Auf einem 900 m2 großen Stand in Halle 4 präsentiert PEUGEOT drei Weltpremieren unter dem Motto „Everything is more beautiful with Allure“, die sowohl die beschleunigte Elektrifizierung des Angebots als auch den Erfindungsreichtum demonstrieren:

  • Der innovative PEUGEOT 408 wird auf einzigartige Art und Weise präsentiert, indem er in einer großen transparenten Kugel von allen Seiten betrachtet werden kann.
  • Der PEUGEOT e-208* wird seinen sehr effizienten, zu 100 Prozent elektrischen Antrieb mit einem Leistungszuwachs von 15 Prozent und einer um 10,5 Prozent erhöhten Reichweite gezeigt (Angaben vorbehaltlich der abschließenden Homologation).
  • Und als Zeichen seines Engagements für die Elektrifizierung aller seiner Mobilitätslösungen wird PEUGEOT den 100 Prozent elektrischen Roller PEUGEOT e-Streetzone vorstellen, der mit einer einzigen Ladung bis zu 112 Kilometer fahren kann (zum Zeitpunkt der Pressemeldung noch nicht bestellbar).

Fans der Elektrifizierung können auch das PEUGEOT 9X8 HYBRID Hypercar bewundern. Dieser wird zum ersten Mal auf dem Pariser Automobilsalon gezeigt, gemeinsam mit dem PEUGEOT 508 PSE* (Kraftstoffverbrauch gewichtet, kombiniert für PEUGEOT 508 PSE in l/100 km: 1,81; CO2-Emissionen in g/km: 401; Energieverbrauch: 16,81 kWh/100 km1(kombiniert)) mit einer Leistung von 265 kW (360 PS). Beide Modelle wurden vom gleichen Design- und Ingenieurteam entwickelt.Auf einem eigenen Stand in Halle 3 können Besucher einen Blick auf die Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie werfen: Der PEUGEOT e-Expert Hydrogen2 wird nicht nur ausgestellt, sondern steht ebenso für Probefahrten während der Messe zur Verfügung.Schließlich bietet PEUGEOT die Möglichkeit, während der Publikumstage (18. - 23. Oktober 2022) einige seiner bekannten Partner zu treffen: Fahrer des PEUGEOT 9X8 Hypercar sowie Spieler des Stade Toulousain und Miss Frankreich 2022.Nach vier Jahren Wartezeit kehrt der Pariser Autosalon im Oktober 2022 endlich wieder an die Porte de Versailles zurück, und PEUGEOT wird sich dieses Treffen mit dem französischen und europäischen Publikum nicht entgehen lassen. Auf der Veranstaltung 2022 wird die Löwenmarke erneut ihren Erfindungsreichtum und die Elektrifizierung der breiten Produktpalette unter Beweis stellen. Im Mittelpunkt wird der innovative PEUGEOT 408 stehen, der in einer spektakulären Kugel inszeniert wird.Spektakuläre Weltpremiere des neuen PEUGEOT 408 Fastback Neben den vier ausgestellten Modellen des neuen PEUGEOT 408, wird ein Modell in der „La Sphère" zu sehen sein. „La Sphère" ist eine außergewöhnliche, über 6 Meter hohe, transparente sowie drehbare Konstruktion, die es ermöglicht, die vielen Facetten seines unerwarteten Designs aus allen Blickwinkeln zu betrachten. Diese einzigartige Installation wurde erstmals im Juli im Louvre-Objektiv installiert, um Videos zu drehen, die am 4. August in den sozialen Medien veröffentlicht wurden. Auf dem Pariser Automobilsalon wird sie eine ganze Woche lang für alle sichtbar sein.Der neue PEUGEOT 408 wird auf dem Pariser Automobilsalon erneut den Beweis für den Erfindungsreichtum des Teams von PEUGEOT liefern. Eine noch ganz neue Fastback-Silhouette an der Spitze des C-Segments: Sowohl in der Geschichte der Marke als auch auf dem aktuellen Fahrzeugmarkt ist der PEUGEOT 408 der erste seiner Art.Unerwartet, weil er anders ist, bietet der PEUGEOT 408 neben seiner katzenhaften Haltung und seinem einzigartigen Design eine moderne Technik, die auf Effizienz und intelligente Elektrifizierung ausgerichtet ist. Mit zwei Hybridmotoren, dem 132 kW (180 PS) starken PEUGEOT 408 HYBRID 180 (zum Zeitpunkt der Pressemitteilung noch nicht bestellbar)2 und zum anderen den 165 kW (225 PS) starken PEUGEOT 408 HYBRID 225 Kraftstoffverbrauch für PEUGEOT 408 HYBRID 225 e-EAT8* mit 165 kW (225 PS) in l/100 km gewichtet, kombiniert: 1,21; CO2-Emissionen: 271; Energieverbrauch in kWh/100 km: 14,61 (kombiniert)) bietet das neueste Modell moderne Motorentechnologie für den individuellen Fahrspaß.PEUGEOT e-208* und das Elektrojahr 2023 Im Bereich der Elektrifizierung ist PEUGEOT den Gesetzgebern voraus. Im Jahr 2030 werden alle in Europa verkauften Modelle der Marke zu 100 Prozent elektrisch sein, d.h. 5 Jahre vor den gesetzlichen Anforderungen. Und ab dem Jahr 2023 werden alle Fahrzeuge von PEUGEOT elektrifiziert sein. Das bedeutet, sie werden von Antriebseinheiten, die entweder zu 100 Prozent batterieelektrisch sind oder von einer Wasserstoff-Brennstoffzelle, von Hybriden oder wiederaufladbaren Hybriden angetrieben werden.Um dieses Ziel zu erreichen, wird PEUGEOT die Markteinführung von vollelektrischen und elektrifizierten Modellen im Jahr 2023 beschleunigen. Der PEUGEOT 3008 und der PEUGEOT 5008 werden die ersten Fahrzeuge der Stellantis Gruppe sein, die einen völlig neuen Hybridantrieb mit 100 kW (136 PS) 2 (zum Zeitpunkt dieser Meldung sind die neuen Hybridvarianten des PEUGEOT 3008 und PEUGEOT 5008 noch nicht bestellbar) erhalten, der den Kraftstoffverbrauch um 15 Prozent senken kann (vorbehaltlich der abschließenden Homologation). Neben der Einführung der PEUGEOT e-308* Limousine (Energieverbrauch in kWh/100 km1 für PEUGEOT e-308* mit Elektromotor 115 kW (156 PS): bis zu 12,71; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 01) und des PEUGEOT e-308 SW* Kombi (Energieverbrauch in kWh/100 km1 für PEUGEOT e-308* SW mit Elektromotor 115 kW (156 PS): bis zu 12,71; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 01) wird die Marke auch eine neue Version des PEUGEOT e-208* anbieten, der seit Anfang des Jahres das meistverkaufte Elektromodell in Frankreich ist.Aufbauend auf der Technologie des PEUGEOT e-308*, einem neuen 115 kW (156 PS) Elektromotor mit einer zusätzlichen Leistung von 15 Prozent und einer neuen Batteriegeneration sowie einer Reihe von Maßnahmen, die ab 2021 seine Energieeffizienz deutlich verbessern, kann der neue PEUGEOT e-208* sogar eine Reichweite von über 400 Kilometern1 erreichen. Die elektrische Effizienz ist mit einem Wert von nur 12,0 kWh/100 km1(Nutzenergie/WLTP-Reichweite) außergewöhnlich hoch, ein Benchmark unter den Elektrofahrzeugen des B-Segments.  Dieser neue PEUGEOT e-208* wird auch auf dem Stand von PEUGEOT zu sehen sein. PEUGEOT 9X8: Wettbewerb dient Elektrifizierung zukünftiger Modelle  Eine der Hauptattraktionen auf dem Stand von PEUGEOT wird auch das PEUGEOT 9X8 HYBRID Hypercar sein, das innovative Fahrzeug, das seit Juli in der Le Mans Hypercar-Kategorie der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) antritt. Im Jahr 2023 wird PEUGEOT mit dem PEUGEOT 9X8 an der 100. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans teilnehmen.Mit seiner beispiellosen Geschmeidigkeit, dem katzenhaften Design und dem Hybridmotor (Twin-Turbo-V6 mit 520 kW (707 PS) hinten und Elektromotor mit 200 kW (272 PS) vorne) ist der PEUGEOT 9X8 ein Meilenstein für die Elektrifizierung der Straßenmodelle von PEUGEOT. Den Anfang macht der PEUGEOT 508 PSE* der ebenfalls in seiner SW-Version* (Kraftstoffverbrauch gewichtet, kombiniert in l/100 km: 1,81; CO2-Emissionen in g/km: 401; Energieverbrauch: 16,81 kWh/100 km1 (kombiniert)) auf dem Stand zu sehen ist: Er wurde vom gleichen Team entwickelt, das auch den PEUGEOT 9X8 entworfen hat, und wird von einem Hybridmotor angetrieben, der Effizienz und hohe Leistung 265 kW (360 PS) vereint und mit einem elektrifizierten Allradantrieb für außergewöhnlichen Fahrspaß ausgestattet ist.Probefahrt mit dem PEUGEOT e-Expert Hydrogen2 mit Brennstoffzelle in Halle 3Die Wasserstoff-Brennstoffzelle ist eine faszinierende, emissionsfreie Elektrifizierungstechnologie, die sich perfekt für große Nutzfahrzeuge eignet. Sie wird bereits in einem mittelgroßen leichten Nutzfahrzeug von PEUGEOT, dem PEUGEOT e-Expert Hydrogen2, angeboten. Der große Vorteil ist, dass innerhalb von drei Minuten Wasserstoff getankt werden kann und das Modell rein elektrisch eine Reichweite von mehreren hundert Kilometern erreicht, unabhängig von der Zeit, die man zum Aufladen der Batterie benötigt.Das Expertenteam für Brennstoffzellen steht in Halle 3 an einem eigenen Stand zur Verfügung, und es besteht die Möglichkeit, einen PEUGEOT e-Expert Hydrogen2 rund um die Porte de Versailles Probe zu fahren.Mit einer Reichweite von 400 Kilometern1 (vorbehaltlich der abschließenden Homologation), einer Leistung von 100 kW und einem Drehmoment von 260 Nm kann der PEUGEOT e-Expert Hydrogen2 bis zu 1.000 Kilogramm Nutzlast bei einem Ladevolumen von 6,1 m3transportieren.Neuer Elektroroller PEUGEOT e-Streetzone zum ersten Mal auf dem Stand von PEUGEOTAm Stand von PEUGEOT in Halle 4 kann neben einer Informationswand zu den e-Solutions von PEUGEOT, die sich mit den Dienstleistungen der Marke für Nutzerinnen und Nutzer ihrer elektrifizierten Fahrzeuge befasst, auch der neue Elektroroller von PEUGEOT Motocycles begutachtet werden: der PEUGEOT e-Streetzone (zum Zeitpunkt der Pressemeldung noch nicht bestellbar).Der PEUGEOT e-Streetzone zeigt, dass PEUGEOT sein Angebot an elektrifizierter Mobilität auch auf Zweiräder, Fahrräder und Motorroller ausweitet. Er wird in zwei Versionen mit einer oder zwei Batterien erhältlich sein, wobei letzteres im Eco-Modus eine Reichweite von bis zu 112 Kilometern bietet.Ausgestattet mit einem oder zwei herausnehmbaren Akkus, kann der PEUGEOT e-Streetzone schnell und einfach an jeder Haushaltssteckdose aufgeladen werden. Der PEUGEOT e-Streetzone ist dank seines bewährten Fahrgestells und dem guten Fahrverhalten der ideale Roller für den täglichen Pendlerverkehr in den Städten.Prominente VeranstaltungAn den Publikumstagen des Automobilsalons bietet PEUGEOT auch die Möglichkeit, einige seiner bekannten Partnerinnen und Partner auf dem Stand in Halle 4 treffen zu können:Am Dienstagnachmittag (18. Oktober) werden die Fahrer des PEUGEOT 9X8, Jean-Eric Vergne, Paul di Resta und Mikkel Jensen, zwischen einigen Medienanfragen für die Fans zur Verfügung stehen.Mittwochnachmittag (19. Oktober) können Rugby-Fans die Spieler des Stade Toulousain am Stand von PEUGEOT treffen; Antoine Dupont, der zum besten Spieler der Welt 2021 gewählt wurde, wird ebenfalls anwesend sein. Die Spieler des Stade Toulousain tragen seit 1996 das Emblem von PEUGEOT auf ihren Trikots. Unter diesen Farben haben sie 7 französische Meistertitel und 5 Europameistertitel gewonnen, 2021 soll das Double gelingen.Am Donnerstag (20. Oktober) wird nachmittags Diane Leyre, Miss Frankreich 2022, am Stand von Lion Brand zu sehen sein.Virtueller Besuch für alle: ein digitales und immersives Erlebnis am Stand von PEUGEOTDa nicht jeder die Möglichkeit hat nach Paris zu reisen, um den Autosalon zu besuchen, bietet PEUGEOT allen ein digitales und immersives Erlebnis seines Standes mit dem zusätzlichen Bonus von exklusiven und innovativen Inhalten an.Sobald die Nutzenden die Plattform LeSalon.Peugeot.fr betreten, finden sie sich in einer Empfangshalle wieder, die in den Farben des Standes von PEUGEOT dekoriert ist. Von hier kann frei zwischen den verschiedenen Welten (New, Sport, Electric, Range) navigiert werden oder sich von einem exklusiven Audioguide, der sich an die jeweilige Auswahl anpasst, auf völlig neue Weise durch ihren Besuch führen lassen. Eine andere Art, den Autosalon zu besuchen und PEUGEOT neu zu erleben, ohne das Wohnzimmer zu verlassen.