Die Athlon Germany GmbH, einer der führenden Anbieter von Fahrzeugleasing und Flottenmanagement, trägt mit der Elektrifizierung von Flotten zur Verbesserung der Luftqualität bei. Athlons Konzept überzeugt: Steffen Bilger, parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat Athlon den Förderbescheid zur Beschaffung von Elektrofahrzeugen überreicht. Die Förderung beläuft sich auf insgesamt 487.800 Euro und ist Teil des Sofortprogramms „Saubere Luft 2017 – 2020“, das mit insgesamt 1,5 Milliarden Euro ausgestattet ist und kurzfristig zur Verbesserung der Luftqualität in Städten führen soll. Athlon nutzt die Förderung, um in Zusammenarbeit mit der Mercedes-Benz Niederlassung Nord insgesamt 150 elektrisch angetriebene smart fortwo/forfour-Modelle in Hamburg, Hannover sowie Bremen für Gewerbekunden zu vergünstigten Leasingraten anzubieten. Damit unterstützt Athlon die örtlichen Initiativen zur Reduzierung der Feinstaubbelastung. Zusätzlich am Projekt beteiligt sind die hySOLUTIONS GmbH, die Koordinationsstelle eMobilität Metropolregion Hamburg sowie die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW GmbH).

Philipp Berg, Commercial Director Athlon Germany GmbH: „Aus unserer Sicht steckt in der Elektrifizierung von Flotten großes Potenzial zur Realisierung eines nachhaltigen Verkehrssystems. Wir freuen uns sehr über die Förderung des Bundesministeriums und denken Elektromobilität ganzheitlich: Neben den passenden Fahrzeugen stellen wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern auch die notwendige Ladeinfrastruktur für unsere Kunden zur Verfügung.“

Das Sofortprogramm „Saubere Luft 2017 – 2020“ wurde Ende 2017 vom Bund ins Leben gerufen, mit dem Ziel kurzfristig die Luftqualität in Städten zu verbessern. Gelingen soll dies vor allem durch die Elektrifizierung des urbanen Wirtschaftsverkehrs sowie der Förderung beim Bau von Ladeinfrastruktur.