Neben dem PKW (81 %) und dem Flugzeug (42 %) sind die Bahn (11 %) und das Schiff (7 %) laut Umfrage die unbeliebtesten Reisemittel. Interessanterweise ist Urlaub in bzw. mit einem Wohnmobil/Wohnwagen nicht für alle Deutschen eine Alternative (46 % ja bzw. eher ja vs. 53 % nein bzw. eher nein) – über die Hälfte der Befragten hat noch nie eine Reise in diesem Transportmittel unternommen. Wenn das Fortbewegungsmittel geklärt ist, stellt sich immer noch die Frage nach der Unterkunft. Knapp 60 % der Befragten würden derzeit eine Ferienwohnung bei einem Urlaub mit dem Auto bevorzugen, auf Platz zwei sind Hotels mit 41 % zu finden.

Italien bisher das beliebteste Urlaubsland

Die Unsicherheit ist in diesem Jahr bei vielen Urlaubern groß, wenn es um den geplanten Sommerurlaub geht: Wie ist die Lage im Urlaubsziel, wird der Flieger starten oder storniert man die Reise zur Sicherheit? Überraschend ist, dass nur 10 % der Befragten in diesem Jahr auf die geplante Reise verzichten. Bisher galten Italien und Spanien als die beliebtesten Urlaubsländer. Trotz der durch die Corona-Pandemie bedingten Umstände, wollen 57 % die Urlaubspläne nicht ändern. Knapp ein Drittel der Befragten entscheidet sich in diesem Jahr doch für ein anderes Ziel: 85 % davon bevorzugen Deutschland als Alternative, nur 22 % ziehen ein anderes europäisches Nachbarland vor.

Mit dem Auto außerhalb von Deutschland in den Urlaub zu fahren, ist für über die Hälfte der Befragten kein Hindernis. Für ein paar wenige ist das Land entscheidend, hier würden sie vor allem in den benachbarten Ländern Italien, Österreich, Dänemark und den Niederlanden problemlos mit dem Auto verreisen.

Egal, ob im Sommer oder Winter, mit Kindern oder ohne, innerhalb Deutschlands oder Europas – der Urlaub mit dem Auto ist für viele Deutsche eine Option und gerade in der jetzigen Zeit auch das beliebteste sowie sicherste Transportmittel.