„Der CUPRA Born hebt sich optisch deutlich von der Konkurrenz ab, und so außergewöhnlich, wie die Marke ist, präsentieren wir nun auch die Fahrzeuge in den neuen Räumen“, freut sich Geschäftsführer Christian Hackerott.

Die CUPRA Garage in the City der Hackerott-Gruppe liegt mitten in Hannovers Innenstadt. Nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt und umgeben von Galerien, angesagten Restaurants und namhaften Geschäften öffnet das exklusive CUPRA Haus als Vertriebsplatz für alle CUPRA Fahrzeuge.

Weil das gesamte Gebäude an der Joachimstraße 8 kernsaniert wurde, ist der Innenausbau komplett nach den Vorstellungen von Geschäftsführer Christian Hackerott und seinem Team gestaltet. „Das hat es uns erleichtert, aus dem Rohbau eine einzigartige Location zu machen und die CUPRA Garage in the City ganz in der CUPRA Optik zu einem echten Hingucker zu entwickeln“, erklärt Hackerott.

Auf 250 Quadratmetern gibt es in einem offenen Konzept Aufenthaltsbereiche mit Lounge-Charakter in der markentypischen Möblierung und eine Barista-Bar für den Kaffee zwischendurch. In diese futuristische Umgebung perfekt eingebettet sind drei CUPRA Modelle – darunter auch der CUPRA Born.

Der CUPRA Born ist das erste vollelektrische Modell der Marke und wird CO2-neutral (netto) produziert. „Der CUPRA Born spiegelt das wider, was CUPRA ausmacht. Er verbindet eigenständiges Design mit CUPRA typischer Fahrdynamik und Nachhaltigkeit“, schwärmt Erik Händler, der die Händlerorganisation leitet. „Den CUPRA Born muss man einfach selbst erleben. Allein dafür lohnt sich der Besuch des City Stores schon.“

Die CUPRA Garage in the City in Hannover ist der dritte CURPA Standort in der Hackerott-Gruppe und macht diese zu einem der wichtigsten CUPRA Partner in Norddeutschland. „Für die Entwicklung der Marke CUPRA in Norddeutschland und speziell in der Region Hannover ist die Hackerott-Gruppe ein wichtiger Partner“, erklärt Erik Händler. „Geschäftsführer Christian Hackerott geht voran und gehört zu unseren innovativsten Partnern. Er lebt die Marke konsequent und hat das City-Store-Konzept eindrucksvoll umgesetzt.“

Christian Hackerott eröffnete den City Store mit Erik Händler und Gebietsleiter Ronny Preiss pandemiebedingt ohne eine große Feier. „Das Opening im kleinen Kreis ist natürlich der gesundheitspolitischen Lage geschuldet. Wir alle tragen eine Verantwortung für unsere Mitarbeitenden und die Gäste in unserem Haus“, sagt Erik Händler. Kund*innen können die Verkaufsflächen aktuell unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandregeln weiterhin besuchen und sich selbst ein Bild von den neuen Modellen und natürlich dem CUPRA Born machen.

Dass die Hackerott-Gruppe die Marke CUPRA am Puls der Zeit lebt, zeigt man auch mit der virtuellen CUPRA Garage: Mit ihrem digitalen Autohaus HACKEROTT@Home-Konzept haben Hackerott und sein Team die Möglichkeit geschaffen, die Beratung auch in schwierigen Zeiten auf die Kund*innen zuzuschneiden. Durch die Live-Beratung per Video-3D-Brille können Kund*innen über einen Livestream jedes Detail des Fahrzeuges in hochauflösender Qualität bequem von zu Hause betrachten.

Auf Wunsch wird das Fahrzeug für eine ausgiebige Probefahrt kostenlos direkt vor die Haustür gebracht, selbstverständlich unter Einhaltung der aktuellen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen. Somit hat die Firma Hackerott clevere Antworten auf die aktuellen Fragen in puncto sicherer Autokauf und Beratung gefunden.