SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019

5 Jahre!

0 2018-12-05 224

Vor fünf Jahren startete Ford als erster Automobilhersteller im Herbst 2013 sein deutschlandweites Carsharing-Angebot. Gemeinsam mit der Deutsche Bahn Connect GmbH, der Ford-Händler Dienstleistungsgesellschaft mbH sowie teilnehmenden Ford Partnern stehen seitdem vom Kleinwagen Ford KA+ bis hin zum Transporter Ford Transit Custom verschiedenste Ford-Fahrzeuge an 335 Ford Carsharing-Stationen bereit.

Die Kunden können dabei nicht nur auf die Fordflotte, sondern bundesweit auch auf die Fahrzeuge von rund 30 Partnern im Flinkster-Netzwerk der DB zugreifen. Mit dem Erwerb der Ford Carsharing-Kundenkarte und einer vorherigen Registrierung stehen somit rund 4.000 Fahrzeuge in 400 Städten zur Verfügung. Insgesamt sind mit Ford Carsharing Fahrzeugen in der Zeit 7,7 Millionen Kilometer zurückgelegt worden.

Im Gegensatz zu den Freefloating-Systemen handelt es sich bei Ford Carsharing um ein stationsbasiertes Angebot. Die Stationen befinden sich in der Regel an zentral gelegenen Stellplätzen, zum Beispiel an Bahnhöfen oder Rathausplätzen. Egal ob für kurzfristige Erledigungen, als Anschlussmobilität, den im Voraus geplanten Wochenendausflug oder Umzug - mit Ford Carsharing finden die Kunden rund um die Uhr das richtige Fahrzeug zur richtigen Zeit, verspricht das Unternehmen.

Neben der Buchung über die Webseite www.ford-carsharing.de kann ein Fahrzeug seit geraumer Zeit auch per Smartphone über die FordPass App rund um die Uhr gebucht sowie ebenfalls per App geöffnet beziehungsweise verschlossen werden. Alternativ steht dafür aber auch nach wie vor die Ford Carsharing-Kundenkarte zur Verfügung.

Neben Carsharing bietet der Kölner Automobilhersteller seit Herbst 2017 auch das Fahrradverleihsystem FordPass Bike an. In Köln und Düsseldorf stehen insgesamt 3.200 Räder zur Verfügung. Bundesweit können über FordPass Bikesharing registrierte Kunden auf die gesamte Call a Bike Flotte der Deutschen Bahn mit circa 15.000 Räder zugreifen.

UZE Mobility kauft 500 StreetScooter

0 2018-12-13 29

Die Aachener StreetScooter GmbH, führender Anbieter von elektrisch betriebenen Nutzfahrzeugen, hat einen weiteren Großauftrag für seine E-Transporter erhalten. Die UZE Mobility GmbH kauft vom Tochterunternehmen der Deutschen Post 500 Modelle WORK und WORK L. Sie sollen zunächst in ausgewählten Metropolen als emissionsfreie Carsharing-Fahrzeuge eingesetzt werden. Dort können sie von Privatnutzern ganz einfach per App z. B. für Umzüge oder sperrige Einkäufe angemietet werden. UZE Mobility will seine Fahrzeuge perspektivisch kostenlos durch Werbung finanziert anbieten. Bereits zum Start der Pilotprojekte wird UZE Mobility deutlich unter den herkömmlichen Marktpreisen liegen. Möglich wird dies durch das besondere Geschäftsmodell des Aachener Start-ups UZE Mobility mit ersten Niederlassungen in Bremen (Headquarter) und Düsseldorf.

Richtiges Verhalten beim Winterunfall

0 2018-12-11 33

Damit Dienstwagennutzer nach einem witterungsbedingten Unfall im Winter schnell wieder mobil sind, hält LeasePlan ein paar Tipps zum Schadenmanagement parat.

20-jähriges DAD-Jubiläum

0 2018-12-11 69

Die DAD Deutscher Auto Dienst GmbH feierte Ende November ihr 20-jähriges Bestehen. Unter dem Motto „New Digital Solutions“ lud die Unternehmenstochter der Christoph Kroschke GmbH (CKG) Branchenkenner und Geschäftspartner in die Union Halle nach Frankfurt am Main ein. In einem festlichen Rahmen wurde ein Blick auf die Firmenhistorie geworfen und ein strategischer Ausblick auf interaktive Produktwelten gegeben. Eine Keynote von Hakan Koç, dem Gründer der Auto1 Gruppe, zählte zu den Höhepunkten der Veranstaltung.

Studie: Nur 50 Prozent blinken korrekt

0 2018-12-10 31

Eine neue Studie der Dekra-Unfallforschung zeigt: Der Blinker ist nicht der größte Freund der deutschen Autofahrer. Vor allem Männer sind den Ergebnissen zufolge Blinkmuffel.

Mit Expertenwissen unter Strom

0 2018-12-10 39

Der Elektromobilität gehört die Zukunft. Ob rein batterieelektrisch, in Hybrid- oder Brennstoffzellenfahrzeugen – die Mobilität der Zukunft steht unter Strom. Die Sachverständigenorganisation DEKRA bietet verschiedene Prüfdienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette rund um das elektrische Fahren an. Das Komplettangebot ist jetzt auf der DEKRA Website neu sortiert und gebündelt verfügbar.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden