Bühne frei für den neuen Nissan X-Trail: Mit der Europapremiere der vierten Modellgeneration geht die elektrisierende Produktoffensive der japanischen Marke in die nächste Runde.

Die als Fünf- und Siebensitzer erhältliche Neuauflage des X-Trail greift die bewährte DNA auf, die das Familienfahrzeug seit nunmehr 20 Jahren kennzeichnet: Ein sportlich-muskulöses Design trifft auf hohen Nutzwert und einen fortschrittlichen Allradantrieb. Damit bleibt das SUV, das sich bis dato weltweit fast sieben Millionen Mal verkauft hat, der ideale Begleiter für Abenteuer mit der ganzen Familie.

Durch die neue CMF-C-Plattform der Allianz, die eine moderne Chassis-Architektur mit innovativen Antriebstechnologien kombiniert, legt der neue X-Trail die Messlatte im Crossover-Segment wieder höher. Die elektrifizierte Antriebstechnik garantiert höchste Fahrdynamik und maximalen Fahrspaß.

„Eine Ikone wie den X-Trail abzulösen, ist eine große Verantwortung. Er hat sich als Familienfahrzeug für gemeinsame Abenteuer etabliert – wir wissen also, was unsere Kunden schätzen. Mit der vierten Modellgeneration des X-Trail werden wir ihnen die Möglichkeit geben, noch mehr Abenteuer mit einem fortschrittlichen elektrifizierten Allradantrieb sowie intuitiver und komfortabler Technik zu erleben“, so Francois Bailly, Senior Vice President und Nissan Chief Planning Officer für die AMIEO-Region (Afrika, Naher Osten, Indien, Europa und Ozeanien).

 

Modernes, muskulöses Styling

Der X-Trail besticht seit drei Generationen durch sein unverwechselbares Design, das Solidität und Robustheit vermittelt, ohne dabei aggressiv zu wirken.

Sowohl das Äußere als auch der Innenraum des neuen X-Trail spiegeln den vielseitigen und abenteuerlustigen Charakter des Fahrzeugs wider. Typische Nissan Designelemente wie das scheinbar schwebende Dach und der V-Motion-Kühlergrill dürfen dabei nicht fehlen. Die Front prägen markante Scheinwerfer mit integrierten Tagfahrleuchten, die sich bis in den vorderen Stoßfänger ziehen.

In der Seitenansicht unterstreichen muskulöse Radkästen die Präsenz auf der Straße, während der untere Türbereich einen fließenden Eindruck hinterlässt. Die Form der C-Säule erinnert an eine Delfinflosse und bringt Spannung in das Heck. Ober- und unterhalb des Nummernschilds findet sich eine horizontale Linie. Die geteilten, bis in die Fahrzeugseite reichenden Rückleuchten betonen die Fahrzeugbreite und erleichtern zugleich den Zugang zum Kofferraum.

Zur ausgezeichneten Aerodynamik tragen unter anderem dreidimensionale Windabweiser an den Vorderreifen, speziell gestaltete A-Säulen, großflächige Unterbodenabdeckungen und ein aktiver Kühlergrill bei, der den Luftstrom in den Motorraum lenkt. Der einzigartige „Air Curtain“ leitet den Luftstrom zudem präzise von der Front zu den Fahrzeugseiten.

Für den neuen X-Trail stehen zehn Lackierungen und fünf Zweifarbkombinationen zur Wahl, was größtmöglichen Spielraum zur Personalisierung lässt.

 

e-POWER Antrieb

Als zweites Nissan Modell in Europa fährt der X-Trail auf Wunsch mit e-POWER vor. Das elektrifizierte, exklusiv von Nissan angebotene Antriebssystem erzeugt ein vollelektrisches Fahrgefühl, ohne dass ein externes Aufladen möglich und nötig ist. Das System wurde 2017 erstmals in Japan im kompakten Familienwagen Nissan Note eingeführt, der sich im Anschluss zum meistverkauften Auto auf dem Heimatmarkt entwickelte. Um den typischen Anforderungen europäischer Autofahrer und ihrer täglichen Fahrweise gerecht zu werden, wurde e-POWER für den neuen X-Trail deutlich aufgewertet.

Sein e-POWER System besteht aus einer Hochleistungsbatterie und einem integrierten Antriebsstrang, der einen 116 kW (158 PS) starken 1,5-Liter-Turbobenziner mit variablem Verdichtungsverhältnis, einen Stromgenerator, einen Wechselrichter und einen 150-kW-Elektromotor umfasst.

Der Benzinmotor wird ausschließlich zur Stromerzeugung genutzt, während das E-Aggregat stets die Räder antreibt. Autofahrer profitieren von einer ausgezeichneten Kraftstoffeffizienz, da der Verbrenner immer im optimalen Drehzahlbereich betrieben wird.

Dank des reinen Elektroantriebs gibt es auch keine verzögerte Gasannahme wie bei einem Verbrennungsmotor oder einem herkömmlichen Hybrid. Das sofortige Ansprechen sorgt für ein hohes Drehmoment und eine agile Beschleunigung, was Überholvorgänge und das Auffahren auf eine Autobahn erleichtert.

Im Unterschied zu manchen Hybridfahrzeugen bewegt sich die Drehzahl des Benziners beim X-Trail e-POWER im Einklang mit der Geschwindigkeit. Die Ingenieure haben hierfür ein System namens „Linear Tune“ entwickelt. Es regelt und erhöht die Drehzahl des 1,5-Liter-Motors schrittweise, um den Energiebedarf beim Beschleunigen zu decken. Dadurch entwickeln sich Leistung und Sound in ähnlicher Weise, es gibt keine „Entkopplung“. Daneben garantiert e-POWER leises Fahren: Bei 40 km/h reduziert sich das Geräusch im Auto um 8 Dezibel im Vergleich zur Konkurrenz.

 

e-Pedal Step

Da rund 70 Prozent der Fahrtzeit im Stadt- und Vorstadtverkehr erfolgen, hat Nissan für den X-Trail ein völlig neues Fahrerlebnis entwickelt: e-Pedal Step entlastet den Fahrer im städtischen Stop-and-Go-Verkehr. Das Fahrzeug kann dabei mit dem Gaspedal beschleunigt und abgebremst werden.

Wird das System über den Schalter in der Mittelkonsole aktiviert, lässt sich mit dem Gaspedal regulär beschleunigen. Sobald das Pedal gelupft wird, bremst der X-Trail mit bis zu 0,2 g ab – stark genug, um die Bremsleuchten zu aktivieren und bis zur Schrittgeschwindigkeit zu verzögern, aber nicht bis zum vollständigen Stillstand. So wird sichergestellt, dass Einparkmanöver bei niedriger Geschwindigkeit so sanft wie möglich verlaufen. Als Fahrer gewöhnt man sich schnell daran, das Gaspedal so zu betätigen, dass ein reibungsloses Vorankommen gewährleistet ist; das Fahren in der Stadt wird dadurch intuitiver und weniger anstrengend.

 

e-4ORCE Allradantrieb

Im neuen X-Trail kommt auch erstmals das speziell auf elektrifizierte Antriebe abgestimmte e-4ORCE Allradsystem zum Einsatz. Die bis dato fortschrittlichste Allradtechnik von Nissan sichert zuverlässige Traktion und Beschleunigung unter allen Bedingungen.

Das „e“ in e-4ORCE bezieht sich dabei auf den elektrifizierten Antrieb, während „4ORCE“ auf die physische Kraft und Energie des Fahrzeugs und „4“ auf die Allradsteuerung verweist. Das System wird auch im vollelektrischen Crossover-Modell Ariya eingesetzt, das ebenfalls 2022 auf den Markt kommt.

Das leistungsstarke System entwickelt dank eines zusätzlichen 100-kW-Elektromotors an der Hinterachse eine Gesamtleistung von 157 kW (214 PS) – und beschleunigt damit in sieben Sekunden von null auf 100 km/h. Das hintere Drehmoment reagiert 10.000-mal schneller als bei einem mechanischen Allradsystem. Darüber hinaus tragen die konstante Drehmomentverteilung und die nahezu perfekte Gewichtsverteilung zu einem beruhigenden Handling und hohem Fahrkomfort bei.

Das System optimiert nicht nur das Drehmoment vorne und hinten, sondern steuert auch die Bremsen aller vier Räder unabhängig voneinander. Das Ergebnis ist ein Kurvenverhalten, das den Intentionen des Fahrers genau entspricht. Die gezielte Steuerung von Leistungsabgabe und Verzögerung an jedem Rad und die damit verbundene Laufruhe und Stabilität stärken das Vertrauen des Fahrers. Bei Kurvenfahrten auf schneebedeckten Straßen zum Beispiel folgt das Fahrzeug dank des hochpräzisen Motors, der Drehmomentverteilung und der Bremssteuerung exakt der vom Fahrer beabsichtigten Linie.

Die Ingenieure haben zudem die Präzisionssteuerung und die beiden Elektromotoren des e-4ORCE präzise aufeinander abgestimmt, um einen unvergleichlichen Fahrkomfort zu gewährleisten. Nick- und Wankbewegungen werden minimiert, indem zusätzlich zum für E- und Hybridfahrzeuge typischen regenerativen Bremsen des Frontmotors auch der Motor im Heck regenerative Bremsleistung beisteuert.

„Als einziger siebensitziger Familien-Crossover mit elektrifiziertem Antriebsstrang nimmt der X-Trail mit e-POWER und e-4ORCE eine einzigartige Position in diesem Segment ein. Diese Art von Fahrzeugen ist genau das Richtige für moderne, abenteuerlustige Familien“, so Cliodnha Lyons, Regional Vice President Product Planning für die Nissan AMIEO-Region.

 

Konventioneller Verbrenner mit Mildhybrid-System

Als Alternative zum e-POWER Antrieb, für den sich voraussichtlich die meisten Kunden in Europa entscheiden werden, offeriert Nissan einen „traditionellen“ Turbobenziner mit variablem Verdichtungsverhältnis. Aus 1,5 Litern Hubraum entwickelt der Dreizylinder 120 kW (163 PS) und 300 Nm Drehmoment. Das stufenlose Xtronic Getriebe schickt die Kraft stets an die Vorderräder. Bei entspannter Fahrweise und leichter Beschleunigung nutzt der Motor zur Optimierung der Kraftstoffeffizienz ein hohes Verdichtungsverhältnis. In Situationen, in denen mehr Leistung benötigt wird, wird das Verdichtungsverhältnis verringert.

Der Antriebsstrang ist serienmäßig mit der 12-Volt-Mildhybrid-Technik kombiniert. Beim Abbremsen wird Energie durch Rekuperation zurückgewonnen und in der Lithium-Ionen-Batterie gespeichert, um elektrische Verbraucher bei abgestelltem Motor beispielsweise an einer roten Ampel zu betreiben. Dadurch wird der Motor länger aus- und schneller wieder eingeschaltet, was sich positiv sowohl auf den Kraftstoffverbrauch als auch auf den CO2-Ausstoß auswirkt. Beim Beschleunigen kann zusätzlich ein Drehmomentschub von etwa 6 Nm erzeugt werden.

 

Hochwertiges Interieur

Der Innenraum des X-Trail setzt mit gehobenem Ambiente, unverwechselbarem Design und verbesserter Benutzerfreundlichkeit neue Maßstäbe im Segment. Hierbei profitieren die Insassen insbesondere von den Technologien der Nissan Intelligent Mobility. Hochwertige Materialien, intelligente Funktionen und durchdachte Details sorgen für hohen Komfort.

Nissan hat ein besonderes Augenmerk auf die Ergonomie und Haptik der Schalter und Knöpfe gelegt. Der X-Trail verfügt unter anderem über einfache und intuitiv bedienbare Steuerelemente für Heizung und Klimaanlage, auch der zentrale Bedienschirm wartet mit Tasten für Audio und Navigation auf.

Die schwebende Mittelkonsole beherbergt unter anderem E-Shifter, Fahrmodus-Wahlschalter, zwei Getränkehalter sowie eine induktive Smartphone-Ladeschale, die das eigene Telefon kabellos mit 15 Watt auflädt. Unter der Armlehne zwischen den Vordersitzen versteckt sich ein großzügiges Staufach, das dank seitlicher „Butterfly“-Öffnung auch von den Fondpassagieren problemlos genutzt werden kann. Weitere Ablagefächer für Handtaschen, Tablets und kleinere Gegenstände unterstreichen die Vielseitigkeit des X-Trail – denn in einem Familienauto kann man nie genug Stauraum haben.

Die neue weiße Ambiente-Beleuchtung setzt den Innenraum in Szene und schafft eine beruhigende und entspannende Atmosphäre, die zum hochwertigen und harmonischen Gesamteindruck passt.

 

 

Bestens vernetzt auf 35 Zoll

Der X-Trail präsentiert sich in der vierten Generation vernetzter denn je: Neben einem fortschrittlichen Infotainment-System wartet die Neuauflage unter anderem mit einer Smartphone-Integration per Android Auto® sowie kabellos per Apple CarPlay®, einem WLAN-Hotspot für bis zu sieben Endgeräte sowie den NissanConnect Services auf. Mit der Smartphone-App lassen sich viele Funktionen bereits aus der Ferne steuern und kontrollieren.

Als zentrales Bedienelement dient das hochauflösende, 12,3 Zoll große NissanConnect Display, das Navigation, Unterhaltung und Fahrzeugeinstellungen steuert. Daneben liefert ein neuer hochauflösender 12,3-Zoll-TFT-Multi-Informationsbildschirm verschiedene Inhalte. Mit seiner traditionellen „Kiriko“-Glasstruktur erinnert sein digitaler Hintergrund an die japanische Tradition von Nissan. Der Fahrer kann das Layout der Instrumentenanzeige an seine persönlichen Vorlieben anpassen, ein Drehschalter am Lenkrad steuert die Anzeigen.

Komplettiert werden die Anzeigen von einem innovativen Head-up-Display (HUD), das mit 10,8 Zoll die größte Bildschirmdiagonale in diesem Segment aufweist. Es projiziert die wichtigsten Navigations-, Fahrerassistenz- und Straßeninformationen direkt auf die Windschutzscheibe und damit ins natürliche Blickfeld des Fahrers.

Viele Funktionen lassen sich auch per Sprachbefehl steuern. Dadurch können die Hände während der Fahrt am Lenkrad und die Augen auf der Straße bleiben. Dank Home-to-Car-Funktion ist der X-Trail darüber hinaus mit Google Assistant und Amazon Alexa kompatibel: Über das smarte Gerät zuhause lassen sich per Sprachsteuerung verschiedene Befehle direkt ins Fahrzeug schicken. So kann der Fahrer beispielsweise Ziele an das Navigationssystem senden.

Über die Smartphone-App NissanConnect Services sind viele Funktionen wie das Ein- und Ausschalten der Fahrzeugbeleuchtung und die Ver- beziehungsweise Entriegelung der Türen auch aus der Ferne möglich. Der Fahrer kann zudem intelligente Warnmeldungen einrichten: Verlässt das Fahrzeug einen vordefinierten Geschwindigkeitsbereich oder Standort, schickt die App umgehend eine Benachrichtigung an den Nutzer.

Wenn der Fahrer die Navigation seines Handys nicht nutzt, kann er unterwegs auf 3D Maps & Live Traffic zugreifen, das fortschrittliche Navigationsfunktionen wie Over-the-Air-Kartenaktualisierungen, Echtzeit-Verkehrsinformationen, Google Street View und eine Anzeige der aktuellen Kraftstoffpreise enthält. Eine Tür-zu-Tür-Navigation ist ebenfalls über die App verfügbar – einschließlich einer „My Car“-Standortsuche.

 

Praktisch und flexibel

Um den Einbau eines Kindersitzes oder das Einsteigen in den Fond zu erleichtern, hat Nissan am Zugang zur zweiten Sitzreihe gefeilt: Die hinteren Türen lassen sich nun fast im 90-Grad-Winkel öffnen.

Die Fondpassagiere kommen in den Genuss eigener Bedienelemente für Heizung, Klimaanlage und Co. Zusätzliche USB-Anschlüsse – sowohl Typ A als auch Typ C – sichern die Stromversorgung für elektronische Geräte in zweiter Reihe. Eltern von Babys und Kleinkindern wissen auch die in die hinteren Türen integrierten Sonnenschutzrollos zu schätzen, die sich mit einer Hand bedienen lassen.

 

 

 

Die zweite Sitzreihe lässt sich im Verhältnis 40:20:40 umklappen. Die Durchladeluke in der Mitte ermöglicht den Transport längerer Gegenstände wie beispielsweise Skier, ohne die Sitze umklappen zu müssen. Die Sitze lassen sich auch nach vorne verschieben, um den Kofferraum zu vergrößern oder bei Siebensitzern den Zugang zur dritten Sitzreihe zu vereinfachen. Der äußere Sitz lässt sich dabei mit einem einfachen Handgriff nach vorne klappen.

Dank des effizienten Packaging der CMF-C-Plattform ist der neue X-Trail auf Wunsch mit einer dritten Sitzreihe erhältlich. Die Einzelsitze, die umgeklappt im Boden verschwinden, bieten ausreichend Platz für Passagiere mit einer Körpergröße von bis zu 1,60 Meter und gehören damit zu den großzügigsten in ihrem Segment. Für eine möglichst angenehme Fahrt können die Insassen in Reihe drei ihre Füße unter die Vordersitze schieben.

Wenn die beiden hinteren Sitze nicht benutzt werden, gehört der X-Trail mit einem Kofferraumvolumen von insgesamt 585 Litern beim Fünfsitzer zu den Spitzenreitern seiner Klasse – auch dank eines Zuwachses von 20 Litern sowie der klassenbesten Länge und Breite zwischen den Radkästen. Die Verbesserungen im Kofferraum vereinfachen das Beladen und die Aufbewahrung kleinerer Gegenstände. Das modulare Konzept mit insgesamt 16 verschiedenen Layouts garantiert optimale Raumnutzung.

Eine elektrisch öffnende Heckklappe gibt den Weg in den Kofferraum frei. In der fünfsitzigen Version schafft das modulare Verstausystem Flexi-Board Ordnung. Neu geformte Ablagen, strapazierfähiges Material und abwischbarer Kunststoff kommen im Ladeabteil zum Einsatz.

 

CMF-C-Plattform

Wie der Qashqai basiert der neue X-Trail auf der CMF-C-Plattform der Allianz, die eine hochmoderne Struktur- und Technologiearchitektur für Automobile darstellt.

Für die Karosserie werden leichtere Materialien sowie fortschrittliche Stanz- und Schweißtechniken genutzt, die die Festigkeit erhöhen und gleichzeitig das Gewicht verringern. Die Hecklappe besteht beispielsweise erstmals aus einem Verbundwerkstoff, während die vorderen und hinteren Türen, die vorderen Kotflügel und die Motorhaube aus Aluminium gefertigt sind.

Das geringe Gewicht hebt Fahrkomfort und Fahrverhalten auf ein von teureren Fahrzeugen bekanntes Niveau. Gleichzeitig bietet der X-Trail eine außergewöhnliche Steifigkeit und höchste Sicherheit im Falle eines Unfalls – bei verbesserter Gesamteffizienz.

 

Neue Aufhängung und Lenkung

Der als kultiviert und komfortabel geltende X-Trail bietet auch weiterhin ein aktives Fahrerlebnis – auch und gerade auf kurvigen Strecken. An der Vorderachse kommen MacPherson-Federbeine zum Einsatz, hinten eine fortschrittliche Mehrlenker-Achse. Die überarbeitete Servolenkung bietet ein verbessertes Ansprechverhalten, ein besseres Lenkgefühl und weniger Reibung.

 

Verbesserter ProPILOT Assist

Der neue X-Trail fährt mit der nächsten Generation des ProPILOT Assist vor, das den Fahrer jetzt in noch mehr Situationen unterstützt. Der intuitiv bedienbare ProPILOT Assist mit Navi-link reduziert Ermüdungserscheinungen und Stress während der Fahrt.

Das System kann das Crossover-SUV im einspurigen Autobahnverkehr auf eine bestimmte Geschwindigkeit beschleunigen und bei starkem Stop-and-Go-Verkehr bis auf 0 km/h abbremsen. Steht das Fahrzeug weniger als drei Sekunden, fährt es selbstständig wieder an.

Im X-Trail ist das System außerdem in der Lage, die Fahrzeuggeschwindigkeit zusätzlich an die äußeren Umstände anzupassen: Der ProPILOT Assist erkennt Verkehrsschilder und reduziert beispielsweise in Baustellen das Tempo, ohne dass der Fahrer den Geschwindigkeitsregler manuell betätigen muss. Das System kann auch die Daten des Navigationssystems nutzen, um auf der Autobahn die Geschwindigkeit vor Kurven mit engem Radius anzupassen.

Im Zusammenspiel mit dem Totwinkel-Assistenten verhindert der ProPILOT Assist mit Navi-Link durch einen Lenkimpuls den Spurwechsel, wenn sich ein Fahrzeug im toten Winkel befindet. Dank eines Upgrades wird das Fahrzeug auch abgebremst, wenn ein bewegliches Objekt vor oder hinter dem Fahrzeug erkannt wird.

 

Aktive und passive Sicherheit

Für zusätzliche Sicherheit sorgen weitere Assistenzsysteme wie der intelligente Nissan Notbremsassistent mit vorausschauender Funktion. Radarsensoren erkennen andere Verkehrsteilnehmer vor dem eigenen Fahrzeug und warnen vor einer drohenden Kollision. Reagiert der Fahrer nicht, wird eine Notbremsung eingeleitet.

Die fortschrittlichen Matrix-LED-Scheinwerfer schmiegen sich nicht nur aerodynamisch ins Gesamtdesign, sondern garantieren beste Sicht und Sichtbarkeit bei Nacht. Der Lichtstrahl wird über einzelne LED so angepasst, dass der Gegenverkehr nicht geblendet wird. Der Rest der Straße bleibt gut ausgeleuchtet.

Auf passiver Seite kommt im X-Trail ein Mittelairbag zum Einsatz: Zwischen den Vordersitzen platziert, entfaltet er sich bei einem Seitenaufprall in Sekundenbruchteilen und verhindert so einen Zusammenstoß der Insassen in der ersten Sitzreihe. Komplettiert wird die Ausstattung von Fahrer-, Beifahrer-, Seiten- und Vorhang-Airbags.

„Der neue X-Trail ist ein Paradebeispiel für die innovativen Technologien von Nissan. Vom elektrifizierten Antriebsstrang e-POWER, der ein unverwechselbares elektrisches Fahrgefühl vermittelt, über das sofortige Ansprechen des elektrifizierten e-4ORCE Allradsystems und die fortschrittlichen Fahrerassistenzsysteme, die in allen Modellvarianten verfügbar sind, bis zum flexiblen Innenraum: Der neue X-Trail wurde von Grund auf so konzipiert und entwickelt, dass er den hohen Ansprüchen unserer Kunden gerecht wird. Seit mehr als 20 Jahren ist der X-Trail ein Synonym für Komfort, Bequemlichkeit, Sicherheit und Vertrauen. Zusammen mit der intuitiven Technologie und dem robusten Design sind wir zuversichtlich, dass der neue X-Trail an den Erfolg seiner Vorgänger anknüpfen wird“, so Leon Dorssers, Regional Senior Vice President Marketing & Sales für die Nissan AMIEO-Region.

 

 

Technische Daten

 

e-POWER

1,5-l-Turbobenziner

Sitze

5

7

5

7

Antrieb

2WD

e-4ORCE 4WD

2WD

Max. Leistung (kW / PS)

150 / 204

157 / 214

120 / 163

Max. Drehmoment (Nm)

330

330 (vorne)+ 195 (hinten)

300

CO2-Emissionen komb. WLTP (g/km)

131 – 141

143 – 150

146 - 152

161 – 169

164 - 172

Kraftstoffverbrauch komb. WLTP (l/100 km)

5,8 – 6,2

6,3 – 6,6

6,4 - 6,7

7,1 - 7,5

7,2 - 7,6

Höchstgeschwindigkeit (km/h)

170

180

180

200

Beschleunigung 0-100 km/h (Sek.)

8,0

7,0

7,2

9,6