SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019

Matula: Erst „Flotte! Der Branchentreff“, dann neuer Film

0 2019-01-21 1805

In 300 Folgen war Claus Theo Gärtner als Privatermittler Matula in „Ein Fall für zwei“ zu sehen. 2017 ermittelte er dann erstmals wieder in der neuen nun 90-minütigen Reihe „Matula“ weiter. Bevor sein neuester, dritter Fall im April im Fernsehen ausgestrahlt wird, kommt er nach Düsseldorf zur vierten Auflage von „Flotte – Der Branchentreff“.

Auch in diesem Jahr haben wir uns um einen prominenten Gast für unsere Messe bemüht. Die Wahl fiel schnell auf Claus Theo Gärtner, besser bekannt als sein alter Ego Matula. Umso glücklicher sind wir daher über seine Zusage. Gärtner freut sich bereits auf seinen Besuch bei „Flotte! Der Branchentreff“ und sagte im Vorfeld: „Autos waren schon immer meine Leidenschaft und natürlich interessieren mich auch neue Konzepte der Mobilität. Deshalb freue ich mich auf meinen Besuch der Messe in Düsseldorf und die Begegnung mit interessanten Menschen, die wie ich ein wenig Benzin im Blut haben.“

Der mittlerweile 75-Jährige ist dabei noch kein bisschen altersmüde – so verschlägt es ihn in wenigen Wochen in seinem neuesten Fall nach Mallorca. Nach wie vor macht er alle seine Stunts selbst. Bevor der Krimi im Fernsehen gezeigt wird, können Sie auf „Flotte! Der Branchentreff“ bei einem Plausch mit Gärtner sicherlich schon mehr Details dazu erfahren. Auch das ein oder andere Fachgespräch sollte mit CTG kein Problem sein. Er interessiert sich schon seit frühester Kindheit für Autos, im Alter von 14 Jahren fuhr er heimlich den Wagen seines Vaters – allerdings endete die Fahrt an einem Baum. Das tat seiner Begeisterung für Autos keinen Abbruch – im Gegenteil. Er war jahrelang Werksfahrer für Mercedes-Benz und fuhr daneben unter anderem Rallyes, Langstreckenrennen sowie den Porsche-Supercup auf dem Nürburgring. Privat sowie in seiner Rolle als Privatdetektiv Matula hat er eine Vorliebe für Alfa Romeo. Seit ein paar Jahren besitzt er zudem einen VW Bulli mit dem er Reisen unternimmt.

Alles Weitere fragen Sie ihn doch am besten einfach selbst! Gärtner steht am ersten Messetag (20. März) für Gespräche, Fotos und Autogramme zur Verfügung.

Melden Sie sich jetzt noch schnell für „Flotte! Der Branchentreff“ hier an: https://derbranchentreff.de/

Bildquelle: Honza Klein

Eine Marke im Wandel

0 2019-02-15 18

Unter dem Titel „Brand in Motion“ feierte der führende Service-Anbieter im Schaden- und Risikomanagement auto fleet control (AFC) das 20-jährige Bestehen der Marke. Das Motto machte bereits deutlich, dass es an diesem Tag nicht nur um den Rückblick auf die vergangenen Erfolge ging, sondern auch für was AFC in Zukunft stehen wird. Flottenmanagement war bei der Veranstaltung exklusiv vor Ort.

wirkaufendeinauto.de erstmals für den deutschen Handel geöffnet

0 2019-02-13 67

Die AUTO1 Group, eine von Europas führenden digitalen Plattformen für den Automobilhandel, öffnet erstmals ihre Konsumentenmarke wirkaufendeinauto.de für den deutschen Gebrauchtwagenhandel. Händler können auf dem wkda|Fahrzeugmarkt ihre Fahrzeuge in einem professionellen Umfeld direkt dem Endkunden anbieten, verspricht das Unternehmen.

Schadenmanagement im Aufwind

0 2019-02-15 18

Der Bedarf an professionellem Schadenmanagement in Fuhrparks und Flotten wächst – auch in vergleichsweise schadenarmen Phasen wie dem Jahr 2018. Diesen Trend bestätigt der Stuttgarter Schadenmanager Innovation Group, der im vergangenen Jahr rund 40.000 Schäden bearbeitete.

Leaseplan-Index: Bereitschaft für Elektromobilität ist da

0 2019-02-13 120

Das Fahren eines Elektroautos (EV) wird in immer mehr Ländern zur realistischen Option. Dies belegen Ergebnisse einer neuen Untersuchung von LeasePlan, die in 22 europäischen Ländern durchgeführt wurde, in denen der Autoleasing- und Fuhrparkmanagement-Anbieter vertreten ist. Laut EV Readiness Index sind Norwegen, die Niederlande und Schweden aktuell die drei Länder, die auf die Umstellung auf Elektrofahrzeuge am besten vorbereitet sind – dicht gefolgt von Deutschland auf Platz 6.

Akzeptanznetz für Tankkarten in Europa erweitert

0 2019-02-13 109

Total und MOL haben die gegenseitige Anerkennung ihrer jeweiligen Tankkarten in Europa vereinbart. Der Beschluss sieht die Akzeptanz der MOL- Karten im TOTAL Tankstellennetz in Frankreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und Deutschland vor. Gleichzeitig werden die TOTAL Tankkarten im Stationsnetz von MOL und Slovnaft in Ungarn, Rumänien, Slowenien und der Slowakei anerkannt.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden