Thomas Schäfer, Vorstandsvorsitzender von ŠKODA AUTO, betont: „Mit über einer halben Million verkauften Einheiten ist der KAROQ einer der Eckpfeiler für den Erfolg unserer Marke. Damit das so bleibt, haben wir ihn jetzt für die kommenden Jahre gezielt weiterentwickelt: mit aufgefrischtem Design, optimierter Aerodynamik sowie State-of-the-Art-Assistenzsystemen und Infotainmentoptionen. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit diesem stimmigen Gesamtpaket die Erfolgsstory des ŠKODA KAROQ fortschreiben.“ 

Frisches Design, verbesserte Aerodynamik und nachhaltige Materialien im Innenraum 

Beim neuen KAROQ entwickelt ŠKODA AUTO seine Designsprache gezielt weiter und sorgt für einen noch markanteren Auftritt des SUV. Neben dem breiteren, jetzt hexagonalen ŠKODA Grill setzen schmalere Leuchten vorne und hinten sowie aerodynamisch optimierte Leichtmetallräder neue optische Akzente. Für eine bessere Aerodynamik des Fahrzeugs und niedrigere CO2- Emissionen sorgen neben neuen Leichtmetallrädern mit Aero-Einsätzen aus schwarzem Kunststoff seitliche Finlets neben der Heckscheibe und ein neuer Heckspoiler. Im Innenraum setzt ŠKODA auf neue Bezüge, optional auch aus nachhaltigen Materialien. Weiterhin halten neue Technologien Einzug, etwa die erstmals im KAROQ erhältlichen Matrix-LED-Hauptscheinwerfer und ein erweitertes Angebot an Assistenzsystemen. 

Mit dem KAROQ präsentierte ŠKODA 2017 das zweite Modell seiner SUV-Familie. Es vereint die ŠKODA typischen Markenwerte und bietet neben besonders großzügigen Platzverhältnissen auch eine hohe Praktikabilität und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Aktuell wird der KAROQ weltweit in 60 Ländern angeboten und in der Tschechischen Republik, der Slowakei, Russland und China produziert.