Nicht nur in Deutschland, sondern auch in neun weiteren europäischen Ländern ist FREE NOW in Sachen Mobilität die App der Wahl. In Summe legten FREE NOW Fahrer im letzten Jahr über 231 Millionen Kilometer zurück, was ungefähr einer Strecke von der Erde bis zum Mars und zurück entspricht. Allein mit dem in 2019 eingeführten Mietwagenangebot Ride wurden in Deutschland, Frankreich, Portugal, Rumänien und Großbritannien über 77 Millionen Kilometer gefahren.

“Wir sind sehr stolz darauf, dass etliche Millionen Kunden in ganz Europa unsere Dienste und Services nutzen. Neben unserem stetig wachsenden Taxigeschäft nehmen unsere Nutzer auch die neuen Service wie z. B. Ride sehr gut an. In Berlin haben Ride Fahrer eine Strecke von rund 11 Millionen Kilometern zurückgelegt. Das ist eine wirklich beeindruckende Zahl. Aber auch unsere kürzlich integrierten Micromobility-Angebote bekommen schon jetzt enormen Zuspruch und begeistern viele neue Kunden”, sagt Marc Berg, CEO von FREE NOW.

Ein neuer Markt – 15 neue Städte – viele neue Services

Speziell in den Sommermonaten des vergangenen Jahres ging FREE NOW auch in Sachen Expansion entscheidende Schritte. Im September wurde das französische Ride-Hailing-Geschäft, das vorher unter der Marke Kapten firmierte, in die FREE NOW App integriert. Neben dem Start in Paris, Lyon und Nizza weitete FREE NOW seinen Service auch in Rumänien auf zehn weitere Städte aus, eröffnete mit Linz in Österreich einen neuen Markt und rollte das Angebot national in Portugal aus.

In Deutschland stellte sich FREE NOW mit neu integrierten Micromobility-Angeboten und Carsharing noch breiter auf. Voi E-Scooter, Bond E-Bikes, Emmy E-Mopeds und der Carsharing Anbieter Miles wurden in die App integriert. Weitere Anbieter werden in 2021 folgen.

FREE NOW unterstützt Fahrer während der Krise und schafft neue Angebote für Kunden

Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie musste FREE NOW auf das veränderte Mobilitätsverhalten der Kunden reagieren und sowohl Fahrer als auch Fahrgäste mit schnellen Hilfen und innovativen Services gezielt unterstützen. Die lokalen Standort-Teams verteilten in den erst Monaten mehr als 38.000 Trennwände an Taxi- und Mietwagenfahrer in ganz Europa und halfen den Fahrern bei der Installation. Mit der Buchungsoption “Screen” können Kunden diese Fahrzeuge mit Trennwand über die FREE NOW App mittlerweile gezielt buchen und so das Risiko einer Ansteckung minimieren.

Darüber hinaus wurden mit der Einführung eines Kurierservices während der ersten Lockdown-Phase im März 2020 und der Buchungsoption “Nachthelden” in Hamburg innovative Dienstleistungen für Fahrer und Fahrgäste gestartet. “Natürlich hat sich die Corona-Pandemie unmittelbar auf unser Geschäft ausgewirkt. Wir konnten aber mit zielgerichteten Maßnahmen sowohl für Fahrer als auch für Fahrgäste einen Mehrwert schaffen. In Hamburg haben wir zum Beispiel im April mit der Nachthelden-Aktion zwischen 0 und 6 Uhr den öffentlichen Personennahverkehr der Hansestadt unterstützt. Im Aktionszeitraum wurden allein bei FREE NOW mehr als 11.000 Taxitouren über diese Service-Option gebucht. Das hat uns gezeigt, dass wir mit unseren angeschlossenen Fahrern und in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Städten auch während einer Pandemie schnelle Mobilitätslösungen für unsere Nutzer entwickeln und nutzbar machen können”, so Alexander Mönch, Deutschland-Chef von FREE NOW.