SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Für Spezialisten

0 2019-04-15 869

Citroen erweitert das Angebot für den Kastenwagen Jumpy um Varianten für unwegsame Baustellen und schnelle Autobahnen.

Mit zwei neuen Varianten des Transporters Jumpy will Citroen nun Vielfahrer und Bauarbeiter locken. In der „Driver“-Edition des Kastenwagens sind Komfort-Extras wie Fernlichtassistent, Einparkhilfe und elektrisch verstellbare Außenspiegel an Bord, die „Worker“-Ausführung bietet unter anderem erhöhte Bodenfreiheit, Unterfahrschutz und Doppel-Beifahrersitzbank. Beide Modelle gibt es mit mittlerem oder langem Radstand sowie mit Einzel- oder Doppelkabine. Für den Antrieb stehen Dieselmotoren mit Leistungswerten zwischen 90 kW/120 PS und 130 kW/177 PS zur Wahl. Die Nettopreise starten bei 27.300 Euro (Worker) beziehungsweise 27.930 Euro (Driver).

Der Jumpy entstammt der Nutzfahrzeug-Kooperation von Citroen-Mutter PSA und Toyota. Bei den Japanern heißt das Modell Verso, bei Peugeot Expert und bei Opel Vivaro.

Hyundai Kona Elektro startet günstiger ins neue Modelljahr

0 2019-08-22 43

Hyundai schickt sein elektrisches Lifestyle-SUV Kona um 200 Euro günstiger ins neue Modelljahr 2020. Die unfangreiche Serienausstattung enthält unter anderem das Notrufsystem eCall. Ein 11 kW-Onboarder-Lader verkürzt Ladezeit.

 

Kleiner Softroader

0 2019-08-20 66

Wie schon zuvor bei den jeweiligen Konzernmodellen von VW und Seat kommt auch das kleinere SUV bei Skoda, der Kamiq, ohne Allradkompetenz. Ab dem 21. September steht er beim Händler.

Preise des Ceed-Crossovers

0 2019-08-19 154

Kia komplettiert nach Limousine, Kombi und Shooting Brake die kompakte Ceed-Baureihe mit dem Crossover Xceed. Der Fünftürer steht Ende September bei den Händlern und soll in Verbindung mit dem 88 kW/120 PS starken Dreizylinder-Turbo ab 21.390 Euro zu haben sein.

Kompakt mit viel Platz

0 2019-08-16 263

Wer ein Kompakt-SUV mit bis zu sieben Sitzen sucht, kann ab sofort auch den Mercedes-Benz GLB auf die Wunschliste setzen. Der ab Ende 2019 bei den Händlern stehende große Bruder des GLA kommt zu Preisen ab rund 37.700 Euro. Der Aufpreis zum kleineren Bruder beträgt damit rund 7.300 Euro. Insgesamt fünf Motoren stehen für den optional als Siebensitzer erhältlichen GLB zur Wahl.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden