SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019

Sondermodelle IQ-Drive

0 2019-01-14 616

VW legt eine neue Sondermodell-Familie namens IQ-Drive auf. Neben vielen Extras gibt es Preisvorteile. Die Baureihen Up, Polo, Golf, Tiguan, T-Roc, Touran und Sharan warten dabei unter anderem mit speziell designten Sitzbezügen und Leichtmetallrädern sowie abgedunkelte Seiten- und Heckscheiben auf.

Außerdem verfügen alle Versionen über gehobene Ausstattungen, die unter anderem eine Reihe von Assistenzsystemen umfassen. Als Preisvorteil gibt der Hersteller bis zu 3.400 Euro an.

Trotz einiger Gemeinsamkeiten fallen baureihenspezifisch die Ausstattungspakete recht unterschiedlich aus. Im Fall des Up (ab rund 13.200 Euro) sind zusätzlich unter anderem Lederlenkrad, Parkpiepser und Tempomat an Bord. Optional kann ein IQ.Drive-Plus-Paket für 820 Euro dazu bestellt werden, das 16-Zoll-Räder, Klimaanlage und ein Radio beinhaltet. Der Preisvorteil für den Up IQ-Drive beziffert VW mit bis zu 2.000 Euro. Der mindestens 22.900 Euro teure Golf IQ-Drive bietet als Besonderheiten Klimaautomatik, Totwinkelwarner, Abstandstempomat sowie das Licht- und Sichtpaket. Mit dem 1.600 Euro teuren Plus-Paket erhält man zusätzlich 17-Zöller, das Radiosystem Composition Media mit Navigationsfunktion, Verkehrszeichenerkennung oder Sprachbedienung. Hier liegt der Preisvorteil bei bis zu 3.200 Euro.

Neu aufgelegt

0 2019-02-15 17

Zuletzt war der Toyota Corolla unter dem Namen Auris unterwegs. Der Bestseller kommt jetzt neu auf den Markt und tritt wieder überall als Corolla auf. Beim Antrieb vertrauen die Japaner auf die bewährte Hybrid-Technik, daneben gibt es gefälliges Design und ordentliche Qualität. Bei den deutschen Händlern gibt die zwölfte Generation des weltweit meistverkauften Autos Anfang April ihren Einstand. Der klassische fünftürige Kompakte startet bei 20.990 Euro.

Sauber unterwegs!

0 2019-02-15 21

Nachdem der Wasserstoffantrieb im Hyundai iX35 ausführlich erprobt wurde und die ersten Nutzer auch außerhalb von Behörden und Testfahrern gefunden wurden, folgt mit dem Nexo der nächste Schritt. Für 69.000 Euro liefern die Koreaner ein Crossover-Modell mit Komplettausstattung, dass den Traum vom emissionslosen Fahren schon recht realistisch erscheinen lässt.

Ausblick auf nächstes E-Modell

0 2019-02-14 51

Audi plant in den kommenden Jahren eine große E-Auto-Offensive. Auf dem Genfer Salon (7. bis 17. März) stellen die Ingolstädter jetzt die Studie Q4 E-Tron vor. Das neue Fahrzeug soll sich an ihr orientieren.

5,6 Millionen E-Fahrzeuge

0 2019-02-14 24

2018 ist der Bestand der weltweit zugelassenen Elektroautos massiv gewachsen. Laut einer Analyse des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) hat im vergangenen Jahr die Zahl der Stromer im Straßenverkehr um fast zwei Drittel zugelegt. 2019 dürfte das Wachstum anhalten.

Tschechischer E-Crossover

0 2019-02-14 22

Skoda zeigt auf dem Genfer Salon (7. bis 17. März) mit der Studie Vision iV den tschechischen Verwandten des VW Neo. Denn neben der Kernmarke VW sollen künftig auch die Konzernschwestern das neue Baukastensystem für Elektroautos nutzen.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden