SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019

Corporate Carsharing für alle Marken

0 2018-08-06 659

Die Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH öffnet ihre Corporate Carsharing-Plattform AlphaCity ab sofort für alle Marken und Fahrzeugklassen. Damit möchte der Business-Mobility-Anbieter künftig noch individueller auf die Anforderungen seiner Kunden eingehen. AlphaCity bietet den Unternehmen ein flexibles Buchungsportal und schlüssellosen Zugang zum Fahrzeug. Zudem ermöglicht das markenunabhängige Angebot die problemlose Integration von Bestandsautos und leichten Nutzfahrzeugen in den firmeneigenen Carsharing-Pool, verspricht das Unternehmen.

Mit maßgeschneiderten Mobilitätslösungen richte sich das erweiterte Angebot von AlphaCity nicht nur an klassische Firmen-Fuhrparks. Mit der flexiblen Carsharing-Plattform ließen sich vielfältige Anwendungsgebiete abdecken, etwa im Bereich von Transportunternehmen, Hotels und Gewerbeparks, Wohnanlagen oder Ersatzfahrzeugen. Auch den Herausforderungen alternativer Antriebskonzepte wird AlphaCity gemäß eigener Angaben mit der problemlosen Integration von Elektrofahrzeugen verschiedener Hersteller gerecht. Bislang wurde AlphaCity ausschließlich für Fahrzeuge von BMW, BMWi und MINI angeboten. Nun ist das System ohne Markenbindung erhältlich.

„Unser CarSharing-Angebot AlphaCity für Firmen- und Gewerbekunden wird nun noch attraktiver. Ab sofort lassen sich Fahrzeuge unabhängig von Marke und Fahrzeugklasse in das innovative System integrieren – vom Kleinwagen bis zum Transporter. Damit gehen wir einen wichtigen Schritt hin zu mehr Flexibilität und können noch präziser auf die Vorstellungen unserer Kunden reagieren“, erklärt Ursula Wingfield, Geschäftsführerin Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH.

Transporter Carsharing
Mit dem markenübergreifenden Angebot spricht Alphabet auch neue Zielgruppen an. So ist AlphaCity beispielsweise für den Einsatz bei Transport- und Lieferdiensten geeignet. Per Smartphone-App oder Online-Buchungsportal lassen sich die entsprechend ausgerüsteten Fahrzeuge jederzeit reservieren und lokalisieren. Das System zeichnet Datum und Dauer der Fahrt sowie die zurückgelegten Kilometer auf und leitet die Daten schließlich unkompliziert zur Abrechnung an die zuständige Kostenstelle weiter. Der Flottenmanager profitiert von der Digitalisierung und Automatisierung der Fahrdaten.

Residential Carsharing
Auch Neubauprojekte sollen ihre Attraktivität mit AlphaCity deutlich steigern können und durch die Integration eines Mobilitätskonzepts in der frühen Bauphase den Parkplatzschlüssel der Immobilie reduzieren. Eine Einbindung in bereits bestehende Wohnkomplexe ist möglich. Alphabet kümmert sich in enger Abstimmung mit dem Kunden um den gewünschten Fuhrpark und implementiert das Buchungsportal sowie den schlüssellosen Fahrzeugzugang für die Bewohner per App oder Chipkarte. Jede Fahrt wird dann entsprechend den Datenschutzbestimmungen zur präzisen Abrechnung dokumentiert.
 
Einfache Fahrzeugbuchung über App
Über die Smartphone-App AlphaGuide können die Nutzer von AlphaCity mit nur wenigen Klicks ihre Buchungen vornehmen und stornieren, den Standort der jeweiligen Fahrzeuge anzeigen lassen oder Preisinformationen abfragen. Die neue Nutzeroberfläche des Buchungsportals bietet den Firmenkunden zudem verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten zur Anpassung an das eigene Corporate Design.
 
Marktführer im Corporate Carsharing
Das Carsharing-Angebot AlphaCity erreicht heute in acht verschiedenen Märkten rund 24.500 aktive Nutzer. Mit dem 2011 eingeführten Programm habe sich Alphabet als Marktführer und technologischer Vorreiter im Bereich Corporate Carsharing fest etabliert, so das Unternehmen. Mit AlphaCity ließen sich die leasingfinanzierten Firmenfahrzeuge von Mitarbeitern unkompliziert geschäftlich und privat nutzen. Das steigere die Auslastung der Fahrzeuge – und die Motivation der Mitarbeiter. AlphaCity Neukunden profitieren von der langjährigen Erfahrung der Mobilitätsexperten in der Entwicklung von maßgeschneiderten Carsharing-Lösungen. Eine professionelle Beratung sowie die enge Abstimmung und Unterstützung während des gesamten Implementierungsprozesses sollen eine reibungslose Umstellung des Fahrzeugpools gewährleisten.

Die voll automatisierte Lösung könne die Mobilitätskosten um bis zu 70 Prozent senken und reduziere den administrativen Aufwand für den Fuhrparkmanager. Dieser hat die volle Kostenkontrolle, während die Mobilität der Nutzer zu jeder Zeit gewährleistet ist – ohne aufwendige Schlüsselübergabe, verspricht AlphaCity.

Sicherer Stauraum für Pritsche und Hänger

0 2018-12-17 36

Die neue Pritschenboxen von FLEXMO aus dem Hause Kögl können mobil eingesetzt werden oder eignen sich zur Befestigung am Fahrzeug. So lässt sich das Diebstahlrisiko für Werkzeuge und Material

UZE Mobility kauft 500 StreetScooter

0 2018-12-13 62

Die Aachener StreetScooter GmbH, führender Anbieter von elektrisch betriebenen Nutzfahrzeugen, hat einen weiteren Großauftrag für seine E-Transporter erhalten. Die UZE Mobility GmbH kauft vom Tochterunternehmen der Deutschen Post 500 Modelle WORK und WORK L. Sie sollen zunächst in ausgewählten Metropolen als emissionsfreie Carsharing-Fahrzeuge eingesetzt werden. Dort können sie von Privatnutzern ganz einfach per App z. B. für Umzüge oder sperrige Einkäufe angemietet werden. UZE Mobility will seine Fahrzeuge perspektivisch kostenlos durch Werbung finanziert anbieten. Bereits zum Start der Pilotprojekte wird UZE Mobility deutlich unter den herkömmlichen Marktpreisen liegen. Möglich wird dies durch das besondere Geschäftsmodell des Aachener Start-ups UZE Mobility mit ersten Niederlassungen in Bremen (Headquarter) und Düsseldorf.

Richtiges Verhalten beim Winterunfall

0 2018-12-11 54

Damit Dienstwagennutzer nach einem witterungsbedingten Unfall im Winter schnell wieder mobil sind, hält LeasePlan ein paar Tipps zum Schadenmanagement parat.

20-jähriges DAD-Jubiläum

0 2018-12-11 87

Die DAD Deutscher Auto Dienst GmbH feierte Ende November ihr 20-jähriges Bestehen. Unter dem Motto „New Digital Solutions“ lud die Unternehmenstochter der Christoph Kroschke GmbH (CKG) Branchenkenner und Geschäftspartner in die Union Halle nach Frankfurt am Main ein. In einem festlichen Rahmen wurde ein Blick auf die Firmenhistorie geworfen und ein strategischer Ausblick auf interaktive Produktwelten gegeben. Eine Keynote von Hakan Koç, dem Gründer der Auto1 Gruppe, zählte zu den Höhepunkten der Veranstaltung.

Studie: Nur 50 Prozent blinken korrekt

0 2018-12-10 40

Eine neue Studie der Dekra-Unfallforschung zeigt: Der Blinker ist nicht der größte Freund der deutschen Autofahrer. Vor allem Männer sind den Ergebnissen zufolge Blinkmuffel.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden