Modul-System ist seit über 40 Jahren tätig und bietet qualitativ hochwertige, kundenspezifische Fahrzeugregallösungen mit geringem Gewicht, die speziell auf die anspruchsvollen und sich ständig ändernden Anforderungen des Nutzfahrzeugmarkts zugeschnitten sind. Das Unternehmen hat bereits Fahrzeugeinrichtungen für die VN5-Prototypen-Testflotte von LEVC aus umgebauten TX-Modellen durchgeführt. Diese werden von einer Vielzahl von Unternehmen eingesetzt, darunter den Logistikriesen DPD und Royal Mail und dem Telekommunikations-Vorzeigeunternehmen BT Group.

Die Partnerschaft kommt im selben Monat zustande, in dem LEVC an seinem hochmodernen Fertigungsstandort in Ansty, Coventry, der einzigen britischen Fabrik für Elektrofahrzeuge, offiziell mit der Produktion des VN5 beginnt. VN5 wird voraussichtlich über 70% des Produktionsvolumens ausmachen und ist jetzt auf dem britischen Markt erhältlich. Bestellungen auf dem europäischen Festland werden ab Frühjahr 2021 entgegengenommen. 

Jörg Hofmann, CEO von LEVC, kommentierte: ​„Wir freuen uns, Modul-System als unseren ersten offiziellen Montagepartner für den VN5 bekannt zu geben. Modul-System gilt als einer der angesehensten Umrüster und Hersteller von kundenspezifischen Regalen und wird maßgeschneiderte Lösungen für den VN5 entwickeln und das Fahrzeug so auf die spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen unserer Kunden zuschneiden. Von Logistik und Telekommunikation bis hin zu Lebensmittelkühlung und Versorgern ist der VN5 für eine Vielzahl von Branchen gut geeignet.​“​

In einer Stellungnahme von Paul Railston, Geschäftsführer von Modul-System UK, heißt es: ​„Als Premiumpartner vieler großer Fahrzeughersteller freut sich Modul-System über die Gelegenheit, zusammen mit LEVC an der Entwicklung unserer Fahrzeugeinrichtungen für den elektrischen Van VN5 zu arbeiten. Das war eine großartige Gelegenheit für Modul-System, die wir gern genutzt haben. Der VN5 ist ein Van, der im Arbeitsumfeld wirklich bestehen und abliefern kann und die betrieblichen Anforderungen und die Anforderungen an die Fahrzeuganwendungen eines breiten Spektrums an Unternehmen und Branchen erfüllt.​“

Der VN5 basiert auf der gleichen Architektur und der bewährten eCity-Range-Extender-Technologie wie der elektrische TX von LEVC und kann eine rein elektrische Reichweite von 98 km und eine flexible Gesamtreichweite von 489 km erreichen. Darüber hinaus verfügt der VN5 über dieselbe feste, leichte Konstruktion aus einem geklebtem Aluminium-Monocoque und SMC – eine Premiere im Segment der Kleintransporter mit einer Tonne Nutzlast, die für eine doppelt so lange Haltbarkeit ausgelegt ist wie die Wettbewerber.Außerdem verfügt der VN5 über einen in der Klasse führenden Wendekreis von nur 10,1 m, der für unschlagbare Mobilität im dichten Stadtverkehr sorgt.

Mit einer Ladekapazität von bis zu 5,5 m³ ist der VN5 so konzipiert, dass er problemlos zwei Euro-Paletten mit einer Bruttozuladung von mehr als 830 kg aufnehmen kann. Er ist mit einer großen Seitentür ausgestattet (durch die eine Palette seitlich eingeladen werden kann) sowie mit einer 60/40 geteilten Hecktür, die dem Fahrer das Be- und Entladen erleichtert.

Der VN5 wird über LEVCs wachsendes internationales Händlernetzwerk vertrieben, dem bis Ende dieses Jahres allein im Vereinigten Königreich mehr als 50 Standorte angehören. So ist sichergestellt, dass Kunden nie länger als 45 Minuten zu einer autorisierten LEVC-Werkstatt unterwegs sind.