„Wir haben mit dem 100. Partner in Deutschland eine wichtige Hürde genommen“, sagt Thierry Vanengelandt, Direktor Franchise Euromaster Deutschland und Österreich. „Seit Beginn der Corona-Pandemie haben wir bei der Gewinnung von Partnern deutlich an Fahrt aufgenommen. Die Entwicklung zeigt, dass sich nicht nur Kunden auch in Krisenzeiten voll und ganz auf Euromaster verlassen, sondern sich auch Einzelunternehmer in unserem Netzwerk erfolgreich entwickeln können.“

Ab 1. September 2021 firmiert die Lada Automobile GmbH im niedersächsischen Neu Wulmstorf unter Euromaster-Flagge. Bereits besiegelt ist auch die Franchise-Partnerschaft mit dem Karlsruher Autohaus Katz, das sich mit seinen beiden Unternehmensstandorten offiziell zum 1. Januar 2022 dem Euromaster-Netzwerk anschließt.

Nicht nur bei der Gewinnung neuer Partner ist Euromaster in den vergangenen zwei Jahren sehr erfolgreich gewesen, auch immer mehr bestehende Partner verlängern ihre Verträge vorzeitig, um ihr weiteres Wachstum unter der starken Marke Euromaster rechtzeitig zu sichern. So auch Reifen- und Autoservice Howe aus Neumünster, der seinen Franchise-Vertrag gerade um weitere fünf Jahre verlängert hat.

„Euromaster hat in den letzten zwei Jahren auch in Studien und Umfragen immer wieder sehr gut abgeschnitten und viele Preise gewonnen. Die Anerkennung unserer hohen Qualität und Kompetenz spricht sich natürlich rum. Wir freuen uns, dass unser Netzwerk so stark wächst und wollen in diesem Jahr in jedem Fall noch weitere Partner gewinnen“, ergänzt Dr. David Gabrysch, Geschäftsführer Euromaster Deutschland und Österreich.