anmutende, besonders griffige Profil ist speziell für die Traktion in Schlamm und Morast, auf Fels, Sand und Schotter optimiert. Nicht umsonst steht das MT im Reifennamen für „mud terrain“ (englisch für schlammiges oder auch schweres Gelände).

Die neue Split-Mold-Technologie von Hankook macht den Reifen dabei gegenüber seinen Vorgängern noch robuster und verleiht ihm darüber hinaus ein Aussehen wie aus einem Guss. Die bis in die Mitte der Seitenwand reichenden Profilblöcke sind über die gesamte Reifenbreite miteinander verzahnt, um so die Gesamtsteifigkeit, die Traktion und den Schutz vor Anprall-, Schnitt- oder Durchstoß-Verletzungen der Reifenschulter oder starke Abnutzung im Gelände zu minimieren. Protektoren in den Seitenwänden schützen zusätzlich vor Beschädigungen.

 "Wir freuen uns, allen Offroad-Begeisterten einen speziell entwickelten Reifen anbieten zu können, der für besonders anspruchsvolles Gelände geeignet ist, wenn nötig aber auch auf der Straße funktioniert und darüber hinaus schon rein optisch zu überzeugen weiß", sagt Sanghoon Lee, Präsident von Hankook Tire Europe."

 Für die entsprechend hohe Traktion unter Extrembedingungen sorgen beim Dynapro MT2 unter anderem V-förmige Schulterblöcke, die sich perfekt mit dem Gelände-Untergrund verzahnen. Auch helfen die selbstreinigenden Querrillen mit integrierten Steinauswurf-Noppen, unerwünschte Ablagerungen im Profil und dessen Zusetzung vorzubeugen.

Der Naturkautschuk-Anteil in der Reifenmischung des Dynapro MT2 ist nicht nur nachhaltig produziert, er erhöht zudem die Elastizität der Gummimischung. So kann sich die Lauffläche kleineren Unebenheiten besser anpassen und bietet maximierten Halt, während gleichzeitig die Anfälligkeit für Bruch- und Schnittverletzungen weiter reduziert wird. Ergänzend steigern die verwendeten Füllstoffe mit ihrer hohen Oberflächendichte ebenfalls die viskoelastischen Eigenschaften der Gummimischung und damit sowohl die Griffigkeit im rauen Gelände als auch auf befestigten Wegen. Profilgestaltung und Laufflächenmischung reduzieren in Kombination zusätzlich das Abrollgeräusch auf der Straße.

Die besonders robuste Karkassen-Konstruktion sorgt für Offroad-Stabilität und auf Asphalt zusätzlich für ein präziseres, als auch komfortableres Fahrgefühl. Der endlos ausgeführte Hochleistungs-Wulst-Draht hilft, den Reifen auch bei Fahrten in schwerem Gelände mit abgesenktem Luftdruck sicher auf der Felge zu halten.

Die jüngste Ergänzung der Dynapro-Produktlinie ist in mehr als 19 Größen, zum Teil mit der beliebten weißen „Dynapro“-Seitenwand-Beschriftung auf dem europäischen Markt erhältlich sein. Alle Dynapro MT2 Größen sind mit der POR-Kennung ausgewiesen. POR steht für Professional Off-Road. Diese Reifen sind speziell für unwegsames Gelände konzipiert und nehmen eine Sonderstellung ein, da sie nicht unter die EU-Label-Pflicht fallen. Sie dürfen außerdem auch in Ländern mit Winterreifen-Pflicht im Winter gefahren werden, obwohl sie kein 3PMSF-Symbol tragen. Der Dynapro MT2 verfügt darüber hinaus über die M+S-Kennzeichnung auf der Seitenwand.

Europa-spezifische (metrische) Größen: von 15 bis 17 Zoll, mit Laufflächenbreiten von 215 bis 315 mm in Querschnittsverhältnissen von 85 bis 70, jeweils im Geschwindigkeitsindex Q.

US-spezifische Größen: Reifendurchmesser von 28 bis 35 Zoll mit Laufflächenbreiten zwischen 8.50 und 12.50 Zoll für Felgendurchmesser von 15 bis 20 Zoll, ebenfalls jeweils im Geschwindigkeitsindex Q.