Kleiner Aufkleber mit großer Wirkung

Die Kooperation mit SAFETY-e ermöglicht es Werkstattpartnern, den Kundenwunsch nach Sicherheit mit einem attraktiven Serviceangebot zu verknüpfen. „Beim Thema Sicherheit gibt es keine Kompromisse, weder bei uns, noch bei unseren Kunden“, sagt Bert Lembens, der den Bereich Sales Service bei Continental leitet. „Und Sicherheit hört nicht beim Produkt auf, sondern geht beim Service weiter. Wir sehen dieses sicherheitsrelevante Thema als zusätzlichen Baustein unserer umfangreichen Services für Werkstattpartner, neben etwa unserem Bonuspunkteprogramm oder dem Kennzahlenkompass.“

Partner profitieren von diesem Serviceangebot gleich mehrfach: Dank der Beteiligung von Continental an der SAFETY-e-Initiative können sie die SAFETY-e-Aufkleber zum Selbstkostenpreis erhalten und mit einem Co-Branding individualisieren. Das sorgt für Sichtbarkeit im Fahrzeug, insbesondere bei Fahrer und Beifahrer.

Gute Sichtbarkeit auch in der Werkstatt

Um die Kunden über die Aktion zu informieren, unterstützt ATE seine Werkstattpartner mit umfangreichem POS-Material: Ein Paket, bestehend aus Thekenaufstellern, Fensteraufklebern, Flyern, Rechnungsaufklebern, bedruckten Umschlägen, Social-Media-Inhalten und einem Kurzvideo, sorgt für Sichtbarkeit in der Werkstatt. Außerdem haben Partner die Möglichkeit, individualisierte SAFETY-e-Aufkleber über das MoreContinental Partner Programm abzurufen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 14,90 Euro für eine Registrierung, die Kosten sind einmalig. Punkte, die durch das Scannen von Produkten aus dem Hause Continental generiert wurden, können dort eingelöst werden – ohne zusätzlich entstehende Kosten für die Werkstatt.

Weitere Informationen gibt es auf der ATE-Website. Dort sind auch Bestellmöglichkeiten für SAFETY-e und die POS-Sets aufgeführt. Ab sofort lassen sich die Rettungskarten online über den ATE-Werbemittelshop bestellen.