Das attraktive Angebot umfasst wie bisher Megane E-Tech Electric (Stromverbrauch kombiniert: 15,7-15,3 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Werte nach WLTP)3 und Kangoo Rapid E-Tech Electric (Stromverbrauch kombiniert: 18,7-18,4 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Werte nach WLTP).

Neu hinzu kommen im April:

  • Twingo E-Tech Electric (Stromverbrauch kombiniert: 16,0-16,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)
  • ZOE E-Tech Electric (Stromverbrauch kombiniert: 17,3 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)
  • Kangoo E-Tech Electric (Stromverbrauch kombiniert: 19,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Werte nach WLTP)
  • Master E-Tech Electric mit einer Gesamt-Fördersumme in Höhe von 4.500 Euro (Stromverbrauch kombiniert: 39,5-29,5 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)

Mit der nochmals verlängerten Aktion reagiert Renault auf die stufenweise Anpassung der Förderrichtlinie. Diese sieht für 2024, oder wenn das Budget in Höhe von 2,1 Milliarden Euro ausgeschöpft ist, eine nochmals reduzierte Prämie vor. Ebenso, wenn die Auslieferung nach dem 31. August 2023 erfolgt, und es sich um keine Privatbestellung handelt. In diesem Fall zahlen die ausliefernden Renault Partner nachträglich den Differenzbetrag zwischen der Innovationsprämie 2023 und dem geplanten Umweltbonus 2024 aus.

Die Garantie für die volle Innovationsprämie schließt an die erfolgreiche Vorjahresaktion an, die dem Absatz von reinen Elektrofahrzeugen einen deutlichen Schub verliehen hat. Sie ermöglicht die Bestellung eines rein batteriebetriebenen Renault Modells ohne Risiko einer reduzierten Prämie durch eine verzögerte Auslieferung. Die Garantie gilt für alle bestellbaren Ausstattungsversionen aus dem Elektro-Modellportfolio.

Nachhaltige Elektromobilität seit 2011 im Fokus

Renault setzt seit 2011 auf Elektromobilität und zählt damit zu den Pionieren für eine nachhaltige Antriebswende. Der französische Hersteller gestaltet die Transformation hin zur umweltschonenden Mobilität entscheidend mit und verfügt mit über 490.000 verkaufter Elektrofahrzeuge weltweit über eine einzigartige Expertise. Die E-Strategie leistet einen wichtigen Beitrag dazu, bis 2040 für die gesamte Renault Group Kohlenstoffneutralität in Europa zu erreichen. Wichtigste Bausteine sind dabei eine umfassende Modelloffensive, der Elektro-Industriepol „Renault ElectriCity“, strategische Bündnisse mit kompetenten Entwicklungspartnern und ein umfassendes Batterie-Lifecycle-Management.

Die Renault Group hat mit Ampere ein eigenständiges Unternehmen gegründet, das unter der Marke Renault Elektroautos mit modernster Software-Defined-Vehicle-Technologie entwickeln, herstellen und vertreiben wird. Das Technologieunternehmen wird mit rund 10.000 Beschäftigten Innovationen vorantreiben. Hierzu zählt auch ein rund 1.700-köpfiges, auf Software spezialisiertes Entwicklungsteam. Bis 2030 wird das Ampere Produktportfolio sechs Elektroautos umfassen: im B-Segment den neuen Renault 5 Electric und den Renault 4 Electric sowie im C-Segment Megane E-Tech Electric, Scenic Electric und zwei weitere Fahrzeuge.