SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019

Partnerschaft

0 2019-02-08 356

Die Volkswagen Financial Services erweitern ihr Angebot im internationalen Fuhrpark- und Mobilitätsmanagement durch eine strategische Partnerschaft mit TÜV SÜD. Zu diesem Zweck beteiligt sich die Volkswagen Financial Services AG mit 60 Prozent an der FleetCompany GmbH aus Oberhaching, die unter dem Markennamen FleetLogistics in über 70 Ländern weltweit aktiv ist. Die weiteren 40 Prozent der Unternehmensanteile werden von der bisherigen Alleingesellschafterin TÜV SÜD Auto Service GmbH gehalten.

„Gemeinsam mit unserem strategischen Partner TÜV SÜD werden wir Mobilitätsangebote für Flottenkunden bündeln und weiterentwickeln. Dabei ist insbesondere die starke internationale Ausrichtung von FleetLogistics für unsere weltweiten Finanzdienstleistungsaktivitäten eine hervorragende Ergänzung“, sagt Lars Henner Santelmann (Bild), Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Financial Services AG. Die beiden Anteilseigner haben sich darauf verständigt, die Markenneutralität von FleetLogistics zu erhalten. Ziel ist es, für den Kunden ein komplettes Angebot zu schaffen, in dem Travel- & Fuhrparkmanagement verbunden werden. Die Beteiligung erfolgt vorbehaltlich der fusionskontrollrechtlichen Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden. Zum Kaufpreis wurde von beiden Parteien Stillschweigen vereinbart.

„Mit dieser strategischen Partnerschaft gelingt es uns, unseren Flottenkunden einen signifikanten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns vorgenommen, das bestehende Geschäftsmodell in die intermodale Mobilität zu transferieren. Hierzu werden wir zukünftig zusätzliche Services aus dem Joint Venture heraus anbieten können. Dazu haben wir vereinbart, die Markenneutralität des Fahrzeugportfolios sowie die Unabhängigkeit von Leasinggesellschaften beizubehalten“, sagt Patrick Fruth, CEO Division Mobility TÜV SÜD.

Im Kontext der strategischen Neuausrichtung ist geplant, das Geschäft der CarMobility GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services AG, an FleetLogistics zu übergeben. CarMobility ist als unabhängige Fuhrparkmanagementgesellschaft seit 2006 in Deutschland aktiv und verfügte zum Jahresende 2018 über einen Bestand von rund 40.000 Verträgen. „CarMobility hat sich in den letzten Jahren in Deutschland sehr positiv entwickelt, konnte einen großen Kundenstamm aufbauen und viele neue Produkte am Markt etablieren“, zieht Santelmann Bilanz, „um diesen Trend fortzusetzen, benötigen wir aber Skaleneffekte, die nur über eine internationale Ausweitung des Geschäfts realisierbar sind. Genau das ist nun über die Bündelung der Aktivitäten bei FleetLogistics möglich.“

Eine Marke im Wandel

0 2019-02-15 18

Unter dem Titel „Brand in Motion“ feierte der führende Service-Anbieter im Schaden- und Risikomanagement auto fleet control (AFC) das 20-jährige Bestehen der Marke. Das Motto machte bereits deutlich, dass es an diesem Tag nicht nur um den Rückblick auf die vergangenen Erfolge ging, sondern auch für was AFC in Zukunft stehen wird. Flottenmanagement war bei der Veranstaltung exklusiv vor Ort.

wirkaufendeinauto.de erstmals für den deutschen Handel geöffnet

0 2019-02-13 70

Die AUTO1 Group, eine von Europas führenden digitalen Plattformen für den Automobilhandel, öffnet erstmals ihre Konsumentenmarke wirkaufendeinauto.de für den deutschen Gebrauchtwagenhandel. Händler können auf dem wkda|Fahrzeugmarkt ihre Fahrzeuge in einem professionellen Umfeld direkt dem Endkunden anbieten, verspricht das Unternehmen.

Schadenmanagement im Aufwind

0 2019-02-15 18

Der Bedarf an professionellem Schadenmanagement in Fuhrparks und Flotten wächst – auch in vergleichsweise schadenarmen Phasen wie dem Jahr 2018. Diesen Trend bestätigt der Stuttgarter Schadenmanager Innovation Group, der im vergangenen Jahr rund 40.000 Schäden bearbeitete.

Leaseplan-Index: Bereitschaft für Elektromobilität ist da

0 2019-02-13 123

Das Fahren eines Elektroautos (EV) wird in immer mehr Ländern zur realistischen Option. Dies belegen Ergebnisse einer neuen Untersuchung von LeasePlan, die in 22 europäischen Ländern durchgeführt wurde, in denen der Autoleasing- und Fuhrparkmanagement-Anbieter vertreten ist. Laut EV Readiness Index sind Norwegen, die Niederlande und Schweden aktuell die drei Länder, die auf die Umstellung auf Elektrofahrzeuge am besten vorbereitet sind – dicht gefolgt von Deutschland auf Platz 6.

Akzeptanznetz für Tankkarten in Europa erweitert

0 2019-02-13 112

Total und MOL haben die gegenseitige Anerkennung ihrer jeweiligen Tankkarten in Europa vereinbart. Der Beschluss sieht die Akzeptanz der MOL- Karten im TOTAL Tankstellennetz in Frankreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und Deutschland vor. Gleichzeitig werden die TOTAL Tankkarten im Stationsnetz von MOL und Slovnaft in Ungarn, Rumänien, Slowenien und der Slowakei anerkannt.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden