Das klassische VW Golf Cabrio ist Geschichte und auch die offene Version des Käfer-Nachfolgers Beetle ist nur noch gebraucht erhältlich. Komplett verzichten wollten die Wolfsburger aber nicht auf den luftigen Fahrspaß und strichen dem erfolgreichen SUV T-Roc das Dach. Ergebnis ist das bezahlbare und von der Fachpresse durchaus gelobte Cabriolet. Alltagstauglich ist das kompakte Fahrzeug definitiv. Sollte trotz guter Wettervorhersage doch einmal ein Schauer für eine unerwartete Dusche sorgen, schließt sich das Stoffverdeck per Knopfdruck innerhalb von elf Sekunden. Ist der Regenguss wieder vorbei, öffnet sich dieses wieder in neun Sekunden. Für einen ausgedehnten Ausflug bietet der Kofferraum mit 284 Litern ordentlich Stauraum, doch dort passen keine Fahrräder hinein. Hier kommt Rameder ins Spiel.

Als Neuheit bieten die Thüringer zum Sonderpreis von 448 Euro eine abnehmbare Anhängerkupplung inklusive 13-poligem E-Satz und Adapter für das T-Roc Cabrio an. Kunden können sich den cleveren Haken gegen eine Zuzahlung von 409 Euro zudem gleich in einem von deutschlandweit 33 Rameder Montagepoints montieren lassen. Jetzt noch einen passenden Fahrradträger auf www.kupplung.de auswählen, schon ist das Cabrio fit für den Transport von Zweirädern. Die Stützlast der Anhängerkupplung liegt bei 80 kg, was beispielsweise locker für den Transport zweier Pedelecs ausreicht. Auch Anhänger ziehen kann dieser T-Roc zur Abwechslung nun – bis zu einem Gewicht von zwei Tonnen. Dies macht den Wolfsburger zu einem idealen Zugfahrzeug für einen Wohnanhänger. Denn schönes Wetter passt einfach perfekt zu Camping und Cabrio. Um es abschließend mit einem Songtitel der US-amerikanischen Band Twisted Sister zu sagen: „I Wanna Roc(k)“!