Die Wasserstofftechnologie ist für Vattenfall ein wesentliches Element für mehr Klimaschutz und trägt dazu bei, innerhalb einer Generation ein fossilfreies Leben zu ermöglichen. Gemeinsam mit dem schwedischen Stahlkonzern SSAB und dem Bergbaukonzern LKAB errichtet Vattenfall derzeit im nordschwedischen Luleå die weltweit erste Pilotanlage zur fossilfreien Stahlproduktion mit Hilfe von Wasserstoff. Die Anlage wird im Sommer 2020 in Betrieb gehen. Durch das Projekt HYBRIT (Hydrogen Breakthrough Ironmaking Technology) können die gesamten schwedischen CO2-Emissionen um bis zu 10 Prozent reduziert werden.

Neben der Stahlindustrie untersucht Vattenfall weitere industrielle Prozesse, bei denen grüner Wasserstoff signifikant zu einer CO2-Reduktion beitragen kann. Dies betrifft u.a. den Einsatz von Wasserstoff in Raffinerien, bei der Zementherstellung sowie zur Produktion von Grundstoffen in der chemischen Industrie.