Volvo Car Germany selbst hat das zurückliegende Geschäftsjahr trotz der Corona-Auswirkungen im Vergleich zum Gesamtmarkt und Premium-Wettbewerb relativ gut abgeschlossen. Nach sechs Jahren mit ununterbrochenem Wachstum und neuen Rekordzahlen verzeichnete die schwedische Premium-Marke in Deutschland ein Minus von 11,4 Prozent, konnte aber ihren Marktanteil sowie die Anteile in den relevanten Fahrzeugsegmenten steigern.

„Wir sehen ein unverändert großes Interesse an unserem Subskriptionsangebot. Speziell während des ersten Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie gab es einen erheblichen Anstieg der Nachfragen“, sagt Patrick Wendt, Geschäftsführer von Care by Volvo Car Germany. „Leider waren in dieser Phase auch die Produktionswerke für mehrere Wochen geschlossen, sodass nicht alle Modelle schnell verfügbar waren. Sonst hätten wir ein noch besseres Ergebnis erzielt.“

Rund 90 Prozent der Kunden fahren erstmals einen Volvo

Das Resümee von Wendt fällt dennoch positiv aus, insbesondere beim Blick in eine aktuelle Analyse auf Basis von rund 1.000 aktiv involvierten Care by Volvo Kunden. Knapp 90 Prozent der Kunden hat zuvor kein Volvo Modell gefahren, 73 Prozent davon haben sich nur aufgrund des Subskriptionsangebotes für die Marke entschieden. Das Alles-Inklusive-Paket mit einer transparenten, fixen Monatsrate hat die Neukunden am meisten überzeugt, gefolgt von der Möglichkeit der flexiblen Nutzungsdauer des abonnierten Fahrzeugs sowie dem einfachen Bestellprozess mit ein paar wenigen Klicks am Computer oder auf einem Mobilgerät. „Besonders stolz können wir auf ein weiteres Detailergebnis der Umfrage sein: Über die Hälfte der Neukunden fuhr zuvor ein deutsches Premium-Fabrikat und ist über Care by Volvo zu Volvo gekommen“, so Patrick Wendt, der auch auf die unverändert wichtige Rolle der Volvo Vertragspartner eingeht: „Obwohl wir mit Care by Volvo ein Online-Angebot auf dem Markt haben, das der Kunde vertraglich direkt mit dem Hersteller abschließt, bleiben unsere Händler ein wichtiger Bestandteil des gesamten Angebotes. Sie sind vor Ort Ansprechpartner und vor allem professioneller Service-Dienstleister.“

Mittelfristiges Ziel: 10 Prozent Geschäftsanteil

Das Auto-Abo Care by Volvo wurde im September 2017 mit der Weltpremiere des kompakten SUV Volvo XC40 erstmals vorgestellt. Es ist ein Alles-Inklusive-Paket mit einer festen Monatsrate, flexibler Nutzungsdauer, der Möglichkeit, auch auf ein anderes Modell von Volvo wechseln zu können, Online-Geschäftsabschluss ohne Preisverhandlungen und wettbewerbsfähigem Preis-Leistungs-Verhältnis. Während der Nutzung muss der Abo-Kunde lediglich die Verbrauchsstoffe wie Kraftstoff oder Scheibenreinigungsflüssigkeit zusätzlich zahlen. Nach einer Pilotphase mit kontinuierlichen, kundenorientierten Veränderungen und Optimierungen hat der schwedische Hersteller im Jahr 2019 dann ein vollumfängliches, alle Modelle beinhaltendes Subskriptionsangebot vorgestellt. Im ersten vollen Jahr entschieden sich über vier Prozent der Volvo Kunden für das Abo und bestätigten damit die Potenzialeinschätzung für 2019. Im vergangenen Jahr 2020 waren es bereits mehr als sechs Prozent. Das nächste Ziel heißt mittelfristig zehn Prozent.

Die Verteilung der Care by Volvo Abos sieht die erfolgreichen SUV-Modelle Volvo XC40 (40%), XC60 (30%) und XC90 (14%) auf den ersten drei Plätzen. 60 Prozent sind Privat- und 40 Prozent Geschäftskunden.